Großer Unterschied? Westernreiten - Englischreiten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

  1. Ist es ein großer unterschied zum Westernreiten??? Ja und nein. Nein, da ein Pferd ja prinzipiell immer gleich funktioniert – egal ob es western oder englisch geritten wird. Ein western gerittenes Pferd wird genauso auf Druck etc. reagieren . Ja weil einfach die Umsetzung doch unterschiedlich ist Beispiel Traben: im englischen reitet man meist im Leicht-trab. Beim niedersitzen wird das Pferd jedes mal getrieben. Im western sitzt man aus und treibt das Pferd gar nicht. Das Pferd behält sein tempo so lange ein, bis von dir etwas anderes kommt. Treibst du ein Westernpferd, dann wird es schneller. Treibst du es wie beim englisch reiten bei jedem Schritt dann wird es immer schneller und schneller werden

2.Kann man das leicht lernen?

Das schwierige am Reiten lernen ist ja nicht die verschiedenen Befehle zu können sondern eher überhaupt einmal mt sich selbst klar zu kommen (also Gleichgewicht halten, Beine und Hände ruhig halten etc) – das kannst du ja schon alles. Du musst nur die Befehle teilweise neu lernen und etwas umdenken. Ob du aber als reiner Englisch Reiter du ne Western RB bekommst ist fraglich. Ich hatte so ein Glück und hab druch den Besitzer Western reiten gelernt - glaube aber da werden die meisten Besitzer eher Angst haben, dass du ihr Pferd verreitest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hey, also ich bin auch 8 jahre im englischen Sattel geritten und reite jetzt seit 4 jahren nur noch Western. also der Unterschied ist groß, sehr groß, aber es müsste gehen, wenn die Besitzerin deiner RB dir vllt ein paar Reitstunden geben könnte :))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde einfach einen Probereittermin ausmachen und im Voraus sagen, das du sonst eigneltich englisch reitest.

Denn oftmals wird "Western-Freizeit" auch dafür verwendet, das dem Pferd halt nen Westernsattel draufgelegt wird und irgendwie durchs Gelände gegurkt ... hat mit Westernreiten wenig zu tun. Das bekommt jeder hin.

Ansonsten schaust du halt mal, wieviel gefordert wird und ob sie eine Trainierin da haben bzw. selber bereit wären, dir Westernunterricht zu geben und dann merkst du auch recht schnell, ob das überhaupt was für dich ist,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :)

also ich persönlich finde, dass da ein sehr großer Unterschied besteht. wenn du dich kurz hinsetzt und dir ein Video o.ä. vom Westernreiten ansiehst, wirst du sofort feststellen das es viele Grundlegende Unterschiede gibt.

leicht zu lernen ist ja keine Richtung im Reitsport ;) aber ich denke es kommt darauf an, wie 'festgefahren' (nicht negativ gemeint! mir fällt nur gerade kein anderes Wort ein..) du in 'deiner Reitweise' bist.

LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Guck,

also wenn Du Dich dafür interessierst und bereit bist Dich im Westernreiten fortzubilden, dann hat die Besitzerin bestimmt nicht dagegen, dass Du das Pferd reitest. Western ist nicht einfacher als Englischreiten, aber es ist anders.

LG Bage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?