Großen? loch im zahn , ziehen lassen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke nicht dass der Zahn raus muss, man kann ihn doch füllen und überkronen oder evtl. wurzelbehandeln ( falls dies nötig wird, entscheidet sich manchmal erst während der Behandlung ) und danach überkronen. Zähne werden heut zu Tage nicht so schnell gezogen.
Wenn Du so ein großes Loch bekommen hast, hast Du wohl bei der Zahnpflege etwas falsch gemacht ;-)

Zahnpflege:

Zahnseide, Zahnzwischenraumbürstchen(Tepe), die Zahnzwischenraumreinigung ist sehr wichtig da hier oft Karies beginnt, Zungenreiniger.

Nach dem Genuss von sauren Speisen und Getränken (Früchte, Salate, Orangensaft etc.) sollte man rund 30 Minuten bis zum Zähneputzen warten, um der Schmelzoberfläche genügend Zeit zur Remineralisierung zu geben.

Eine bewusste Ernährung sowie sparsamer Genuss zuckerhaltiger Speisen und Getränke ist zur Gesunderhaltung von Zähnen und Zahnfleisch wichtig.

2 - 3 x täglich Zähne putzen, evtl. 1x Woche Elmex Gellee, regelmässige Zahnarztbesuche und Zahnsteinentfernung.


Bie Betäubungsspritze ist nur ein kleiner Pickser und lässt sich aushalten.

Im OK wird die Injektion direkt über dem Zahn gegeben also immer ein Pickser für 2 Zähne, im UK erfolgt eine Leitungsanästhesie dabei wird hinter der Zahnreihe in die Wange eingespritzt, damit ist dann auch ein Quadrant betäubt.

Im OK hält die Betäubung 3 - 4 Std.

Im UK kann sie bis zu 6 - 7 Std. anhalten wobei sie von Std. zu Std. immer weniger wird.

Wenn Du über einen längeren Zeitraum keine Betäubung mehr bekommen hast kann sie einen Tick länger anhalten.

Hi,

ob der Zahn gezogen werden muss oder nicht, wird Dir Dein Zahnarzt sagen können - kein anderer ;)

Ich bin in Sachen Zahnarzt kein wirklicher Maßstab, weil ich seit Ewigkeiten eine wohl unbegründete Angst davor habe, aber mir werden demnächst auch 2 Zähne gezogen und 2-3 Füllungen gemacht - unter Vollnarkose. Anders gehts bei mir nicht.

Allerdings habe ich auch schon diverse Füllungen und eine Wurzelbehandlung hinter mir - du siehst, ich lebe noch... Mit der Zeit lernt man, mit Ängsten umzugehen. Zumindest bis zu einem gewissen Grad...

Wie dem auch sei, mache am besten einen Termin bei Deinem zahnarzt und lass Dich erst mal nur beraten, was gemacht werden muss. Da bohrt niemand sofort an Deinen Zähnen rum, wenn Du nicht akute Schmerzen hast.Dann wird der nächste Termin ausgemacht zur Behandlung.

Je nachdem wirst Du dann lokal betäubt, heißt, Du bekommst eine kleine Spitze in das Zahnfleisch. das betäubt dann deine Wange, die Zähne und vllt ein Stück der Zunge.

Das ist überhaut nicht schlimm und vor Spitzen hatte/habe ich nie Angst (gehabt). Ich habe eher mit dem ganzen Drumherum die Probleme, die mich in den Wahnsinn treiben.

Die Spritze wird dann ein wenig wirken gelassen und dann, wenn der Bereich taub ist, wird mit der Behandlung begonnen. Das ist eigentlich überhaupt gar kein Problem für "Normale Leute"... ;)

Wie gesagt, ich kann mich da nicht zum Vergleich anbieten, aber die Spitze macht mir beim Zahnarzt eher gar nichts aus. Lieber lass ich mir den halben Tag Spitzen in den Mund geben, als nur eine einzige kleine Behandlung über mich ergehen zu müssen...

Also mach Dir nicht so viele Gedanken ;) Erst mal einen Termin zum Beraten und Gucken machen und dann wird man weitersehen.

lG EdOfRe

P.S. Gezogen wurde mir auch noch kein Zahn. Aber ich habe gehört, dass man es mit lokaler Betäubung nicht wirklich merkt, außer einen kurzen Druck, wenn der Zahn gezogen wird und das Geräusch, was sich ein wenig nach einem "Knacken" anhört.

Das soll aber nicht schlimm sein und ist nur eine Sache von Sekunden - also das Ziehen an sich.

Ich habe oft "Spitze" statt Spritze geschrieben...blöder Tippfehler.

0

Nein heute wird nicht so schnell gezogen, heute wird jeder Zahn noch erhalten.

Was möchtest Du wissen?