Gründe für Blutkrebs bei Babys/Kleinkindern?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei Kinder, die an Leukämie erkranken, die wei­ßen Blut­zel­len (Leu­ko­zy­ten‎) rei­fen nicht zu funk­ti­ons­tüch­ti­gen Zel­len. Sie ver­meh­ren sich schnell und
ver­hindern die nor­ma­le Blut­bil­dung.
Dadurch entsteht Mangel an ge­sun­den Leukozyten, Ery­thro­zy­ten und Throm­bo­zy­ten‎.
=> http://krebs-tumoren.de/krebs-bei-kinder/leuk%C2%ADaemi%C2%ADe/

Die Auswirkungen unserer massiven Umweltverschmutzung die wir seit Beginn der Industriellen Revolution betreiben wird mit angezogener Hand- und Fußbremse betrieben. 

Vorgänge in lebenden Zellen können erst seit wenigen Jahren erforscht werden. Und da hat die Politik bestimmt welche Zellen von Erwachsenen erforscht werden dürfen wollen die Forscher weiterhin Bundesförderung erhalten. 

Forschung wollte sich den verschiedensten Leberzellen widmen. Politik lehnte diesen Ansatz ab. Er würde aber die größten Erkenntnisse erzielen und von da ließe sich dann relativ einfach auch auf die menschliche Entwicklung zusteuern in der Forschungsarbeit. Politik war der Ansatz zu komplex. Zudem ist er bei der Pharmaindustrie nicht nachgefragt. 

Politik vergibt unsere Steuergelder. 

Mein Gedächtnis generiert die Informationen aus einer Sendung des Deutschlandfunk von vor etwa zwei Jahren. 

Was möchtest Du wissen?