Warum sind Krimis im Fernsehen so häufig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo :)

Krimis sind so präsent weil sie eine massenpopuläre Form der Fernsehunterhaltung darstellen --------> die Geschichten und auch die Protagonisten gängiger TV-Krimiserien, egal ob nun der "Bulle von Tölz", Rainer Hunold als "Staatsanwalt" oder der markige Kommissar Balko, sprechen ihre jeweiligen verschiedenen Zielgruppen an, sorgen für Identifikation und nebenher auch für Unterhaltung..

Und weil das Fernsehen ja auch Marktanteile erreichen, Geld verdienen & bei der "werberelevanten" Zielgruppe (14 bis 49 Jahre?) akzeptiert sein möchte, richtet man das Programm eben nach dem Geschmack der Masse aus.. und Krimis sind einfach ein Dauerbrenner sowie Arzt- oder Familienserien oder gut gemachte Dokumentationen :)

Machen einen gewissen Reiz und entspannen.

Im Fernsehen wird das ausgestrahlt was hohe Einschaltquoten hat. Früher als das Fernsehen noch neu war, war neben den ganzen Kuschel- und Liebesfilmen der Krimi-Genre das einzige was für Spannung sorgte. Und es wird auch heute noch aus diesem Grund gerne gesehen.

Was möchtest Du wissen?