großes Reoparatur Tool für Windows?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Rtothem,

also eine klare Warnung vorne weg: Verwende bitte keines dieser System Utilities. Davon würde ich konkret abraten. Glary Utilities genauso wie Tune Up und den anderen Quatsch. Aber gut, eines nach dem anderen

Ich denke, Du hast schon mal das richtige getan: sfc /scannow ist ein guter Start, wenn Du Fehlermeldungen vom System hast. chkdsk ist ne gute Sache, wenn Du Schäden an der Festplatte vermutest bzw. ausschliessen willst.

Was ich nicht verstehe, warum es keine Wiederherstellung gibt. Die Bauart der Festplatte (HDD vs. SSD) hat ja rein gar nichts mit der Wiederherstellung zu tun. Oder meinst Du, die SSD ist recht klein und drum gibt es nicht ausreichend Platz für die Wiederherstellungsdateien?

Defrag solltest Du in der Tat nicht machen. Das ist für SSDs nicht vorteilhaft und wird ja auch gar nicht benötigt.

Hast Du mal den Autostart "sauber" gemacht? Einfach in die Kommandozeile "msconfig" eingeben und im Tab Autostart die Dinger raus machen, die Du nicht automatisch beim Systemstart gestartet werden müssen. Vor allem Skype, MS Office und so Mist gehören da nicht rein. Das kann man alles manuell starten, wenn man es braucht. Dito mit den Diensten im Tab System. Schau Dir dort mal an, was da alles so drin steht. (Blende am besten alle Windows-Dienste aus, sonst deaktivierst Du schlimmstenfalls noch etwas, was Du nicht deaktivieren solltest.)

Als nächstes würde ich dann das System entschlacken (wie gesagt, nicht per CCleaner und Konsorten, also irgendeines dieser angeblichen System Utilities) Deinstalliere dazu in der Systemsteuerung einfach alle Programme, die Du nicht mehr brauchst. Faustregel: Was Du seit 2 Monaten nicht mehr angefasst hast, kannst Du weg machen. Wenn Du gründlicher vorgehen willst, dann verwende den Revo Uninstaller. (Aber bitte nur von der Herstellerwebseite runter laden. Wenn Du ihn dir von CHIP holst, dann kriegst Du noch irgendwelche Crap-Ware mit.

Warum ich so gegen die System Utilities hetzte: Also aus meiner Sicht sind die mehr Problem als Lösung. Schaue Dich in Foren um und du wirst hunderte von Berichten lesen, die in ungefähr so lauten: "Ich habe mit dem Ccleaner meine Registry gereignigt und danach ging mein Computer nicht mehr an." Die Registry "reinigen" finde ich einen so schönen Euphemismus. Auch wenn man alte Registry-Einträge löscht oder doppelte Einträge entfernt, dadurch wird das System in aller Regel weder schneller noch stabiler. Siehe dazu auch diesen Artikel, den ich gut finde: https://www.ionas.com/wissen/system-utilities/

Ich würde generell davon Abstand nehmen, irgendein System Tool in der Registry rum zu puschen. Auch wenn der Vergleich etwas hinkt: Du würdest auch nicht wollne, dass ein Neurochirurg Dein zentrales Nervensystem neu verdrahtet.

Wenn ich Du wäre, dann würde ich wie folgt vorgehen: Warte noch ein paar Tage ab (MS muss noch Kinderkrankheiten beseitigen). Dann besorge Dir Windows 10 und hoffe, dass dadurch viele Probleme ausgebügelt werden (analog einer Systemauffrischung bei Windows 8/8.1).

Wenn Du bis dahin nicht mehr warten willst und dir sagst: Viel mehr kann an meinem Computer nicht mehr kaputt gehen, dann probiere den Ccleaner aus. Ich wäre sogar gespannt auf Deine Ergebenisse und würde mich freuen, wenn Du die hier postest.

Um schreib und Lesezyklen zu vermeiden, also die SSD nicht zu belasten, wird öfters abgeraten, eine Sicherung anzulegen.

Anders als bei der HDD spielt die Laufzeit hier eine kleinere große Rolle.

Allerdings werde ich in Zukunft doch ein Backup auf der zweiten Platte anlegen. Aber nur selten aktualisieren.

