Grosser Durst, sehr trockene Handinnenflächen.

4 Antworten

Das Durstgefühl wird durch das Hormon Renin gesteuert. Das Hormon wird immer dann ausgeschüttet wenn im Körper ein Flüssigkeitsmangel oder Natrium-Mangel (Salz) vorliegt. Das heißt - wenn Du zu wenig Salz zu Dir nimmst oder Dein Wasser zu wenig Natrium enthält kannst Du trinken wie ein Kamel und hast immer noch Durst. Trotz ausreichender Flüssigkeitszufuhr kann es dabei zu Elektrolytverschiebungen im Blut und zu Dehydrierung kommen. Möglichst Mineralstoff-haltiges Wasser bremst die Ausschüttung von Renin und damit auch das Durstgefühl.

Einen Wasser-Vergleich bezüglich der Mineralstoffe findest Du hier.

http://www.mineralienrechner.de/

Du schreibst, dass du viele Ballaststoffe zu dir nimmst. Viele Ballaststoffe wirken entwässernd, da der Körper viel Flüssigkeit braucht, um sie zu "transportieren". Geh unbedingt zum Arzt und besprich die Situation, als Diabetiker kannst für dir keine Infektion der Hände leisten!

Mit dem Sport musst du sehr viel trinken. Selbst 2L kann zu wenig sein. Das ist bei jedem anders. Keine Salze habe ich aber noch nie gehört. Das ist nicht gesund.

Was möchtest Du wissen?