Gründe für den Islam

30 Antworten

Liebe Fragestellerin! Ich habe den Eindruck, dass Du wenig über Deinen Glauben weißt? Versuche , etwas darüber zu lernen! Vor allem versuche, Anschluss an eine Moschee-Gemeinde zu finden! Möglichkeiten zu lernen gibt es auch viele! Wenn es keine Koranschule für (junge) Erwachsene gibt, so Vorträge an der VHS oder Uni, oder welche, die von Kirchen- und Moschee-Gemeinde gemeinsam veranstaltet werden! Es ist natürlich schade, dass Dich Deine Eltern "alleingelassen" haben! Aber so geht es vielen musl. Jugendlichen - für viele Eltern stand natürlich auch das Geldverdienen und nebenbei sich in einem fremden Land und einer fr. Kultur Zurechtfinden im Vordergrund!

Viel Glück!

Das eine Problem, was Du hast, ist Dein Glaube. Das andere Problem ist, ob Du als gläubige Frau im Islam glücklich sein kannst. Das sollte man vielleicht auseinanderhalten.

Ich kenne mehrere Muslimas, von denen manche fromm sind und manche nicht so fromm. Manche fromme leben streng nach der Tradition und tragen das Kopftuch und so weiter und begründen das mit ihrem Glauben. Manche fromme Muslimas tragen es nicht und leben nicht nach den Traditionen ihrer Eltern und begründen das auch mit ihrem Glauben. Und dann gibts die weniger Frommen, die einfach machen, was sie für richtig halten, zwar vielleicht an Gott glauben, aber - wie bei den Christen auch - ein ganz eigenes Gottesbild pflegen. Es scheint für Muslimas doch eine ganze Reihe Wege zu geben, mit ihrer Religion glücklich und zufrieden zu leben. Und dann gibt es noch zwei deutsche Politikerinnen, die Muslimas sind, das Kopftuch nicht tragen und sich immer wieder mal zu Wort melden, wenn es um Fragen zu Frauen und Islam geht. Schau Dich doch mal um, sicher findest Du ein Rollenvorbild für Dich.

Bei der Auseinandersetzung mit Deinem Glauben - ob Du ihn für richtig hältst oder nicht - kann Dir niemand helfen. Das mußt Du ganz allein mit Gott ausmachen. Kann sein, daß Deine Vorstellung von ihm überarbeitet werden muß, kann sein, daß es Dir an Vertrauen fehlt, kann sein, daß Du Dich erst mal von dem alten Glauben abwenden mußt, um ihn dann wieder neu zu finden. Laß Dir Zeit dabei und spüre nach, was in Deinem Herzen ist. Studier Dein heiliges Buch, ruhig auch einmal textkritisch. Prüfe und wäge ab. Irgendwann wirst Du wissen, wohin Du gehen willst. Viel Glück, q.

Das müssten Frauen sich gut überlegen,für mich wäre diese Religion erlich gesagt nichts!Verurteile die nicht das möchte ich klarstellen!

Kopftuch,Verschleierung für viele Moslemin nicht wegzudenken ,möchte man das?

Was möchtest Du wissen?