Was für Gründe gibt es für eine fleischlose Ernährung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo! 

Ich bin seit fast 2 Jahren Vegetarierin und hatte noch nie Probleme mit Eisenmangel. Ich denke, wenn man darauf achtet, was man isst, dann kannst du ohne Probleme vegetarisch essen. Denn in vielen fleischlosen Sachen ist Eisen mitdrin :) Sogar als fleischesser kann man Eisenmangel haben! 

Ich bekomm auch oft zu hören, dass ich so dünn bin, weil ich kein Fleisch esse. Dass man allgemein mager wird, ohne Fleisch. Das stimmt überhaupt nicht, ich habe sogar etwas zugenommen, als ich Vegetarier wurde (Davor war ich leicht untergewichtig). Also hat sich das sogar normalisiert, da ich einfach bewusster gegessen habe.

Ich denk, man kann so gut wie alle Argumente, die gegen Vegetarismus sprechen, widerlegen. Ich fühle mich viel besser mit der Lebensweise, und fühl mich auch gesünder. 

Mir gehts hauptsächlich um die Tierhaltung, deswegen esse ich weder Fleisch noch Fisch. Und dazu gibts nun wirklich kein Gegenargument. :)

Vielen Dank für deine Antwort :))

0

Bin jetzt auch seit ein paar Jahren Vegetarier, allerdings habe ich mich nicht wegen Massentierhaltung usw dazu entschlossen, wusste damals kaum etwas über das Thema. Es ist bei mir einfach so, dass ich den Gedanken nicht ertragen kann, gerade auf einem Tier herum zu beißen. Dann kommen mir Bilder wie der Fisch zum Beispiel fröhlich im Meer schwimmt und stelle mir dann vor, wie ich ihn zerbeiße. Kann deshalb sowas auch nicht wirklich genießen. Jetzt zu deiner Frage: Man muss natürlich auf seine Ernährung achten, wenn man Vegetarier ist. Aus eigener Erfahrung kann ich aber sagen, dass sich das auf mich nur positiv ausgewirkt hat, denn ich ernähre mich allgemein viel bewusster und ich habe irgendwie meine Denkweise dadurch umgestellt, bin viel sportlicher als früher und habe auch abgenommen ohne zu hungern. Einfach nur, weil ich besser aufpasse. Manche Leute behaupten auch, es sei sogar sehr gesund vegetarisch zu leben, wegen Antibiotika das den Tieren gegeben wird usw, da müsste man mal Google fragen wie wahr das ist. ICH zumindest fühle mich seither um einiges fitter. Das Eisen kann man als Vegetarier auch gut durch bestimmte Gemüsesorten abdecken. Und ein weiterer Grund, der natürlich viele zum Vegetarismus bringt, ist die schlechte Haltung der Tiere und auch, dass es auf dem Schlachthof nicht sonderlich schön zu geht (Bekannter hat dort früher im Büro gearbeitet). Natürlich trennen sich die Meinungen über Vegetarier und wie mir aufgefallen ist, halten besonders die Älteren an ihrem Fleisch fest ;) Mir persönlich hat es auf alle Fälle ganz und gar nicht geschadet :)

Dankeschön für die ausführliche Antwort :)

0

Eine Vegetarier-Studie der Uni Jena zeigt: Siebzig bis achtzig Prozent der Vegetarier sind junge Frauen zwischen 20 und 29 Jahren, die überdurchschnittlich gebildet sind und in der Stadt leben. Der typische Fleischesser dagegen ist männlich, mittleren Alters und unterdurchschnittlich gebildet.

 

Die meisten entscheiden sich für den Ovo-Lacto-Vegetarismus: Sie verzichten auf Fleisch und Fisch, essen aber Milch- und Eiprodukte. Lacto-Vegetarier essen kein Fleisch und keine Eiprodukte, während Pescetarier kein Fleisch, dafür aber Fisch und Meeresfrüchte essen. Veganer schließlich verzichten komplett auf tierische Produkte und essen weder Eier noch Milch oder Honig.

Wir haben zehn gute Gründe zusammengetragen, warum es sich lohnt, auf Fleisch und Fisch zu verzichten – zumindest hin und wieder!

http://www.kochbar.de/cms/vegetarische-ernaehrung-zehn-gute-gruende-weder-fleisch-noch-fisch-zu-essen-1644759.html

Vielen Dank für die ausführliche Antwort! :)

0

Ja, Fleisch hat zugegeben einiges an Eisen. Trotzdem esse ich seit einigen Jahren praktisch kein Fleisch mehr. Erstens haben mich die Fleischskandale abgeschreckt, weiter ist Fleisch einfach sehr teuer. Man hört ja immer wieder dass zum Beispiel Schweinefleisch nicht gesund sein soll und immer nur Rind- und Kalbfleisch Essen ist mir einfach zu teuer. Das einzige was ich hin und wieder esse sind Poulet Curry Sandwiches. Ich wohne in der Nähe des Spitals und dort gibt es unglaublich leckere Sandwiches. Um einem Eisenmangel vorzubeugen esse ich über den ganzen Tag verteilt immer wieder kleine Portionen schwarze Melasse. Das ist ein sehr guter Eisenlieferant. Gründe für Fleisch sind der Eiweißbedarf eines Menschen und der Eisenbedarf. Tofu liefert meiner Meinung nach genügend Eiweiß, also ein guter Fleisch Ersatz.

