Große Verwirrung bei Schutzgrenzen Konto und Einkommen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In beiden Fällen ist es der Pfändungsfreibetrag - der Betrag, der jedem pro Monat zusteht - den er also als Einkommen haben und behalten darf.

http://www.p-konto-info.de/pfaendungstabelle.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tommy40629
30.05.2016, 13:37

Danke!

Ich sehe in Deinem Link den Begriff "p-konto".

Sind die Zeiten vorbei, wo Geld auf einem normalen Konto nicht gepfändet werden darf?

0

Es gibt keinen unpfändbaren Betrag für jedes Girokonto. Nur wenn es sich um ein P-Konto handelt, ist ein gewisser Betrag (fast) immer unpfändbar. Diesen nennt man unpfändbaren Grundbetrag, wobei dieser Begriff nicht im Gesetz auftaucht. Beim Einkommen spricht man in der Regel nur vom unpfändbaren Einkommen, da hier immer ein gewisser Pfändungsschutz gilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Name des Kontos heißt:
Pfändungsfreies Konto kurz: P-Konto

Das stellt je nach grundbedarf sicher, das ein gewisser Betrag dir nicht gepfändet werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst ein P- Konto ,den Freibetrag von 1073,88 €über den du verfügen kannst auch wenn eine Pfändung auf deinen Konto liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?