"Grosse" Steckbretter finden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Diese Steckbretter sind als Lehrmittel gedacht und deshalb teuer. Baue dir doch mit 4mm Laborbuchsen (https://www.conrad.de/de/Search.html?search=Laborbuchse+Buchse%2C+Einbau+vertikal+Stift-%C3%98%3A+4+mm) selbst einen Stromverteiler. Die Vorsicherungen entsprechend dem Netzteil nicht vergessen. Wenn du das Netzteil zum basteln brauchst dann besorge dir doch besser ein Labornetzgerät mit einstellbarer Spannung und einstellbarem Strom.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nennt sich "Stecksystem", kenne ich nur aus dem Lehrmittelbedarf, entsprechend teuer.

Ich kann mit auch nicht vorstellen, dass man sowas für einen Versuchsaufbau verwendet, wenn nicht eine Gruppe Zuschauer da ist. Zumal Du ja auch keine handelsüblichen Bauteile in die 4mm-Löcher stecken kannst.

Ich denke, wenn Du mit höheren Strömen arbeiten willst, wärst Du mit einer Handvoll Kabel plus Abgreifklemmen besser bedient.

Wenn Du gar keine hohen Ströme brauchst, und nur Angst hast, durch einen versehentlichen Kurzschluss Deine Kontakte und Leiterbahnen des Breadboards zu schrotten: Dein Labornetzteil kann doch auch auf Strombegrenzung bei 1 A eingestellt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von faxfaxfax
24.02.2016, 20:12

Leider ist es ein PC Netzteil was zwischen 10 und 60A liefert :D hat aber bisher fuer die anderen Versuche gereicht wie z.B. Roentgentrafo und dann Kaskaden dran und sowas

1

Wow. Und wofür braucht man sowas? Die Kabel sind dann auch teurer, alles ist teurer? Ich nehme an, damit kommst Du in den Markt für schulen, und schon kostet alles mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von faxfaxfax
24.02.2016, 17:51

Habe vor mein Labornetzteil daran zu betreiben, jedoch liefert das 10A und ich denke das ist zuviel fuer die duennen Kabelchen bei den anderen Brettern

0

Was möchtest Du wissen?