GROßE ZUKUNFTSANGST...! (Schule)

2 Antworten

Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Realschulabschluss. Da ich mich auch auf einer weiterführenden Schule beworben habe, so wie viele andere aus meiner Klasse, weiß ich auch dass viele Mitschüler oder generell Schüler auf den Wartelisten stehen. Auf Grund den Erfahrungen eines Freundes, der nun die 11. Klasse des Wirtschaftsgymnasiums besucht, weiß ich dass alle Schüler, die auf der Warteliste standen (und das waren viele) einen Platz bekommen haben. Dies liegt daran, dass viele Bewerber ihrere Zusage zurückziehen und dies aus verschiedenen Gründen. Ausbildungsplatz bekommen, die Schulform war eine Notlösung, bevorzugen andere Schule usw. Also bitte nicht verzweifeln, dass klappt ganz bestimmt :-) Wenn es nicht klappen sollte, dann musst du mit der Schule sprechen, es gibt ja noch viele andere Klassen, Fachrichtungen, und Schulformen. Viel Glück :-)

Egal was Du machst, verloren ist das eine Jahr dann trotzdem. Was hindert dich daran, erst eine Ausbildung zu machen und danach das Fachabi nachzuholen? Ich kannte einige Personen, die das so gemacht haben.

Das hat zudem den Vorteil, dass Du Dir schon während der Ausbildung Wissen aneignen kannst, dass Du später für das Fachabi verwenden kannst.

Fakt ist eines: Im Alter von 17 Jahren musst Du keine Zukunftsangst haben.

2

Danke für deine Antwort. Jaa klar könnte ich das auch machen aber ich weiß zurzeit garnicht was mich großartig interresiert welcher beruf. d.H. ich wüsste nicht welche Ausbildung.

0
41
@unispex

Wenn Du in den Fachbereich des Gesundheitswesens gehen möchtest, dann such Dir doch erst einmal eine passende Ausbildung in dem Bereich.

Es gibt beispielsweise eine Ausbildung zum Kaufmann im Gesundheitswesen.

0

Muss man bei einem Fachabitur auch ein Praktikum oder 'ne Ausbildung machen?

Geht man nicht 2 Jahre lang alle 5 Tage zur Schule? Kann mir Jemen erklären wie das genau abläuft ? Möchte nächstes Jahr ein Fachabitur machen in Richtung Medien & Gestaltung 😄 danke im Voraus.

...zur Frage

29, keine Ausbildung & Abitur - keine Chance auf normales Leben?

Es ist für mich verdammt schwer darüber zu schreiben, aber ich bin schon so hoffnungslos und verzweifelt, vielleicht kann mir jemand hier helfen, weil ehrlich gesagt, ich weiß nicht mehr wie ich weiter leben soll...

Ich werde bald 29, habe keine Berufsausbildung oder Abitur und seit 10 Jahren kämpfe ich mit Depression..

Mein größter Problem ist, dass ich nirgendwo normal arbeiten kann.

Ich bin mit 20 nach Deutschland gekommen, nach einen Selbstmordversuch, meine Familie hat entschieden es wäre vielleicht besser für mich, wenn ich nicht mehr ganz alleine bin (meine ganze Familie lebt in Deutschland, ich bin wie gesagt erst mit 20 gekommen, und es tut mir leid, wenn mein Deutsch noch nicht so perfekt ist). Ich habe das auch als eine große Chance gesehen, habe gehofft, dass neues Umwelt wird mich auch wieder "fit" machen.

In meinem Land, war ich auf Gymnasium, kurz vor Abitur bevor ich alles abgebrochen habe. Hier, mit 20, wollte ich eigentlich Abi nachholen, und habe mich an einer Gesamtschule angemeldet. Der Schulleiter hat aber entschieden, dass ich nicht direkt Abitur machen kann, weil ich erst nach Deutschland gekommen bin und muss meine Sprache verbessern, deswegen musste ich 3 Jahre zurück gehen...Als einzige Ausländerin in der Klasse, es war für mich nicht leicht mündlich aktiv zu sein.. Ich war eigentlich nur in 2 Fächer die beste : Englisch & Spanisch.

