Gründe warum IOS besser als Android ist?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Hier sind ein paar Vorteile, die mir so spontan eingefallen sind und mir sehr wichtig sind. Und Natürlich ein paar Nachteile, die mir so eingefallen sind.

  • Keine vorinstallierten Apps von Dritten, dass das Handy schon beim ersten Start unnötig überschwemmt ist, wie bei Android, zb. 3 vorinstallierte App Stores von Google, von z. B. Samsung (bei Samsung Handys) und Telefonanbieter (wenn man es vom Telefonanbieter hat). Als ob einer nicht reicht und das wäre in diesen Fall der Google Play Store. 
  • App Berichtigungen: Bei iOS muss jede App vorher fragen, ob es zb. die Kamera verwenden darf, ansonsten ist der Zugriff verweigert. Kann auch in den Einstellungen verwalten werden und gibt mehr Kontrolle. Bei Android: Nach dem Motto: "Entweder du akzeptierst alle Berechtigungen, oder du kannst die App nicht installieren". Da fängt es dann auch schon an, dass die Dritt-Entwickler dann auch Berechtigungen verlangen, obwohl die App, diese eigentlich nicht benötigen würden, diese Informationen werden dann bestimmt z. B. für Werbung verkauft. 
  • Updates: Sicherheitsupdates kommen häufiger und schneller, jedes Jahr kommt ein neues iOS. Apple veröffentlicht das Betriebssystem und dann kann es jeder, egal welches Modell, Land, Telefonanbieter oder ob Sim Look oder nicht hat, gleich downloaden. Bei Android dauert es Monatelang , bis es auch für alle Nutzer angekommen ist. Denn Google entwickelt ein neues großes Update (ist fertig) dann wird es zu z. B. Samsung verschickt (überarbeiten das UI und packen weiter Apps drauf) danach kommt es wieder zu Google, dann kommt es zu deinem Telefonanbieter (noch mehr Apps) danach kommt es wieder zu Google. Und erst dann wird es für den Endkunden ausgeliefert. Google Handys bekommen es als erstes. Dann bekommen es die, die das Gerät nicht beim Telefonanbieter gekauft haben zuerst, und die anderen bekommen es, wenn der Telefonanbieter fertig ist (dauert laaaange), einer ist ein wenig schneller, der andere braucht um einiges) länger. Bei iOS hat nur Apple die Finger im Spiel und die verschicken es nicht von A nach B und von B nach C und wieder zurück und packen auch keine Apps von Dritten drauf.
  • App Prüfung: Jede App wird, bevor es im App Store landet, ausgiebig getestet und auf Viren etc. überprüft. Außerdem ist jede App in einer sogenannten Sandbox drinnen, wo sie nicht raus kann und auf keine Systemeinstellungen etc. zugreifen bzw. ändern können. 
  • Synchronisierung: Fotos und Videos, Kalender, Kontakte, Notizen, Erinnerungen, eigene (intelligente) Mail-Ordner, iBooks, iTunes, Wetterorte, FaceTime, und weiteren Standard Programmen werden/kann mit anderen iOS und OS X bzw. macOS synchronisiert. Ab macOS Sierra auch die Zwischenablage.
  • Handoff: Kann mit anderen Apple Geräten genau da weitermachen, wo man mit den anderen aufgehört hat.
  • Service: Sehr freundlicher und hilfsbereiter Kundendienst.
  • Überschaubare und übersichtliche Auswahl an Geräten, da es nur ein paar gibt. Beispielsweise bei Samsung gibt es so viele, das man den Durchblick schon verloren hat, z. B. Galaxy S, S edge(+), Mini, Note, A, J, Neo, Grand, usw. 

