Grosse Angst vor MS

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Verwandte von mir hat MS und das hat mit dem Auge angefangen. Der Arzt meinte auch, dass es zu 90% mit den Augen anfängt und der hat viele solcher Patienten. Geh nicht vom schlimmsten aus, ich denke das es was harmloses ist, aber wenn du es genauer wissen willst, sprich mit einem Arzt über deine Sorgen. :)

Warum überhaupt hast Du Angst, an MS erkranken zu können? Gibt es dafür Gründe? Oder hast Du nur mal was darüber gelesen und machst Dich jetzt bei jedem Zipperlein und jeder Befindlichkeitsänderung (die wir alle haben) verrückt?

Die Angst, an MS erkranken zu können, kann Dein Leben unnötig belasten, wenn die Gefahr bei Dir gar nicht gegeben ist.

Besprich also Deine Angst nicht in Foren und auf Plattformen wie dieser, sondern NUR mit Deinem Arzt.

Einer Frau wurde mal von einem Assistenzarzt aufgrund einer Augenerkrankung gesagt, sie könnte an MS erkranken. Viele Jahre hatte sie Angst davor. Als sie Jahre später einem Arzt von ihrer Befürchtung erzählte, wurde der wütend und sagte, im ERSTEN SEMESTER lernen Medizinstudenten, dass sie NIEMALS mit solchen Äußerungen Patienten in Ängste versetzen dürfen.

Diese Frau ist heute über 60 - und hat keine MS! Der Assistenzarzt war einfach ein klugscheißender, sich wichtig machender Idiot.

Hallo :-)

Also ich kenne so Zwickereien auch und Stiche, Kribbeln usw. Ich habe es oft im Kopf, am linken Arm, den Fingern, Beinen, Brust. Es muss also echt nichts körperliches sein, Du würdest Dich wundern wenn Du wüßtest, was die Psyche alles so anrichten kann. Ich selber bin körperlich absolut gesund, hab aber seit der Kindheit Panikattacken und so Zeug, nachdem ich die Attacken schon fast 30 Jahre hatte wurden sie das erste mal richtig körperlich mit zunehmendem Stress. Und es kommt immer wieder etwas "Neues" dazu.# Hast Du denn viel Stress im Moment? Oder Angstzustände? Probleme?

echtalda 23.01.2013, 21:22

Ehhmm... Ja schon...

0
echtalda 23.01.2013, 21:22
@echtalda

Die schule... Ich versuch mein Gymnasium zu machen ich habe stress aber ich weiss nicht ob manche psyischische symptome einfach so auftauchen könenn, auch wenn man gerade daran nicht denkt

0
honeymoon78 23.01.2013, 21:26
@echtalda

Versuche mit Deinem Arzt darüber zu reden. Vor allem schau mal, ob es bestimmte Situationen sind in denen das auftritt, schreib Dir auf, wenn es kommt und was da genau los war, was Du gedacht hast usw. Übrigens: Als ich so 19 war, war mein Schienbein ein gutes halbes Jahr taub. Ich hatte so Angst, dass es was schlimmes ist, mir konnte auch keiner helfen irgendwie. Und dann irgendwann war es plötzlich weg. Also mach Dich nicht verrückt, rede mit Deinem Arzt und schau, wo Du Auszeiten für Dich finden kannst. Du scheinst ja auch eher ein ängstlicher Typ zu sein, da steht man schon mal unter Dauerstrom.

Und übrigens hab ich auch Symptome, wenn ich an nichts "Schlimmes" denke, manchmal läuft das unterbewußt ab

0
echtalda 23.01.2013, 21:27
@honeymoon78

Warst du mal bei einem Neurologen ? Und wie hat das angefangen ? Hast du an eine Krankheit gedacht oder so ?

0
honeymoon78 23.01.2013, 21:44
@echtalda

Klar hab ich an Krankheiten gedacht. Es fing an vor ein paar Jahren mit Durchfall (9 Monaten lang!), Bruststechen, meine Finger waren monatelang taub, Dauerschwindel, Panik natürlich usw. Ich hab nicht glauben können, dass es psychosomatisch ist, weil das echt heftig war, aber mit der Zeit ging es. Ich bin nach wie vor beim Neurologen, weil ich auch immer wieder mal taube Stellen habe, war in einer Klinik und so Kram. Wichtig ist, dass man einen Arzt hat, dem man vertraut und der einem das erklären kann.

0
echtalda 23.01.2013, 22:12
@honeymoon78

ok. Und sind diese Symptome auch plötzlich aufgetretten auch wenn du mal nicht daran dachtest ?

Und hast du auch mal solche Wärmegefühle gehabt ?

0
honeymoon78 23.01.2013, 22:14
@echtalda

Ja klar, meistens sogar. Es ist halt so, dass ich "gelernt" habe, meine Gefühle zu verdrängen und mein Körper fing an mir zu zeigen, dass etwas nicht in Ordnung ist. Also außer Angst hab ich nichts gefühlt. Jetzt langsam weiß ich, wenn mein Körper spinnt, dann muss ich genauer hinsehen und spüre mittlerweile auch andere Dinge wie Wut oder so was. Also im Grunde ist es wirklich so, dass meine körperlichen Zickereien ein Hinweis meines Körpers an mich sind. Je mehr ich die Dinge ignoriere, desto mehr reagiert mein Körper

0

Was möchtest Du wissen?