Großes problem dass mich am abnehmen hindert?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sprich mal mit deinem Hausarzt drüber. Das klingt sehr nach einer Eßstörung und du brauchst vielleicht eine Therapie oder zu mindest ein par Gespräche.... sowas kann lebensgefährlich werden, wenn es zu lange geht und immer schlimmer wird :-(

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Menschen, die können früh einfach nichts essen. Versuch mal einen Kakao, der ist etwas gehaltvoller als Kaffee. Vielleicht auch ein, zwei Eßlöffel Cornflakes oder Müsli. Deine Fress-Attacken kannst du etwas ausbremsen mit Obst oder zurechtgeschnittenem Gemüse wie Kohlrabi, Möhrchen, Gurke, ein paar Cocktail-Tomaten.

Manchmal liegt es auch an der Hektik frühmorgens, dass sich einem der Magen "verschließt". Da hilft, wenn man sich wirklich die Zeit nimmt ( zur Not etwas früher aufstehen) und sich in aller Ruhe 10 Minuten mal hinsetzt, ganz gemütlich, etwas Musik hört oder was liest und nebenbei ein Zwieback schnurbst oder so.

Du findest schon eine Lösung, jetzt, wo du das Problem erkannt hast, manchmal muß man etwas rumprobieren, was für einen persönlich funktioniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne dir jetzt zu Nahe treten zu wollen rede mal mit deinem (Haus)arzt darüber. Wenn du hunger hast, du dich aber übergeben musst wenn du dann was isst oder diese "Essattacken" hört sich für mich leider nach Essstörung an. Wenn das einmal passiert, ist es okay. Aber so oft?

Alles Gute :)
Lilley

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch mal abends nicht mehr so viel zu essen. Nur Gemüse oder Fisch höchstens. Dann hast du nämlich morgens nicht mehr so viel hunger. Versuch möglichst Kohlenhydrate zu vermeiden (Nudeln, Brot etc) höchstens Eiweisbrot, da die Kohlenhydrate den Insulinspiegel anheben und dann gibts Heisshungerattacken. Aber wenn abends weniger davon isst, hilft das auch schon 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?