Großes Blutbild - Vitamin/Minerallmangel?

2 Antworten

Um diese Frage zum ca. 30.000sten Mal zu erörtern:

Nein. Ein großes Blutbild hat nichts, rein gar nichts, aber auch überhaupt nichts mit irgendwelchen Vitaminbestimmungen zu tun.

Das sind alles Zusatzleistungen, über deren Indikation der Arzt, der Arzt allein und nur der Arzt entscheidet - und nur dann werden sie auch als K-Leistung abrechnungsfähig.

Will man diese Späße ohne medizinische Indikation bestimmt haben, dann zahlt man hierfür selbstständig.

Nein das kann man da nicht rauslesen. Rechne mal bis ca. 1.000€ für Vitamine etc.

Wenn du mehr wissen willst dann wirds teurer

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Experte für seltene Erkrankungen

totaler Bullshit:

Vitamin B2: ca 38,00

Zink, Folat, Vit B12, D, A, E -> alles so zwischen 5 und 25,00.

1
@CSSHM

Sorry aber den Bullshit hast du geschrieben. Lies dir mal die GOÄ durch

0
@buffalo23

Ich kenne die GOÄ. Im Übrigen hat diese Diagnostik wenig mit der GOÄ zu tun - die ärztliche Handlung der Blutentnahme ist ein geringer Anteil, der Rest sind Laborkosten - die der Arzt ja nicht selbst verursacht.

0
@buffalo23

Aber wenn Du schon bei deinen Beispielen bleiben willst:

Vit - D - Essay: 18,40 -> Nr 32513 GOÄ

Vit - B- Essay: 14,75 -> Nr 4140 GOÄ

0
@CSSHM

Nur als Beispiel

Vitamin D -> Nr. 4138: 32,18€ bei Faktor 1,15

Vitamin B6: 38,20
Die Kosten berechnet ein Laborarzt

0
@buffalo23

Genau, und da rechnest du jetzt noch die kosten für eine Blutentnahme durch den Hausarzt drauf. Kleiner Tipp - man braucht 3 Röhrchen...

0
@CSSHM

Ja ich weiß, aber deine Kosten waren viel geringer als die realen Kosten, darum ging es ja

0
@CSSHM

Man wird sogar mehr Röhrchen benötigen wenn es um sämtliche Vitamine der Palette geht. Ein Teil der Bs muss lichtgeschützt gekühlt werden, andere sogar gefroren, und verschiedene Materialien müssen es auch sein (Serum, EDTA und Heparinat). Da freut sich das Labor 😉

0

Was möchtest Du wissen?