Große Schwester ist garstig zu meinen Eltern und mir! Was tun?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo zpoint.

Da kannst wohl leider nicht viel machen. Aber vielleicht bereut deine Schwester es auch bald und entschuldigt sich dann bei euch. Mein großer Bruder war in dem Alter ähnlich. Er ist mittlerweile 18. Es war zwar nicht ganz so schlimm, aber mittlerweile ist er auch wieder super, hat sich im Griff und versteht sich mit unseren Eltern. Er hat es sogar alleine geschafft wieder mit dem Rauchen aufzuhören. Ich bin momentan 15 und streite mich auch ab und zu mit meinen Eltern, wenn auch nicht so stark. Deine Schwester wird sicher vernünftig werden und dann könnt ihr euch vielleicht wieder versöhnen.

Für deine Eltern ist das ganze natürlich sehr hart. Wenn die eigene Tochter sich so gegen einen wendet. Du solltest versuche ihnen Hoffnung zu machen dss deine Schwester sich wieder beruhigt, aber erklär ihnen auch dass du das alles nicht alleine schaffst. Du bist trotz allem noch ein Kind und solltest nicht so viel Verantwortung tragen müssen.

Einen Rat kann ich dir noch geben. Es gibt Familienberatungsstellen, die einen in Fällen wie diesem beraten. Vielleicht könnt ihr deine Schwester überreden da mithinzukommen, aber wenn nicht kann es trotzdem helfen. Wenn jemand proffesionelles dabei ist, kann man sich meistens leichter aussprechen, und verfällt nicht so leicht in Streit und Geschrei. Außerdem lernt man da den anderen auch zuzuhören. LG AntwortNichts

Das scheint ja echt krass zu sein. Versuch doch mit deinen Eltern zu besprechen, wies weitergehen soll. Vielleicht könnt ihr das gemeinsam im Gespräch lösen. Mach deiner Mutter unter anderem klar, dass du ja auch noch da bist, aber auch nicht den ganzen Haushalt alleine schmeissen kannst.

Ich hab echt keine Ahnung ob dir dieser Rat was gebracht hat, wünsche dir und deinen Eltern aber noch alles Gute.

LG, Shiro

zpoint 01.05.2012, 16:42

Danke sehr, und ja, dein Rat hat mir geholfen. Ich setz mich demnächst mit meinen Eltern auseinander, vielleicht kommen wir ja zu ner Lösung..

0
kiniro 01.05.2012, 19:02
@zpoint

Werft mal einen Blick in das Buch "Gewaltfreie Kommunikation" von Marshall B. Rosenberg.

0

Deine Mutter ist wohl noch in der Pubertät stecken geblieben.

SIE sollte sich überlegen, weshalb sie unbedingt Machtkämpfe ausfechten und das letzte Wort behalten will.

Solange sich deine Mutter so benimmt, wird sich deine Schwester nicht ändern.

Leider schreibst du nicht, wie deine Mutter mit deiner Schwester umgegangen ist, als sie kleiner war.

zpoint 01.05.2012, 21:36

Früher war meine Mutter eigentlich eine absolute Autoritätsperson, aber dann gab es sowas wie ein Knick: wir sind umgezogen, und das Kindermädchen, dass sich zuvor um uns gekümmert hat, brauchten wir nicht mehr. Seitdem hat sich das immer so weiter entwickelt.. bis heute.

0

Da reagieren wohl beide Seiten in der Pubertät Deiner Schwester über. Hoffentlich wirst Du nicht auch so :-) Da es schon sehr heftig zugeht, denke ich, dass ein Termin beim Familentherapethen angebracht ist.

mhhhhh deine mutter ist zu hysterisch und greift nicht hart genug durch mehr strafen sonst lernt sie nix und deine schwester ist schwer erziehbar

zpoint 01.05.2012, 16:43

ja das stimmt wohl.. danke schön

0

Was ich Ihnen jetzt schreibe, liebe überforderte zpoint, werden Sie nicht erwarten. Ich kann zwar verstehen, was Sie sich wünschen, ein friedliches Miteinander ist ein Grundbedürfnis von allen Menschen. Aber es gibt womöglich eine andere Lösung als Sie bisher in Betracht zogen...

Es ist ganz wichtig, dass Sie sich nicht in die Angelegenheiten Ihrer Mutter einmischen. Die bekommt das mit der Schwester schon hin. Wenn Sie sich verhalten, als wären Sie die Erziehungsberechtigte der eigenen Schwester, dann stimmt etwas nicht im System. Und dann brauchen Sie sich auch nicht zu wundern, wenn Sie die Rolle einer "Erziehungsberechtigten" erhalten und überfordert sind!!!

Ihre Schwester ist einfach nur in der Pubertät und bräuchte zum einen Verständnis dafür und zum anderen jemanden, der ihr klare Grenzen setzt.

Und Sie bräuchten, dass Sie sich wie eine 14 jährige um Ihre Bedürfnisse kümmern könnten. Und sich bereits jetzt darauf vorbereiten, dass Sie auch in die Pubertät kommen und das nicht durch Besserwisserei und "sich über die Schwester stellen" zu überspringen versuchen. Das wird Ihnen nicht gut tun!

Ich empfehle Ihnen, eine Familienberatung in Anspruch zu nehmen. Am besten gehen Sie zusammen mit Ihrer Mutter dort hin. Ihre Schwester sieht wahrscheinlich gar keinen Bedarf daran. Ich wünsche Ihnen, dass Sie die Konfliktsituation gemeinsam lösen können.

zpoint 01.05.2012, 21:33

Danke für diese ausführlich Antwort. Das ist wirklich mal ein anderer Weg die Dinge anzugehen. Sie haben mir sehr geholfen!

0

Hallo zpoint,

du Arme.

Was du nun kannst, ist nur, dass du zu deiner Mutter hältst und lieb zu ihr bist. Unvorstellbar, was sie durchmacht. Natürlich muss man wie überall zwei Seiten betrachten, aber es ist schon arg. Wahrscheinlich ist schon seit Jahren "der Wurm drin", und das wird natürlich im Laufe der Zeit nicht besser.

Wie gesagt, sei nur lieb zu ihr. Sie braucht dich.

Gruß Alfred

deine eltern hätten regeln aufstellen und diese auch durchsetzen müssen,das nennt man erziehung---wird sich wieder einrenken.

zpoint 01.05.2012, 16:44

ich glaub zurzeit erzieh ich meine Schwester mehr... danke für deine Antwort

0
gansh 01.05.2012, 19:45
@zpoint

nimms nicht so schwer,es lohnt nicht.

0

So ist das meistens, wenn die Töchter 16 sind, gibt sich wieder!

zpoint 01.05.2012, 16:38

Okay, hoffen wir's mal. Dankeschön!

0

Jetzt echt ohne Scherz macht mal ne Familientherapie ! Das ist echt nicht wie bei normalen Familienstreitereien !

zpoint 01.05.2012, 16:41

Danke für deine Antwort. Leider ist meine Schwester sehr uneinsichtig, ich glaub wir müssten sie erst betäuben und dann fesseln um sie in einen Therapieraum zu bekommen :b (scherz)

0

Was möchtest Du wissen?