Natürlich hat auch iOS Nachteile

  • man kann keine Apps von anderen Quellen installieren, mit Ausnahme eines jailbreaks.
  • iPhones kann keine Dateien per Bluetooth an andere Smartphones schicken (gesperrt). Unter 2 Apple Geräten kann man aber schnell und komfortabel mittels AirDrop sehr schnell (bis zu 15 Megabyte pro Sekunde) mehrere Dateien verschicken.
  • Auch ist es ein großer Nachteil für Apple, dass man nur 1 Jahr statt 2 Jahre Gewährleistung hat. Ich muss aber dazu sagen, dass ich auch mit meinem iPhone, was bald 2 Jahre alt wird, noch sehr zufrieden bin und noch immer gleich schnell läuft, als vor 2 Jahren, das hatte ich noch bei keinen anderen Smartphone, auch sieht es noch top aus (hab auch gut aufgepasst). Bei meinen vorherigen Smartphones (Galaxy S und S3) ist es nach 1,5 Jahren soo extrem langsam geworden, das man dann keine Lust mehr hatte, irgendetwas zu machen. Auch löste sich auf der Seite / Kante der Lack (ist bekannt), hab aber gleich gut aufgepasst. Kann natürlich mit den neueren Modelle anders sein, da sie jetzt auch hochwertiger sind. Trotzdem hat man bei Apple leider nur 1 Jahr Gewährleistung und mit den kostenpflichtigen Apple Care+ 3 Jahre.
  • Der Preis. Aber z. B. Samsung (eines von den Top Modellen) ist auch fast gleich teuer. Auch gibt es keine günstigen Einsteigermodellen, außer vielleicht das SE oder die älteren Geräte. 

-/+ Kein Mikro USB Anschluss, stört mich aber nicht, da ich den Lightning Stecker besser finde, da man ihn auch umgekehrt einstecken kann und ich sonst keinen Mikro USB mehr brauche.

Ob das für den Preis gerechtfertigt ist, ist jedem selbst überlassen. Ich bin gespannt, ob mein iPhone 6 auch nach 3 Jahren, so schnell läuft, wie am ersten Tag.

MfG

Danke für diese Zusammenfassung! :)

0
@Jonathan2015

Dankeschön für die Hilfreichste Antwort Auszeichnung! :D

Bei einem Punkt ist mir ein Fehler unterlaufen und zwar bei diesen hier:

Auch ist es ein großer Nachteil für Apple, dass man nur 1 Jahr statt 2 Jahre Gewährleistung hat. 

Statt Gewährleistung gehört da Garantie hinein und ist deshalb kein (ganzer) Minuspunkt mehr, da Apple doch die gesetzlichen 2 Jahre Gewährleistung und 1 Jahr (freiwillige) Garantie hat. Ich dachte vorher immer, dass Apple mit der Gewährleistung eine Ausnahme hat, die ich mir nicht erklären konnte. Die meisten Hersteller bieten aber trotzdem 2 Jahre Garantie an und ist deshalb trotzdem ein kleiner Minuspunkt für Apple. Ich entschuldige mich, für diesen Fehler.

Falls die Leute dachten, dass ich Handys mit Smartphones vergleiche (wenn man es streng nimmt, mit den Handys und Smartphones): Mit Handys habe ich weiterhin nur die Smartphones gemeint, hab nur öfter Handys geschrieben, da es kürzer ist.



0
@Franz159

Gar kein Problem! Finde es sehr sozial, dass du dich nochmals verbessert hast. :D

0

Die Update-Politik ist bei iOS deutlich besser. Es gibt regelmäßig Sicherheitspudates für aktuelle Modelle von Apple, wohingegen bei Android (wenn überhaupt) ein Handy höchstens mal ein Update in nach einem Jahr gibt.

Weiterhin sehe ich in der hardwarenahen Programmierung von Apple-Geräten einen Vorteil, da die System-Apps direkt auf ein iPhone, etc abgestimmt werden können, bei Android wäre das gar nicht möglich, da es so unendlich viele Geräte gibt, hier müssen die Hersteller (zB Samsung) die Software an das Gerät anpassen, oder sie übernehmen das originale Android (zB Motorola), was nicht angepasst ist.