Letztendlich, nach 1 Jahr habe ich die Schule wegen sprachlichen Problemen abgebrochen. Obwohl Deutsch nach 9 Jahren in Deutschland immernoch Fremdsprache für mich ist, ich bin in 4 anderen fliessend (Wort und Schrift), mir ist klar geworden, dass ich genau in dieser Richtung gehen will und möchte am besten Fremdspachenkorrespondentin werden. Habe mich informiert, und da es eine rein schulische Ausbildung ist, müsste ich dann 600 euro monatlich bezahlen (Ausbildungsdauer : 2-3 Jahre... ) ich kann mir es nicht leisten.. wollte andere Ausbildung machen, habe mich überall beworben aber immer Absage bekommen..Ich habe mich später wieder an einer Schule angemeldet, da aber in meinem Leben damals viel passiert ist, musste ich es auch in der 12 klasse abbrechen. Ich war 3 Jahre Arbeits und Schulunfähig..

Danach habe ich aufgegeben...seitdem immer nur schwarz in der Gastronomie gearbeitet um iwie klar zu kommen. Ich kriege ALG 2, und ständig werde ich gepusht und kriege nur solche "Jobangebote" wie Aushilfe im Spielothek, oder soll ich mich bewerben als Kauffrau im Groß und Außenhandel (ja, genau, ohne Abitur, Ausbildung und Berufserfahrung, aber "weil ich so sprachlich begabt bin, soll ich mich bemühen" sagt mein Sozialberater). Ich bin der Meinung nach, dass jede Arbeit gut ist, hauptsache man arbeitet, und habe versucht in Casino zu arbeiten... es ist aber nicht für mich, die Männer sind sehr schlimm und es ist fast dazu gekommen, dass einer mich vergewaltigen wollte.. ich möchte sowas nie wieder erleben, deswegen ich will mich gar nicht mal bewerben um solche "jobs" zu kriegen.. Danach

...zur Frage

Abitur bzw. Fachabitur trotz schlechte Noten (FOR Zeugnis)

Hallo, Ich bin in der 10.Klasse an einer Hauptschule aber Typ B also FOR Niveau (Realschule). In 2 Wochen werde wir unsere 1.Hlabjahr Zeugnisse bekommen und habe bedenken. Nach der Schule hab ich vor mein Fachabitur zu machen (Schwerpunkt Informationstechnische Assistent). Aber habe leider eine 5 auf mein Zeugnis und damit muss ich mich ja schließlich an einer Schule anmelden müssen. Meine Frage wäre wie hoch ist die Möglichkeit einen Fachabitur platz trotz eine 5 im Zeugnis zu bekommen. Meine restliche Noten sind durchschnittlich (Mathe 2, Technik 1,deutsch 3 usw.) Aber bei dieser Art von Fachabitur gibt es kein Biologie fach wo ich 5 stehe.Würde es Wirkungen haben? Würde es was ausmachen?
Vielen Dank Ich würde mich sehr freuen, wenn hilfreiche Antworten geben könntet.

...zur Frage

Fachabitur Hessen, welche Noten brauche ich?!

Ich geh zurzeit auf ein Gymnasium, bin in der Q1. Nach der Q2 würde ich dann gerne die Schule beenden, 1 Jahr FSJ oder Praktikum machen damit ich mein Fachabitur habe. Nun ja, ich habe mich im Internet erkundigt und dort steht man müsste 11 Grundkurse sozusagen einbringen. 11 in einem Halbjahr?!?! Oder in beiden zusammen??? Denn ich belege nicht mal 11! Wie viel mal darf ich unter 5 Punkten sein und was muss ich in meine LKs erreichen? Ich versteh das alles nicht so recht, wäre nett wenn mir jemand helfen könnte :)

...zur Frage

Fachabitur ohne zur Schule gehen möglich?

Tag Leute, ich habe vor kurzem meine Fachabitur Prüfungen geschrieben. Es besteht die Möglichkeit, dass ich es nicht bestehen werde. Meine Frage ist nun:

Kann ich jetzt einfach eine Ausbildung anfangen und nächstes Jahr das Fachabitur noch einmal nachschreiben? Ich würde dann dafür zu Hause lernen. Ich würde eben ungerne wieder ein Jahr in der Schule sitzen.

Freue mich über jede Antwort :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?