Das entschlagen ist nicht das Problem. Das System ist durch die SSD schon schnell, aber halt verbugt. Ich denke nicht, das meine Programme daran schuld sind. und wenn: Was sie bei der Installation kaputt machen, reparieren sie bei der Deinstallation nicht, obwohl ich sie mit CPM (von Comodo) "restlos" deinstallieren kann.

Im Endeffekt war ich auch mehr auf ein von Windows erstelltes Tool aus, als irgendwelche Utilitys. Microsoft benötigt laut Semper Video noch Wochen oder Monate, bis alles endbugt ist.

Sieh an die Problembehandlung funktioniert wieder und das erste Problem was sie behoben hat war: Problembehandlungsverlauf belegt Speicherplatz. Eins meiner größten Probleme, da die hälfte meiner SSD frei ist, #ironie

Danke für deine Antwort ;D

0
@Rtothem

Hi,

was hat denn schlussendlich geholfen? Was hat dafür gesorgt, dass die Problembehandlung wieder funktioniert? Das würde mich interessieren.

Also das man auf SSDs keine Backups machen soll, ist doch für den privaten Gebrauch totaler Quatsch. Es ist schon so, dass SSDs bei sehr vielen Schreibvorgängen irgendwann in die Knie gehen. Aber: Nimm mal an, Du machst ein Backup pro Woche. Dann sind das 52 pro Jahr. Die Belastung kriegst Du auf einer SSD locker an einem durchgezockten Tag hin. Dann wäre also eher die Empfehlung: Zocke nicht. Oder noch besser: Nutze die Festplatte gar nicht!

0
@BerlinrKindl

Mehrere Neustarts und die SSD einmal ganz lieb knuddeln hat geholfen ;D

Bei einem Backup muss der gesamte Inhalt der Platte einmal gelesen werden. Das ist auf jeden Fall mehr, als 10 GB Speicherstände eines Spiels. Da wird meines achtens mehr CPU,GPU belastet.

0

Danke, löst nur mein Problem nicht. Er tut "Bereinigen, Optimieren und Beschleunigen" aber repariert nicht.

sry falsch gelesen, ich werd ihn ausprobieren, denke aber unter Anwendungsfehlern zählen nur Programme und kein System.

0

Toshiba Storage Diagnostic Tool Fehler (11-7005)?

Ich hatte schon seit Tagen Probleme mit meinem Windows die Dateien ntdll.dll,werconcpl.dll und explorerframe.dll waren fehlerhaft sagte die Ereignisanzeige diese Dateien waren in Verbindung mit dem Dateiexplorer der auch für Taskleiste und Desktop verantwortlich ist. Die fehlerhaften Dateien verursachten den Neustart des Dateiexplorers was laut Ereignisanzeige auf einem fehlerhaften Block auf der Festplatte zurückzuführen. Ich habe diverse Möglichkeiten versucht z.B. "CHKDSK" oder "SFC SCANNOW" das hat aber nichts gebracht. Beim Versuch diese Dateien zu ersetzen ,mithilfe kopierter Dateien vom PC eines Freundes, wollte der Dateiexplorer gar nicht mehr starten ich habe per Reparaturdatenträger auf cmd zugegriffen um wichtige Dateien zu sichern dann habe ich als Problemlösung eine Neuinstallation von Windows 10 durchgeführt nach der Neuinstallation habe ich das Diagnosetool von Toshiba meine Toshiba MQ01ABD050 durchscannen lassen wobei der Fehler (11-7005) herauskam.

Was bedeutet dieser Fehler und was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Win 8.1 Fehlercode: 0xC004C008

Hallo Zusammen,

mein Bruder hatte auf seinem Notebook Windows 8.1 Pro. Davon haben wir den Lizenzschlüssel ausgelesen und mit diesem Tool von Microsoft eine ISO erstellt.

Dann habe ich auf seinem Notebook alles runtergeschmissen und Windows 7 Home Premium installiert und seinen Win 8 genommen, welches ich dann bei mir installiert hab. Bei mir dann gleich mal auf 8.1 umgestiegen.

Leider bringt er mir nun

Fehlercode: 0xC004C008 Fehlerbeschreibung: Vom Aktivierungsserver wurde festgestellt, dass das Aktivierungslimit des Produkt Key überschritten ist.

In der Praxis sieht es so aus, dass ich keine Anpassung etc. vornehmen kann.