Noch zu ergänzen ist, dass Apple nicht von Haus aus sicherer ist, auch für iPhones gibt es viele Viren, allerdings werden Sicherheitslücken von Apple schneller gestopft (auch das ist relativ, auch Google bringt regelmäßig Updates raus, das Problem ist aber die Verteilung).

0

Du kannst nicht einfach nur die Vorteile verlangen ohne auf die Nachteile einzugehen, deswegen werde ich dir nun beides auflisten, ohne irgendwelche Flachwitze wie die paar vor mir.

-Weniger Personalisierungsmöglichkeiten

-Weniger Freiheiten

-Android ist auf mehreren Geräten von unterschiedlichen Firmen vorhanden, so konkurrieren alle miteinander wodurch die Käufer profitieren. Wenn du iOs möchtest, musst du zu Apple gehen.

-Micro-USB wird nicht nur für Handys verwendet sondern auch für viele andere Geräte, so brauchst du nur ein Kabel mitzuschleppen.

+iOs Updates kommen auch bei sehr alten Handys an

+Aufgrund der Beschränktheit gibt es nur wenige Viren und man ist tatsächlich mehr geschützt. (Falls man sich nicht dumm anstellt fängt man bei keinem Gerät Viren)

+iOs arbeitet gut mit OsX, falls du bereits ein Macbook oder einen iMac hast.

Ich persönlich würde dir aber definitiv zu einem günstigen Gerät mit Android raten.

Was ist besser iphone oder samsung (ios oder android)?

Was ist besser?

...zur Frage

Rücktritt vom Kaufvertrag wegen Sachmangel §434?

Hallo liebe GuteFrage.net Community, ich habe folgendes Problem, mein Fingerabdruckscanner meines Galaxy ALPHA funktioniert nicht mehr, es kommt beim Versuch des Einrichtens immer die Fehlermeldung: " Es ist ein Fehler beim Fingerabdrucksensor aufgetreten. Starten Sie das Gerät neu, wenn die Meldung häufiger auftritt. " Nach mehrfachem Auschalten ( bestimmt um die 50 mal ) ,-warten auf ein eventuelles Update und heute sogar das Zurückstellen des Handys auf die Werkeinstellungen, kommt die Meldung immernoch!! Es handelt sich also wohl um einen verseckten Sachmangel. Nun meine Frage Samsung hat zwar die Rechte theoretisch 2-mal nachzubessern ABER nutzen die das auch? Das Internet ist voll mit diesesm Mangel ( Beweise hätte ich also genug, dass der Mangel bei der Übergabe schon bestand ). Zu dem ist mein Akku deffek (5h Laufzeit), das Telefon überhitzt regelmäßig und fährt sich von selbst runter! Am einfachsten wäre also eine Nacherfüllung wie zum Beispiel der Rücktritt vom Kaufvertrag, bzw ein neues oder besseres Modell, gerne auch mit Zuzahlung! Das Handy ist etwas über ein Jahr alt, hab also noch Gewährleistung!

Ich hoffe hier melden sich welche, die wirklich Ahnung und Erfahrung in dem Thema haben. PS ich bin 17, die Verkäfufer denken da ja oftmals, SIe können einen verar***en, auch deshalb ist es nicht verkehrt über die Sache besser bescheid zu wissen!!

MfG

...zur Frage

ist ios oder Android besser?

Hey

Findet ihr Ios(Apple) oder Android besser?

...zur Frage

iOS auf Android Smartphones. Warum Habe IPhones so "schlechte" Hardware?

Frage 1:Wenn man iOS auf Android Smartphones machen würde, ist dass dann übelst schnell, weil iPhones ja auch nur so "schlechte " Hardware hat und Android Smartphones bessere? Frage 2: Warum kommen iPhones mit so "schlechter" Hardware aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?