Großen Zeh gestoßen -> stark geschwollen + kann ihn nicht mehr nach oben "biegen"

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann alles sein, verstaucht, geprellt oder auch gebrochen. Kühl den Zeh damits nicht so wehtut und halt ihn still.

Kann eine Prellung sein, kann auch ein Haarriss sein, kann angebrochen oder gar ganz gebrochen sein . alles möglich. Der Arzt wird es dir morgen sagen, wir können da jetzt eh nichts machen ^^

Das du zum Arzt gehst ist gut. Er könnte eventuell einfach gestaucht sein, aber das er gebrochen ist, ist nicht auszuschliessen. Gute Besserung!

Großer Zeh in Mitte gebrochen, was soll ich tun?

ey, also ich habe mir vor ca 4 Monaten eine Skateboardachse auf den geschlagen, seit dem ist der grosse Zeh extrem blau.

Gestern Nachts hab ich mir meinen Zeh dann an einem Koffer gestoßen und jetzt ist mein Zeh in der Mitte (horizontal) fast komplett gebrochen.

Was sollte ich jetzt tun?

PS: Ich habe keine schmerzen, evtl ist er so leicht gebrochen (habe mich nicht so hart gestoßen), weil mein kompletter Zeh blau ist)

Vielen Dank im voraus! Gruß, Markus

...zur Frage

Zeh sehr Stark gestoßen..

Ich habe mir vor 3 Tagen den kleinen Zeh (linker Fuß) sehr Stark an einer Tür-kante gestoßen - beim Rennen! Ich bin also echt voll rein gerannt. Es tat auch direkt "Höllisch" weh, als wäre er abgerissen und ich kann kaum laufen. Der Schmerz war Stechend und der Zeh auch direkt etwas geschwollen.

Inzwischen ist es so, das der Zeh fast so dick ist wie mein Daumen. Der zeh is relativ rot, an der Außenseite Links, ist er blau, oben drauf Lila/Blau, und zwischen den beiden zehen auf der "Fußoberseite" ist ebenfalls eine (seid heute) Blaufärbung. Also auf dem Fuß, nicht am Zeh! Bewegen kann ich den Zeh gar nicht mehr, tut höllisch weh bei der kleinsten Bewegung.

Wenn ich den Fuß ruhig halte, fühlt sich der Zeh teils auch Taub und Kühl an. Groß laufen ist nicht, tut dann höllisch weh und der Zeh Pocht.

Ich Vermute mal ich hab die Türkante zwischen den Zehen erwischt.

Ich hatte mir schon ein paar mal den Zeh irgendwo gestoßen, was auch meist ganz gut weh tat, aber so wie jetzt, war es noch nie, Optisch und vom Schmerz her.

Ich weiß das ein Arzt da wohl nichts macht, aber die Verfärbung und alles macht mir jetzt doch ein wenig sorgen. Ob da evtl nicht mehr verletzt ist wie es scheint...?!

Abwarten oder doch lieber zum Doc oder gar KH?

hab mal ein Bild angehangen, worauf man aber nicht alles richtig erkennt, daher die bearbeitung...

...zur Frage

Zeh vor 3 Tagen gestoßen, Schmerzen, gebrochen?

Hallo, ich habe mir vor Drei Tagen den Großen Zeh gestoßen, seitdem hab ich starke schmerzen. Beim laufen, und wenn ich da drücke. Kribbelt auch im Zeh. Heute sind die Schmerzen sehr stark. Könnte er gebrochen sein? War noch nicht beim Arzt soll ich zur Notfall Praxis gehen?

...zur Frage

Hantel auf den Fuß gefallen, Zeh gebrochen?

Ich habe heute zum ersten Mal seit einer gefühlten Ewigkeit mal wieder ein bisscen mit Hanteln trainiert, und dabei ist mir was weniger schlaues passiert. Die Hantel fiel auf den Boden und hat's dabei noch geschafft, meinen rechten Zeh zu treffen. Im Nagel ist jetzt sowas wie ein kleiner Sprung, und ich kann den Zeh nicht mehr so richtig nach unten biegen, aber es tut kein Stück mehr weh, auch nicht beim laufen, ich denke also nicht, dass der Zeh gebrochen ist, oder? Lg Philipp

...zur Frage

Schmerzen im zeh wenn er gebrochen ist?

