Gründe für immer wiederkehrende Kopfschmerzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Helferlein7,

bei immer wiederkehrenden Kopfschmerzen können verschiedene Krankheiten als Ursache in Frage kommen. Es ist wichtig, die Ursache deiner Kopfschmerzen von einem Arzt herausfinden zu lassen, denn bei Migräne helfen z. B. ganz andere Medikamente und Therapien, als bei Spannungskopfschmerzen. Kopfschmerzen können auch durch die Augen (Fehlsichtigkeit) oder durch Probleme an der Wirbelsäule (Muskelverspannung) hervorgerufen werden.

Erster Ansprechpartner sollte dein Hausarzt sein. Er kann dich dann an die richtigen Fachärzte überweisen:

  • Orthopäde (Wirbelsäule).
  • Neurologe (Migräne, Spannungskopfschmerz).
  • Augenarzt.

Bei einigen Kopfschmerzarten hilft vorbeugend:

  • Mindestens 2 Liter (nicht zuckerhaltiges) am Tag zu trinken – an heißen Tagen mehr.
  • Ausreichend zu schlafen. Wenn du dich nach 7,5 Std. ausgeschlafen fühlst, ist das ok. Gut wäre auch, immer ungefähr um die gleiche Zeit schlafen zu gehen und aufzustehen.
  • Regelmäßige und gesunde Ernährung.
  • Regelmäßiger leichter Ausdauersport (Radfahren, Schwimmen oder Joggen).

2 Std. am Tag am PC zu sein löst normalerweise keine Kopfschmerzen aus. Da müssten ja alle Menschen, die beruflich 8 Std. am PC arbeiten, unter Kopfschmerzen leiden… Wenn man aber die falsche Körperhaltung am PC hat, dann kann das schon zu Kopfschmerzen führen.



Wenn deine Kopfschmerzen keine orthopädische Ursache haben und sie auch nicht von den Augen kommen, dann kannst du unter folgendem Link einen Kopfschmerztest machen, der dir Hinweise auf die restlichen Kopfschmerzarten (Spannungskopfschmerzen, Migräne, Clusterkopfschmerz oder Medikamentenkopfschmerz) gibt (der Test ersetzt natürlich keinen Arztbesuch).

http://www.netdoktor.de/Service/Test+Quiz/Welcher-Kopfschmerz-quaelt-Sie-t32.html

LG Emelina


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Emelina
01.03.2017, 18:55

Danke für den Stern :)

0

Schau mal, ob du Anämie hast (Blutarmut). Das Blut besteht zu 45% aus den Blutzellen, diese wiederrum aus 99% den roten Blutkörperchen, die du für den Sauerstofftransport brauchst: Wenn du zu wenig hast, können Symptome sein: Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwäche, Leistungsnachlass

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Augenprobleme, falsche Haltung, Kieferprobleme, Stress, Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?