Grosse Probleme mit meiner Arbeitskolligin

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Meine Chefs wissen auch bescheid nur keine Reaktion 

Rede doch noch einmal mit Deinem AG. Bitte darum, die Aufgabengebiete evtl. neu aufzuteilen und die Zuständigkeiten zu klären. Du solltest auch darauf hinweisen, dass so ein Benehmen vor Patienten kein gutes Licht auf die Praxis wirft und somit geschäftsschädigend sein kann.

Im übrigen Herzlichen Glückwunsch zum Baby. Du solltest Dich jetzt nicht fertig machen lassen sondern positiv in die Zukunft blicken. Wenn Dich der jetzige Zustand so belastet, solltest Du evtl. auch mal mit Deinem Frauenarzt darüber reden. Vielleicht kann er Dir ja einen Rat geben (ist ja auch Mediziner).

Das ist nicht okay, was die Kollegin macht. Normalerweise sollte Euer Chef da mal ein gesprächh mit Euch führen. In nem ähnlichen Fall (anderes berufsumfeld) hab ich als Cheffin dann mal ner neuen Kollegin (die regelmässig die "ältere" plattmachte, gesagt: Ich kenn M. schon sehr lange und weiss, wie sie arbeitet. Und ich schätze ihre arbeit. Also lass das bitte sein, das ist unkollegial. Danach war Ruhe im Karton, weil ihr wohl klar wurde,wie es wirkt,w as sie da amcht.

Roose89 28.11.2013, 12:08

Ja es ist leider so das unsere Chefs keine Chefs sind . Die sind nur Ärzte. Die interessiert nur was läuft nicht was nicht läuft. So ein Problem war schon mal da. Es gab einen sehr grossen Konflikt , wo die beiden auch bescheid wussten. Nun ist es dazu gekommen das eine gekündigt hat die andere ist schon sehr lange krank geschrieben weg.Depressionen ja und die eine Arbeitet weiter so als ob nichts geschehen ist......

0

Natürlich lässt du dich nicht unterbuttern! Zeig ihr, dass du auf keinen Streit aus bist. Sei professionell und steh drüber. Und stell auf keinen Fall die Patienten an zweite Stelle nur wegen ihrem Gezicke. Versuch wieder Spaß an deiner Arbeit zu finden. Geh auf die Patienten ein, dann wirst du sehen, dass sie dich das spüren lassen. Irgendwann wird sie mit ihrer Art noch weitere Personen verärgern. Lass dich nur nicht unterkriegen.

Lass dich nicht von der blöden Zicke und falschen Schlange unterbuttern. Eine gute Hilfe ist, wenn du in der "Ich-Form" sprichst. So greifst du sie nicht an. Und sie kann sich schwer dagegen stellen. Wenn du z.B. sagst: Bitte nicht in diesem Ton. Oder : Das gefällt mir nicht. Oder: Das sehe ich anders. Oder; Das möchte ich nicht. Die Chefs stehen darüber und halten sich raus. Die helfen dir nicht. Du schaffst das. Du kannst doch nicht verlieren und du kannst die Arbeit besser. Das Verhalten dieser Person rächt sich eines Tages. Dir alles Gute.

Was ist denn jetzt das Problem?

Es kann doch nicht sein, dass du wegen (entschuldige, aber sehe ich so) Lapalien Nervenflattern bekommst. Vorlauten Kollegen fährt man über den Mund, ganz einfach. Wenn sie dir widerspricht, dann diskutiert das aus und bestehe darauf, dass du Recht hast. Nervige Kollegen gibt es immer und überall, du musst für dich nur einen Weg finden, damit umzugehen. Zeig wer du bist und das du solche Behandlungen nicht nötig hast. Weiß sie in die Schranken.

Hast du schon mal mit ihr UNTER4 AUGEN gesprochen, das die Situation unerträglich ist?

Willst du ihr so kampflos das Feld überlassen? Voher hattest du ja auch keine Unterleibsschmerzen wegen ihr. Schieb nicht die Schwangerschaft vor deine Feigheit. Das tut niemandem gut. Denn diese Probleme gab es sicher schon vorher, jetzt hast du aber einen guten Grund, ihnen aus dem Weg gehen zu dürfen.

Hin, nix gefallen lassen, erhobenen Hauptes die Arbeit machen, versuch es.

Gruß S.

Ich würde meinen Chef um ein einzelgespräch bitten und ihm den sachverhalt nochmals genau schildern. Aber reg dich nicht so sehr auf, das ist nicht gut für dein baby.

Bitte noch mal um ein Gespräch bei deinen Chefs. Mit ihr zusammen am besten un dann bring es noch mal zur Sprache. Wenn es wirklich so schlimm ist.

oder kann es vielleicht auch sein, das du deswegen so empfindlich bist, weil du schwanger bist ?

Roose89 28.11.2013, 12:03

Nein es geht schon lange so, mit der, ich hab das ihr auch schon viele male gesagt das dass nicht ok ist. Sie macht trotzdem weiter. Sie hat auch von anderen Kolleginen was zu hören bekommen denn ihr Ton ist meistens nicht auszuhalten, die spricht mit einem als ob man total dumm ist so stellt sie einen da, nur bei mir ist es extrem

0
Feuerfrau13 28.11.2013, 12:58
@Roose89

Sorry, meine Antwort kommt spät, aber sie kommtmt:-) Da gibt es nur eines; Gantzdringend den Arbeitgeber ansprechen, Am besten noch andere Kolleginnen mit ins Boot nehmen.

0

Setze ihr Grenzen. Klar und deutlich. Nimm sie beiseite und rede mal Klartext.

Setze dich durch. Sie wird wohl dann damit rechnen,deinen Platz einzunehmen, wenn du in Mutterschaftsurlaub bist.

Lasse es nicht zu. Alles Gute.

schon mal probiert mit ihr zu reden

Was möchtest Du wissen?