Hey Leute ,

ich habe gestern gegen 15 Uhr meinen großen geh frontal gestoßen . Nach 5 min fing er weh zu tun und es wurde schlimmer aber noch auszuhalten - bin weiter Auto gefahren und gelaufen .

mit Schuhen konnte ich normal laufen wenn ich ihn nicht grad stark nach oben gerdrückt habe .und ab ca 1 Uhr nachts konnte ich ihn normal bewegen im Schuh.

als ich dann heute nach Hause kam um 6 Uhr morgens hab ich gesehen das er blau / lila zum Teil ist oben und an der Seite aber bewegen weiterhin möglich , zwar etwas schwierig aber ohne Schmerzen .

Kann der gebrochen sein oder habe ich Glück und es ist nur was kleines ? Ich fliege in 7 Tagen in Urlaub und kann keinen Gips oder sonst was gebrauchen ... könnte ich notfalls ohne was machen zu lassen in den Urlaub ? Laufen geht ja ohne Schmerzen ?

...zur Frage

Gicht oder doch etwas anderes?

Hallo,

ich habe seit circa 2014 immer wieder schmerzen in den Füßen. Am Anfang fing es mit einem recht starken Schmerz im rechten großen Zeh an. Das hatte ich vielleicht 2 mal im Jahr.

Es war nichts geschwollen, keine heiße Stelle und ich war nicht wirklich Berührungsempfindlich. Konnte den Zeh nur nicht schmerzfrei bewegen. So als wenn ich ihn mir geprellt hätte.

September 2015 hatte ich extreme Schmerzen über der rechten Ferse. Da wo die Achillessehne ist. Ich konnte dadurch nicht mehr laufen und der Arzt meinte, das immer wieder in der Vergangenheit Fasern der Achillessehen gerissen sein könnte, so wie jetzt auch. circa. 2 Tage später verschob sich der Schmerz von der Achillessehne Richtung Fußmitte. Zur selben Zeit zog auch ein Schmerz über den Knöchel rechts hoch Richtung Knie. und Kurz darauf war dieser an der Stelle auch weg und es verlagerte sich alles in den großen Zeh. Die Schmerzen waren so extrem Stark das ich erst nach einem Arztbesuch und einem "cocktail" vom Arzt merkte, das unter den Schmerzen alles Krampfte. So als wenn man den Fuß vorne bei den zehen zusammendrückt.

Zur selben zeit war Verdacht auf Gicht und eine Blutprobe zeigte erhöhte Hanrsäure Werte. Also wurde ich nun auf Gicht behandelt. Mir wurde gesagt, das ich einen weiteren Anfall bekomme, wenn ich Allopurinol 300 nehme. Wenn das passiert, dann soll ich Colchysan nehmen. Der Anfall kam circa. 1 Woche später im linken Fuß um Knöchel. Und es blieb auch im Knöchel. Wieder extreme Schmerzen und konnte wieder nicht laufen. habe schon hohe Dosen genommen laut Rezept von Colchysat, aber erst nach circa 1800mg ibuprofen und fast am tageslimit von Colchysat circa 16h später trat eine Linderung ein.

Dann wurde mir von der Apotheke gesagt das ich erst wieder Allopurinol nehmen soll, wenn die Schmerzen komplett weg sind. Nach circa einer Woche waren sie jedoch nicht ganz weg. Tat immer so weh, als wenn man gerade erst umgeknickt ist.

Bin wieder zum Arzt und er meinte, das ich sie bereits kurz nach der Colchysat-behandlung hätte weiternehmen können / sollen.

Also wieder angefangen sie zu nehmen. Ein paar Tage später hatte ich im rechten Fuß und jetzt kommts... EXAKT den selben Ablauf aber nicht sooo schmerzvoll: Erst über der Ferse, dann oben Fußmitte und dann im Zeh mit Krämpfe. Ich dachte mir okay... ist nicht so schlimm. Vielleicht wieder einen ausgelöst, weil ich solange Allopurinol ausgesetzt habe. circa eine Woche später ( heute ) , ohne tablettenaussetzer, wieder im linken Fuß. Abgeschwächt und und im Knöchel.

Das einzige stark Purinhaltige sind 4 Scheiben Hinterkochschinken was ich am Tag esse. Das zählt aber laut den Tabellen noch als Purinarm. Es sind nie äußere Anzeichen zu sehen! Nichts geschwollen, nicht berührungsempfindlich und keine gerötet Haut !

Und die letzten 3-4 Anfälle hatten Abstände von circa 1-2 Wochen trotz tabletten!

Kann es nicht irgend etwas anderes sein? Ich bedanke mich für jeden Hinweis.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?