Große Katze faucht neue kleine Katzen an

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

dauert 1 Woche bis sich die Tiere aneinander gewöhnt haben. Am besten für alle Katzen getrennte Rückzugsmöglichkeiten schaffen, das sie sich langsam aneinander gewöhnen. Getrennte Katzenklos sind auch ganz wichtig. Die alte Katze ist erstmal eingeschnappt mit euch, da sie ihr Revier nicht mehr alleine hat. Aber auch das sollte sich legen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei meinen Beiden (Kätzin, sterilisiert, 7 Jahre und Kater, 1/2 Jahr - jetzt 2,1/2 Jahre älter) hat es über ein halbes Jahr gedauert. Eine Züchterin empfahl mir den Kater möglichst früh kastrieren zu lassen, danach wurde es besser. Eine gewisse Eifersucht ist immer noch da, obwohl Beide jeweils ihren Bereich haben - Toilette, Fressnapf, Schlafplatz etc.. Ich würde sagen, sie lieben sich nicht aber sie akzeptieren sich und das ist wichtig! Großer Altersunterschied ist nie gut, aber bei mir war es auch nicht anders zu machen - der Kater war ein "Findelkind" und ich wollte den süßen Knopf nicht in das Tierheim geben. Bei einer befreundeten Familie ist er wieder weggelaufen und dann nach Wochen bei mir aufgetaucht und ich habe es nicht bereut ihn aufgenommen zu haben!! Aber durch die erste Zeit muß man halt durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die 6-jährige ist nunmal die dominante Leitkatze, die den Neuen erstmal zeigt, wer das Sagen hat. Wenn die Kleinen geschlechtsreif werden gibt´s möglicherweise neue Rangkämpfe. Tiere sind klug genug sich dem stärkeren unterzuordnen. Z. Zt. ist es -wie littlejeanie richtig schreibt- wichtig, dass auch die Kleinen Plätze haben, wo sie sich vor der Großen sicher fühlen. Katzen reagieren auf jede Veränderung ihres Reviers. Siehst Du doch wenn Du Deine Einkäufe abstellst. Sie werden gleich eingenommen. Es normalisiert sich alles wieder. Gruß aus Sonneberg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn sich alles in einer Woche beruhigt hat, haben sie echt glück gehabt!! eine zusammenführung kann dauern....von ein paar Stunden über Wochen, Tage bis hin zu Monaten!!!! Solange kein Blut fließt oder einer der Beteiligten nicht mehr frisst oder aufs Häusl geht, lasst sie machen! Die große muss sich erst an die Kleinen gewöhnen, die Kleinen erst daran, dass keine Mama mehr da is und sie in fremder Umgebung sind!

Besorg dir zb nen Feliway-Stecker, der beruhigt die katzen und hilft ihnen, zu entspannen.

Ausserdem bevorzuge IMMER die Alteingesessene, sonst kann es passieren, dass sie eifersüchtig auf die Kleinen reagiert und das kann böse ausgehen!

Und bestrafe es niemals, wenn sie sich pügeln und kämpfen, das ist normal! nur Blut darf keines fließen!!!

Geduld Geduld Geduld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von littlejeanie
09.10.2011, 13:28

Ich habe diese Erfahrung schon oft gemacht.

0

Die ältere Katze sieht die kleinen als Eindringlinge in ihr Revier. Hättet Ihr sie früher sozialisiert, hätten die Neuankömmlinge eine Chance durch "Weloenschutz".

Ihr solltet sie auf keinen Fall allein unbeaufsichtigt lassen, bis die Rangordnung geklärt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Froschkoenigin8
09.10.2011, 13:13

also lieber die Kleinen früher von der Mutter wegreissen??? sicher nicht!! die 6jährige wurde bisher anscheinend allein gehalten, klar das sie ned begeistert is über den nachwuchs! aber zu 85% werden sie sich im wahrsten sinne des wortes zusammenraufen!

und welpenschutz gibt es nicht ausserhalb von Familien......

0
Kommentar von littlejeanie
09.10.2011, 13:24

Beim weggehen halt in getrennte Zimmer sperren und möglichst auch die Katzenklos so platzieren :)

0

Hallo, ich habe gerade das selbe Problem ;-) Mein fast 5 Jahre alter Kater hat jetzt zum dritten Mal innerhalb von 6 Monaten einen neuen Kumpel bekommen ( 3 Monate ). Zwei Wochen war nur fauchen angesagt..meine Toilette, mein Fressen, meine Couch...meine Mama ;-) Jetzt gibt es nur noch haue, aber ohne Blut, wenn der Kleine zu wild ist. Ich bin der Meinung, das Du alles richtig gemacht hast, da keine Katze gerne alleine ist. Bei mir wird es noch 2 Monate dauern, bis der Große eine geknallt bekommt. Dazu muss ich noch sagen, ich habe zwei BKH Jungs und die sind schon von Natur aus zickig wie Weiber.;-) Halte durch, Lohnt sich immer. Ach übrigens, mein Großer will auch nicht momentan mit mir schmussen, aber keine Sorge, das kommt wieder. LG kame

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe genug katzen und habe erfahrung Also wenn eine katze faucht mag sie die andere nicht oder es ist etwas passiert was sie verärgert hat. Also du musst sorgen das die Katzen in anderen Zimmern schlafen (so habich es gemacht.) sonst reist die einein der nacht die andere in Fetzen. Und du musst schauen das die eine drinnen ist wärend die andere draussen ist,sonst kämpfen sie draussen. irgentwann vertragen sie sich. wenn nicht wiess ich nicht weiter

ich wünsche dir viel glück !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das dauert nicht lange,bei uns waren es 2 Wochen.Da es jüngere Katzen sind ist es bedeutend leichter,dass sie sich zusammen gewöhnen.Wünsche dir alles Gute mit deinen Fellnasen.L.G.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr Pech habt: Gar nicht.

Sie war Alleinherrscherin über ihr Revier und ihr setzt einfach mal zwei Konkurenten rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von littlejeanie
09.10.2011, 13:01

versuch macht klug

0

Was möchtest Du wissen?