Gründe für die Entstehung und auflösung der Roten Armee Fraktion (RAF)?

2 Antworten

Da musst Du doch nur an den Juni 1967 denken, der sicherlich nicht die Ursache, aber ein Anlass zur "Gründung" (eine offizielle Gründung gab es ja gar nicht. der RAF 1970 war. Du musst Dich auch mal genau über Andreas Baader, Ulrike Meinhof und ggf. auch über Gudrun Ensslin und ruhig auch(den Aussteiger und schließlich totalen Wendehals) Horst Mahler informieren, um Dir ein umfassendes Bild machen zu können. Allein die Anwälte der RAF sind betrachtenswert (z.B. Otto Schily) .Das Thema ist viel zu komplex und man kann es hier mit nur 4000 zulässigen Zeichen pro Antwort nicht umfassend erklären und es müssen schon etliche Bücher und Informationen dazu gelesen werden. Den Film nach dem Aust-Buch braucht man sich dagegen nicht anzusehen. Nach der RAF kam ja auch noch die Bewegung 2. Juni, es gab die roten Zellen und und und.

Die Entstehung wurde hier schon in Grundzügen erklärt.

Die Auflösung kam dadurch zu Stande, dass die RAF einem zu starken Verfolgungsdruck des Staates unterlag und dass durch den Untergang des Ostblocks sowohl die moralische als auch die logistische Unterstützung wegbrach. Linksextremismus war auch einfach nicht mehr 'cool', während vorher viele Jugendliche revolutionär sein wollten!

Was möchtest Du wissen?