Vielen lieben Dank für die Antwort! :) 

0

Moin! Ich bin seit über 20 Jahren Vegetarierin, lasse regelmäßig meine Blutwerte checken und bin kerngesund. Ich ernähre mich abwechslungsreich und nehme keine zusätzlichen Vitamine & co. So ungesund kann es wohl nicht sein ;-)

ja man kann alle Gründe die für Vegan/Vegetarisch sprechen wiederlegen. Da es sich um keine valide Gründe handelt sondern meist nur an den Haaren herbeigezogen und realitätsfremd.

z.b. Massentierhaltung man kann dagegen sein und sie nicht unterstüzen aber trozdem Fleisch essen.

Die "Gründe" treffen nämlich nicht ausschließlich auf Vegetarische/Vegane ernährung zu.

DH @wick

Obendrauf kommt noch, dass mir kein Veggie mal eine exakte Definition sagen konnte. Aber alle welt redet von 98%. Irgendwie komisch

1
@Omnivore01

Ich denke, wenn zum Beispiel bei Google Bilder nach "Massentierhaltung" gesucht wird,  dann sieht man ziemlich eindeutig, was Massentierhaltung ist, oder sein kann. 

0
@DoesntKnowIt

Und die Definition steht dann wo?

Ich brauch bei Google nicht nach Fotos suchen. Ich KENNE Tierhaltung!

1
@Omnivore01

Anhand deines Profils sehe ich, dass du anscheinend was gegen Vegetarier und Veganer hast. Deswegen ist es egal was ich schreib, da du wahrscheinlich dagegen sprechen würdest. 

Hier hast du jetzt einmal eine grobe Definition: Tiere, die eigentlich in kleinen Gruppen leben, leben zu hunderten auf viel zu kleinem Raum,meist in Hallen, trampeln sich teilweise gegenseitig tot. 

Es gibt zu nichts eine exakte Definition. Wir sind viele Menschen mit individuellen Vorstellungen. Da wird es problematische eine exakte, sehr enge Definition zu liefern. 

Aber zu Massentierhaltung braucht man auch keine exakte Definition. Es reicht schon die Tatsache, dass es einfach nur grausame Quälerei ist...

0
@DoesntKnowIt

Anhand deines Profils sehe ich, dass du anscheinend was gegen Vegetarier und Veganer hast.

Falsch! Ich habe pauschal gegen gar keinen Menschen oder Menschengruppe etwas. Im Gegensatz zu vielen Veganern, die ja da eher sehr beleidigend gegenübertreten. Ich sag dir gegen was ich bin:

Ich bin gegen diese endlos große Lügerei von den Veganer-Seiten, dieses vermeintliche Bessersein, das "meine Ethik ist die Richtige"-Gefasel, schwammige Begriffe als Argument benutzen und die vorallem die Verleumdung von Landwirten. Ich habe etwas gegen Ideologien wie sie PeTA & Co verbreiten.

DAS geht mir dermaßen auf den punkt punkt punkt punkt!! Gegen Menschen habe ich pauschal nichts. Das hast du völlig falsch interpretiert.

Hier hast du jetzt einmal eine grobe Definition: Tiere, die eigentlich in kleinen Gruppen leben, leben zu hunderten auf viel zu kleinem Raum,meist in Hallen, trampeln sich teilweise gegenseitig tot. 

Ich zitiere: zu hunderten auf viel zu kleinem Raum. Entschuldigung bitte. Was ist denn das für eine Definition? Wie will man die Beziffern? Was ist denn defenitionsmäßig "kleiner Raum"? 5m²? 10m², 100m²? Was sind hunderte? 100? 200? 300?

Und wie bitte redet jeder Hinz und Kunz von ominösen 98% Massentierhaltung bei soooo einer schwammigen Definition von dir?

Es gibt zu nichts eine exakte Definition.

Ohhhhh doch! Schau mal in ein Mathematikbuch, da wirst du auf jeder Seite erschlagen von exakten Definitionen!

Da wird es problematische eine exakte, sehr enge Definition zu liefern. 

Jetzt mach ich mal Nachhilfestunde mit dir: Ein Ångström ist 0,1 nm groß. Das ist per Definition so. Und zwar exakt! Die Lichtgeschwindigkeit ist 299.792.458 m/s. Das ist per Definition so. Und zwar auch exakt!

Aber ist jetzt ein Ångström klein und die Lichtgeschwindigkeit schnell? Keine Ahnung, "klein" und "schnell" sind individuelle Begriffe. Subjektiv! Ich finde klein und schnell. Bei dir kann das anders sein. Die exakte Größe ist aber per Definition EXAKT!

Und sowas bitte suche ich für den schwammigen Begriff "Massentierhaltung"

Aber zu Massentierhaltung braucht man auch keine exakte Definition. Es reicht schon die Tatsache, dass es einfach nur grausame Quälerei ist...

Das wird ja immer lustiger. Man kann das Irgendwas nicht definieren, es ist aber Quälerei....*kopfkratz*....bitte werde niemals Mathematiker!

1

Wir können auch Eisen woanderst herbekommen. Z.B Spinat. Als Vegetarier muss man besonderst auf eine ausgewogene ernährung sorgen. Ich hab mir nur eines in dne Kopf gesetzt warum ich Vegetarier bin: Warum sollten Millionen Tiere einen qualvollen Tod erleiden, nur um eines zu erhalten, welches auch ohne ihr Fleisch Leben kann?

Danke für deine Antwort :) und deine Einstellung finde ich super!! ;)

0

Was möchtest Du wissen?