großes Problem mit dem Selbstbewusstsein!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey, ich kann dich sehr gut verstehen mir ging es genauso, wenn ich mich gemeldet hab ist mir der puls in die höhe geschossen :D ich weiss nicht wie es bei dir ist, aber mir hat es nie geholfen wenn ide leute gesagt haben das es ja nicht schlimm ist wenn ich was falsches sage, das war mir ja auch klar trotzdem gings nicht.. ich hab mir öfters mal bücher über das thema selbstbewusstsein in der bücherei ausgeliehen, welches ich ganz gut fand war selbstbewusstsein für dummies oder so ähnlich.. kannst du auch mal versuchen! was du auch machen kannst ist eine liste zu schreiben, mit so 10-20 sachen die dir an di gefallen, komplimente die du von anderen bekommen hast, sachen die du gut kannt/deine stärken etc. die liste liest du dir dann öfter durch.. ich weiss das sind jetzt nich so tipps die beim melden oder referate halten helfen, aber wenn sich dadurh dein selbstbewusstein steigert wird dir auch das leichter fallen! übrigens hat es bei mir auch manchmal geklappt wenn ich nir einfach gedacht hab das die meisten mtschüler bei refeaten eh nicht hinhören und keiner merkt was ich sage :D oder selbst wenn was falch oder nicht so gut übedacht war, nach 5-10 minuten hats jeder wieder vergessen, die noten müssen im vordegrund stehen und in paar monaten sieht man die meisten eh nicht wieder wen man grade das abi macht.. hört sich etwas komisch an aber hat mich manchmal etwas beruhigt, wenn auch nich komplett :D viel erfolg!

MilchiMellow 07.11.2014, 15:45

Es kommt etwas spät, aber vielen Dank für diese Antwort ! :-))

0

Am besten bekommst du selbstbewusstsein indem du solche sachen übst. Geh einfach mal einkaufen, hol das essen wenn ihr döner oder Pizza bestellt, du musst situationen in denen du in einer fremden Umgebung auf dich allein gestellt bist erleben. Wenn du alleine in der Stadt bist, frage Leute einfach mal nach der Uhrzeit oder dem Weg. Wenn du im Saturn was einkaufst, lass dich ausgiebig beraten,etc.

Das kommt dann nach und nach. Du wirst unterbewusst lernen das das nichts schlimmes ist und das steigert auch dein Selbstbewusstsein in solchen Situationen :)

Gruß

Erst einmal solltest du dir darüber klar werden, warum du so schüchtern bist. meistens ist es das hier:

http://www.gutefrage.net/tipp/schuechternheit-kommt-von-innen

.

Bethmannchen 02.09.2014, 16:30

Wenn du selbstbewusster auf andere zugehst, dann spiegelt das auch auf dich zurück, du wirst selbstbewusster, kannst das immer besser, wirst noch sicherer, und noch besser... alles Übungssache:

http://www.gutefrage.net/tipp/selbstbewusster-auf-andere-wirken

Wenn du aufgeregt bist, weil du einen Vortag halten sollst oder ähnliches, heißt es immer "tief durchatmen". Das ist aber grund-falsch. Denn was passiert dadurch? Du atmest, atmest, atmest, und zuletzt stehst du da wie ein aufgepusteter Luftballon, und das macht noch nervöser und unsicherer.

Deshalb immer schön auf das Ausatmen konzentrieren, raus mit der Luft, frische holt sich der Körper schon von allein. Das verhilft auch zur nötigen Gelassenheit. Das "zieht auch die innere Bremse" an...

Ja, fast jeder neigt zu viel zu schnellem reden wenn er aufgeregt ist. Man soll aber sein Publikum nicht unnötig hetzen, sonst versteht es nicht, was man ihm wirklich sagen will.

Du hast sicher schon einmal einen Wettlauf mitgemacht. So ein 100 m Lauf dauert insgesamt vielleicht 12 Sekunden, aber was kann man in der Zeit so alles überdenken. Atmung, Rhythmus..., wie weit voraus und hinterher die anderen sind... wann man sich für den Sprint steigern will... Tausend und eine Einzelheit gehen einem dabei durch den Kopf.

Das liegt am Adrenalin im Blut. Und wenn man einen Vortrag hält, eine Prüfung hat, dann schießt einem auch viel Adrenalin ins Blut.

Instinktiv werden wir dann schneller. Unser Denken, unsere Wahrnehmungen und unsere Reaktionen beschleunigen sich dann bis zum 30-fachen des normalen. Die vielen Eindrücke im Kopf, lassen dich dann auch verbal durch so einen Vortrag hetzen.

Fang an dich darauf zu trimmen, "Langsamkeit" zu üben, wenn es darauf ankommt. Du wirst merken, dass du dadurch viel lockerer wirst, und dir solche "Selbstdarstellungen" zunehmend leichter fallen. So hast du reichlich Gelegenheit zu checken, ob auch alle das verstanden haben, jeder mitgekommen ist.

Da kannst du dir bei Lehrern sehr viel abgucken. Die machen schließlich den ganzen Tag nichts anderes als Vorträge halten. Kann ja nicht so schwer sein, sonst hätten die auf dem Weg zur Arbeit immer schon einen Nervenzusammenbruch.

1

Was möchtest Du wissen?