Großen Hund Baden

13 Antworten

Unsere war auch total wasserscheu. Was sie aber überzeugt hat: Spielzeug und wir :) Haben uns ihr Lieblingsspielzeug geschnappt und sind einfach ins Wasser gegangen. Anfangs hatte sie noch Angst, aber irgendwann hat sie sich überwunden und kam auch rein. Jetzt liebt sie mittlerweile das Wasser und wir können richtig toll mit ihr schwimmen.

Den Gartenschlauch liebt sie übrigens auch, da hüpft sie immer drum herum. Nur keinen Zwang anwenden, dann wird das schon. Und ansonsten würde ich mal einen Lappen feucht machen und durchs Fell gehen, das hilft ja auch schon ein bisschen.

jaaa der sommes muss kommen ! dan kann man mit dem auchma ein bssl. länger raus gehen

0

Hallo, nachdem ich alles gelesen habe, glaube ich: Du hast einen Dobermann. Na und? Ich habe einen Doggenrüden. Beide kurzhaarig und bestimmt keine "Taucher". Meiner achtet auf sein Fell(das er eben nicht hat), Ich hatte aber auch vor Jahren eine Dogge, die sich gern in wirklich schlimmen Dreck gewälzt hat. . Wenn sich Dein Schatzi nicht gerade in Katzen-Hinterlassenschaften oder noch Schlimmeren gewälzt hat, laß ihn einfach Hund sein! Ein Hund badet nicht - duscht auch nicht. Er geht im Sommer vielleicht mal Schwimmen. Gg

Lasst es doch einfach sein, Hunde müssen nicht gebadet werden. Ihn zu zwingen zerstört euer Vertrauensverhältnis und ist unter Umständen auch gefährlich.

Was möchtest Du wissen?