Gründe, warum ich ständig auf der Straße oder sonst wo angestarrt oder beleidigt werde..?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf die Meinung der pubertierenden Kiddies würde ich ja gar nichts geben. Das mit der Physio-Praxis ist interessanter.

Hast dich mal im Spiegel beobachtet wenn du lächelst? Wie wirken Fotos auf dich auf denen du lächelst?

Übrigens: Ein aufgesetztes, gezwungenes Lächeln erkennen die meisten Menschen sofort. Aufrichtig wirkts halt nur, wenn es ehrlich gemeint ist. Das kann nicht jeder, deswegen ist auch nicht für jeden ein Job "am Menschen" etwas. Oder man lebt halt damit, als unfreundlich wahrgenommen zu werden.

Übrigens hast du mit deinem "Ich hab das Praktikum sofort abgebrochen" natürlich direkt eine Chance vertan, an dir zu arbeiten, das Problem in Angriff zu nehmen und dich weiter zu entwickeln. Weg laufen ist selten zielführend.

Jap.. ich wirke auf Bildern normal, glücklich und lächelnd, selbstbewusst, freundlich und viel mehr. Wenn ich Freunde, Lehrer (Lehrer haben schon häufiger meine Art gelobt, da ich ja immer alle grüße, Tür offen halte für Lehrer, beim Tragen helfe u.s.w.) oder sonst wen frage, dann wird mir gesagt, ich bin "lieb, zuvorkommend, entspannt und sehr freundlich".. :/ Deshalb verstehe ich das auch nicht. Und es regt mich einfach nur auf, weil ich die da nicht mehr fragen kann.. :/

Nein, mein Lächeln ist nicht gezwungen oder aufgesetzt. Ich hab mich ja jedes Mal riesig gefreut, wenn eine Person reinkam. Insbesondere eine ältere Frau fand ich total toll und ich hab dort ja auch einen Jungen kennengelernt, mit dem ich mich immer noch gut verstehe und wir waren auch ein Paar. also er hat immer gesagt, dass ich gestrahlt hab, wenn er reinkam und dass ihn das fasziniert hat. ^^ Außerdem fand er es bewundernswert, dass ich einen kleinen Jungen so liebevoll betreut habe, als seine Mutter ne Massage und Physio bekam.

Ich verstehe es einfach nicht..

0
@walterfaber007

Um zu verstehen, ist es wichtig mal die Leute zu fragen, die dir dieses Feedback (direkt oder indirekt) geben. Darfst halt nicht davon rennen (kündigen, nach Hause laufen und allein weinen). Einfach mal direkt fragen. Dir einen Spiegel vorhalten lassen. Das hilft beim selbst-reflektieren ungemein.

0
@Mireilles

Und es ist ganz sicher, dass ich eine Antwort bekam? Wohl eher nicht..

Ich hab nicht direkt "gekündigt", mein Chef hat gesagt, er möchte mich dort nicht mehr haben, aber"wenn du noch BOCK HAST, um es in deiner Sprache zu sagen..", kann ich da bleiben. Natürlich bin ich gegangen und zurück will ich nicht, weil ich das Praktikum nicht in meinem Bundesland gemacht habe und ich keine Lust habe, irgendwo hinzufahren, um dort eine Antwort zu bekommen, die sowieso nicht richtig ist.

Mal abgesehen davon: die meisten sind doch eh feige und sagen dann :" oh, ne du warst ein liebes Mädel!" .. Und die, die ich schon gefragt habe (Freund, Eltern, Lehrerin - die mich damals besucht hat) meinten ja, ich sei sehr gut gewesen vom Verhalten. Ich hab ja mit denen darüber gesprochen! -.-

0
@walterfaber007

Du sollst doch die fragen, die dich kritisieren und nicht die, die dir eh schon wohlgesonnen sind.

Was glaubst du warum so viele wirklich grausam "singende" Menschen bei Deutschland sucht den Superstar sind? Weil die vorher nur Menschen um ihre Meinung fragen, die ihnen wohlgesonnen sind. Und natürlich werden die Eltern und Freunde das Stimmchen zauberhaft toll finden. Objektiv ist anders.

0
@Mireilles

Mhh.. aber ist die Antwort von Leuten auch objektiv, wenn die mich anscheinend von Anfang an nicht mögen bzw. von Anfang an kritisieren?

Naja, egal.. ich hab vor ein paar Stunden einer ehemaligen Arbeitskollegin auf FB gefragt, warum sie und die anderen nicht mochten. Sie meint, ich sei zu gut gewesen, bzw. hätte mich aufgeführt, als wäre ich die Beste, dabei sei ich nur ne Praktikantin gewesen. Und mein "Heile-Welt-Getuhe" ging ihr auf die Nerven, ebenso, dass die Patienten mich als Hilfe wollen und weil sie damals in den Patienten verliebt war, mit dem ich später zusammen kam. "Nur weil du alles bekommst, beliebt bist und deine Eltern mit Geld um sich werfen, bedeutet es nicht, dass du besser bist, als wir es sind.." <- Sinnlos.