Bei der erneuten Eingabe des Produkt Key bekomme ich nach kurzer Überprüfung

Mit dem Key stimmt etwas nicht. Bitte überprüfen sie ihn, und versuchen Sie es noch einmal, oder verwenden Sie einen anderen Key.

Was soll ich nun bitte machen? Bei meinem Bruder lief es einwandfrei. Ich kauf mir bestimmt nicht noch ein Key für 200 €. Und auf eine Neuinstallation bin ich ehrlich gesagt nicht gerade scharf.

Gibt's ne andere Möglichkeit, außer beim Support anzurufen?

Danke schon mal im Voraus

Gruß Lukas

...zur Frage

Warum funktioniert die Windows 10 Taskleiste nicht mehr?

Ich habe das gleiche Problem wie so viele momentan mit Windows 10. Der Windows-Button, Cortana, das Benachrichtigungssymbol und weitere Standard-Buttons reagieren nicht mehr auf einen Linksklick.

Auf eine Internetrecherche hin habe ich folgende Lösungsvorschläge ausprobiert:

  • Antivirenprogramm deinstallieren & per Removal-Tool Reste entfernen
  • Malwarebytes Anti-Malware deinstalliert & Removal-Tool
  • Avast deinstalliert & Removal-Tool
  • AVG als Alternative installiert, später auch deinstalliert & Removal-Tool
  • sfc
  • Dism /Online /Cleanup-Image /ScanHealth
  • Dism /Online /Cleanup-Image /CheckHealth
  • Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth
  • chkdsk
  • PowerShell: Get-appxpackage...
  • Tablet-Modus an & aus
  • Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software
  • abgesicherter Modus
  • TileDataLayer Ordner löschen

Ich hoffe mal ich habe nichts vergessen. Habt ihr weitere Lösungsvorschläge, die funktionieren könnten?

Ich denke mal das ein Rest von MBAM den Fehler verursacht, da ich das Programm nicht ohne Removal-Tool deinstallieren konnte und danach auch die Meldung, dass der Papierkorb defekt sei und gelöscht werden müsse, kam.

Des Weiteren gab es auch Probleme mit Avast, was sich nicht mehr öffnen ließ.

Daraufhin habe ich AVG Free Antivirus installiert, doch auch direkt wieder deinstalliert, nachdem der Prozess "avgidsagent.exe" eine permanente CPU-Auslastung von fast 100% verursachte.

Danke im Voraus für eure Hilfe

Gruß Marco

...zur Frage

Warum zeigt SFC/SCANNOW, trotz erfolgreicher Reperatur der beschädigten Datein immer wieder das gleiche Ergebnis an?

Hallo, ihr da draußen!Habe seit einer Woche folgendes Problem:

Nachdem ich SFC/SCANNOW ausgeführt habe erscheint die Meldung, daß beschädigte Datein gefunden und erfolgreich repariert wurden. (siehe angefügte Datei)Nach Neustart und wiederholter Ausführung von SFC/SCANNOW kam die gleiche Meldung wieder. Warum? Habe diese Prozdedur 4x wiederholt, immer wieder mit der gleichen Meldung.Mit den Informationen in der CBS.log Datei weiß ich leider nichts anzufangen!

Weiß jemand Rat und wie bekommt man diese Meldung wieder weg, oder wurden diese Datein garnicht repariert?

Habe chkdsk c: /f /r ausgeführt mit dem Ergebnis,daß das Volumen fehlerfrei ist.Vielen Dank für einen Hinweis oder Rat.

...zur Frage

Windows 7 Fehlercode 0x7e

Ich möchte die Testversion von Windows 8 auf meinem pc installieren. (habe momentan Windows 7 Home Premium) Aber immer dann wenn ich das Setup machen möchte kommt die Fehler meldung das die autorun.dll datei beschädigt ist oder nicht geladen werden kann. Da ich win. 8 aus dem Internet herunter geladen habe ,habe ich keine install. CD. Ich habe auch schon bei CMD als Administrator sfc/scannow eingegeben,aber das hat nichts verändert, habe den pc neugestartet und dann das setup erneut probiert zu installieren. hat aber auch nicht funktioniert. ich bin mit meinem Latein am Ende :D evtl. kann mir ja hier jmd. helfen ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?