Großstadttraum und ich?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du kannst nicht sagen, du hast es nicht kommen sehen. Wir hoffen immer, dass wir die Gewinner sein werden. Aber du hättest dir schon vorher ganz schön einen Kopf machen sollen, was passiert, wenn du verlierst. Nun ist es so weit. Die Zeit kann man nicht mehr zurcük drehen. Habt ihr da nie richtig drüber geredet?

Hier müsst ihr euch unbedingt zusammen setzen und das ernsthaft besprechen. Mit Pro und Contra listen oder was auch immer. Auf die leichte Schulter solltet ihr das gar nicht nehmen. Nehmt euch beide gegenseitig ernst und respektiert die Wünsche.

Wenn ich eine gute Arbeitstelle hätte würde ich auch nicht weg wollen. Macht es doch abhängig davon, ob du auch einen guten Job in der Großstadt findest. Dann kannst du dahin wechseln.

Das Argument mit den Freunden und Familie würde ich nicht ganz gelten lassen, immerhin hat sie ihre ja auch zurück gelassen, wegen des Studiums oder nicht?

Das du sie glücklich gemacht hast, dass ist schön, aber damit hast du leider nciht das anrecht erworben, über ihr Leben zu entscheiden, schon gar nicht, wenn du wusstest, was sie will und nur gehofft hast, dass es anders kommt.

Wenn ihr in einem Gespräch nciht weite rkommt und euch nciht irgendwie einigen könnt, dann kannst du nur noch die Arschbacken zusammenkneifen und dich für deinen Wohnort oder sie entscheiden. Ihr solltet schon beide glücklich sein. Wenn sie da bleibt, wo sie nciht sein will, oder du dahin musst wo du nicht hin willst, dann ist es sehr schlecht. Eine rwird sich gewöhnen müssen. Wenn es klappt, dnan gut. Wenn nicht, dann wird man ständig traurig, enttäuscht, und fängt vielleicht noch Streit an, weil der eine den anderen zu etwas genötig hat... Ihr müsst einfach schauen wo eure Prioritäten sind.

Lieben Gruß,

Murrka

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?