Das erklärt aber nicht, warum mein CHEF sich so unreif aufgeführt hat.

Hauptsache, du vergleichst mein Verhalten gerade nicht mit einem grausam singenden Menschen von DSDS. :/

P.S. Ich hab nicht vor, Physiotherapeutin zu werden.

0

Ok. Heule Dich aus und dann nehme Stift und Papier und gehe die Situation noch mal durch. Überlege Dir passende scharfe Antworten. So trainierst Du Dir welche an. So kleines Kroppzeug aus asozialem Elternhaus braucht nur eine aus tiefem Herzen kommende aufgezeigte Grenze. Übe vor dem Spiegel. Schaue auf youtube nach mobbing, schulmobbing, stalking. Da findest Du manche gute Anregung. Auch wenn Du die Suchmaske des Browsers nutzt wirst Du fündig. Und schaue nach welche Möglichkeiten es gibt das Selbstbewusstsein zu stärken. Es gibt massenweise gibst Du das Wort bei youtube langsam ein, nutzt die Suchmaske des Browsers. Sie Dir die Mühe wert eine andere Haltung zu trainieren. Ein Selbstverteidigungskurs kann hilfreich sein.

Danke für die Antwort. Ich habe einmal wegen dieses Vorfalls geweint. Das bedeutet nicht, dass ich jetzt ständig anfange zu heulen, wenn mich jemand doof anguckt.. O.O

Ich kenne "scharfe Antworten".. Nur muss ich mich halt selten wehren, meistens machen es die Personen für mich, die bei mir sind (Freunde und sowas halt).. Im Park hab ich ja nichts mehr mitbekommen, weil ich dann ja sofort gegangen bin.. von daher.

Ich boxe 2 Mal die Woche. Ist zwar nicht meine Lieblingssportart, aber ich musste mir was neben Reiten und Laufen aussuchen.. Und Boxen hat meine Kondition enorm gestärkt.

0

Ich weiß ja nicht wie du aussiehst .. oft sind "junge" Jungs (14-16) eingeschüchtert und machen sich lustig,die Reife kommt später , fast alle Topmodels wurden früher gemobbt .. Die alten Leute wollen kontrollieren ob dein Hund kac*t und ob du das auch ganz sicher mit einem Beutel wegmachst . Einmal hat ein alter Mann sogar mit dem Fahrrad angehalten und wollte solange warten bis der Beutel im Mülleimer ist . Ich bin dann mit den (vollem) Beutel zu ihm gegangen und hab gefragt ob er ihn haben möchte XD er ist ohne ein Wort weitergefahren XD XD

Muss ich auch mal machen, wobei meine Hunde stets im Wald oder auf Feldwegen machen und da niemand "zuguckt".. da bin ich ganz alleine mit mir, dem Haufen und einer netten Tüte. :-) Mich nervt es trotzdem, weil ich es hasse, angestarrt zu werden. Ich meine, freundliche Blicke sind ja noch in Ordnung, aber dieses.. miese Gestarre nervt und ist angsteinflößend..

0

hundevertrag?

Hey leute, ich hab da mal ne frage ein Kumpel von mir hat seinem Bruder einen welpen geschenkt mein kumpel hat ihn gekauft und den Vertrag unterschrieben das wenn was sein sollte er denn hund zurück geben kann. Er meinte aber zu den Besitzern das es ein Geschenk sein sollte. Nun meine frage ist der Vertrag nichtig da er denn hund an seinem Bruder verschenkt hat und er mit dem hund machen kann was er will sei es (weiter verkaufen oder weiter schenken) bedanke mich jetzt schon mal für die hilfe ich leite dies dann an ihm weiter :)

...zur Frage

Hund zittert total....

Hallo, mein Hund sitzt neben mir und zittert total und bellt nichts aus was soll das bedeuten?? Er macht mir ein wenig angst weil manche Leute zu mir schon gesagt haben das Tiere Geister sehen können.... Hättet ihr eine Idee was er hat?? Wenn ja bitte gebt eine Antwort... Danke im Vorraus

...zur Frage

Streuner Hunde gefährlich?

Hallo ich bin gerade im Urlaub in Griechenland und hier ist ein Hund direkt neben meiner liegematte. Der beißt auch nicht ich hab ihn gestreichelt jedoch warnt mich eine Oma die ganze Zeit ihn in ruhe zu lassen da er krank sein könnte oder Läuse, zecken usw hat. Ist der Hund jetzt gefährlich? Kann ich von ihm krank werden (es steht nivhtmal fest ob er nun Krank ist). ich kwnn mich mit Hunden auch nicht aus also darf ich ihn streicheln oder stimmt das was die Oma sagt und der Hund sei gefährlich für mich

...zur Frage

Hund im Bett? Was denkt ihr darüber? Inkonsequent?

