Grübeln als Krankheit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich führe auch viele Selbstgespräche, sie bauen Stress ab und sortieren das Gehirn.

Nachdenken tu ich auch viel. Bei mir sind es aber meist ungelöste Probleme.

Wenn du nun gar nicht abschalten kannst, ist das Stress für den Körper. Da könnten dir Entspannungsübungen und bewusstes Atmen helfen. Vielleicht kann dein Therapeut dir da weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sporty39
02.04.2016, 19:09

Danke dir. Ich lese gerade ein Buch über Meditation und habe auch bereits einige Male meditiert. Vielleicht hilft mir das weiter.

0

Beschränke dein Grübeln auf eine bestimmte Zeit am Tag. Zum Beispiel um .... Uhr. 

Wenn die Gedanken dann außerhalb dieser Zeit kommen, kannst du ihnen sagen: Jetzt ist nicht deine Zeit. Du bist um ... Uhr dran. 

Das hilft wirklich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?