Hallo!

Eigentlich hatte ich nie darüber nachgedacht, dass mein zukünftiger Hund in meinem Bett schlafen darf. Ich hätte nämlich nie gedacht, dass meine Mutter das erlauben würde. Jetzt bin ich mir halt sehr unschlüssig und im Internet habe ich dazu seeehr verschiedene Sachen gelesen. Die einen "Studien" sagen, es sei sehr gut, aber die anderen sagen, es sei sogar gefährlich.

Dazu kommt noch folgendes. Meine Mutter möchte noch niemals, dass der Hund auf die Couch darf. Aber aufs Bett ist es plötzlich okay? Sieht der Hund überhaupt einen Unterschied zwischen Bett und Couch? Wenn nicht, wäre es doch sehr inkonsequent den Hund ins Bett zu lassen, aber nicht auf die Couch.

Falls ich den Hund nicht in meinem Bett schlafen lasse, dann würde sein Schlafplatz ca einen halben Meter neben meinem Bett sein.

Was denkt ihr? Ist Couch und Bett genau das gleiche für den Hund und wäre es dann inkonsequent, wenn er im Bett schlafen würde? Und was hält ihr überhaupt davon, den Hund direkt neben einen schlafen zu lassen? (Außerdem handelt es sich um einen älteren Hund, also keinen Welpen)

Lg

...zur Frage

Meine Mutter liebt es, mich zu bestrafen?

Meine Mutter gibt mir für jede Kleinigkeit Höchststrafen und ich habe das Gefühl, sie liebt es, mich jedes mal am Boden zerstört im Zimmer heulen zu sehen

...zur Frage

Liegt es an mir, dass ich mich als Nett-Aushilfe unwohl fühle?

Hallo Community

erst mal ein kleines sorry wegen der komisch vormulierten Frage aber eigentlich suche ich nur erfahrungsberichte von Leuten die bei der Marktkette Netto als Aushilfe Arbeiten oder gerade anfangen.

Meine Situation ist folgende. Ich habe mein Abitur gemacht und will anfangen zu Studieren. Jedoch fängt das Semester erst in ein paar Monaten an, deswegen wollte ich meine viele Zeit nutzten um etwas zu Arbeiten. Dabei habe ich als Aushilfe im Netto angefangen. An meinen ersten Tag habe ich kaum eine Einführung erhalten und musste direkt anfangen. Logischerweise habe ich viele Dinge nicht gefunden oder Falsch gemacht, war eben noch nie im Einzelhandel bereich tätig. Dies habe ich gesagt aber darauf wurde natürlich keine Rücksicht genommen. Ich war also ziemlich langsam es hat sich aber niemand beschwert. Nach meinen 3 Tag wollte die Chefin plötzlich mit mir reden und sagte ich sollte schneller werden. Daraufhin sagte ich natürlich das ich mich bemühe aber immer noch manche sachen nicht schnell finde (Regaleinräumer). An meinen 5 Tag musste ich dann zur Kassenschulung und habe diese auch bestanden. Jetzt muss ich in meinen Laden sofort an die 2. Kasse wobei ich dort manchmal immer noch überfordert bin wenn es z.b um Obst gemüse geht was man nicht alltäglich sieht, da braucht man ja den richtigen Namen oder die PLU. Nachdem ich dann einmal Feldsalat mit Kopfsalat vertauscht habe bekomme ich direkt super viel ärger. Wieder mal gespräch mit der Chefin. Diesmal war ich nicht zurückhaltend und habe sie offen Konfrontiert was sie eigentlich von mir verlangt und woher ich das alles können soll wenn es mir keiner richtig zeigt. Sie bringt es eben immer so rüber als würde ich total lahm sein und jeder andere wäre besser für den job, bin etwa seit 13 Tagen dort (Arbeite etwa 1 mal in der Woche insgesamt bin ich seit 1 Monat und 10 tagen angestellt). Habe mich natürlich auch schon verbessert finde die meisten Sachen auf anhieb und bin schon doppelt so schnell wie vorher, aber ihr reicht es anscheinend nicht. Kann man nach so kurzer arbeitszeit wirklich verlangen das ich auf einen Niveau von den anderen Arbeite die schon Jahre dort sind ?

Manchmal fühle ich mich dort total unwohl und überfordert und meine Frage wäre jetzt ist es euch auch so am anfang ergangen und wann seit ihr wirklich auf den standard der Mitarbeiter gekommen die schon Jahre lang dort sind. Tipps wie man sich verbessern könnte fände ich auch hilfreich :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?