Grosse Angst vor Krebs, was tun?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

...Ist Ihr Vater erst kürzlich gestorben?

Schürt das womöglich Ihre Angst, oder beschäftigt Sie der Tod Ihres Vaters noch sehr, auch, wenn es schon eine Weile her ist? Das wäre verständlich, in so einer Lage solche Gefühle zu haben.

...Sollte es so sein, wird Ihnen jeder Arzt sagen, dass es nicht voraussagbar ist, an was man stirbt, für niemanden. Außer, man ist im Moment gerade wirklich schwer krank, und es ist absehbar und hoffnungslos, so dass man diese Krankheit dann auch nicht überleben wird.

Nur, weil ihr Vater Krebs hatte, ist es nicht sicher, dass Sie den auch bekommen, machen Sie sich das klar!

Die Inanspruchnahme von Krebsvorsorgeuntersuchungen sollte eigentlich ihr Übriges tun, die Angst vor einer möglichen Erkrankung, und allen dazu gehörigen negativen Folgen, etwas "im Zaum zu halten". Frühzeitig erkannter Krebs ist rechtzeitig erkannter Krebs und häufig zu 100% heilbar.

Das würde ich mir mit vor Augen halten, an Ihrer Stelle und mich nicht zu sehr in mögliche Angstgefühle reinsteigern.

Alles Gute!

Man hat nur Angst vor Dingen, die man nicht kennt. Beschäftige dich mit der Krankheit und finde ihre tatsächlichen Ursachen heraus, dann kannst du sie meiden und so die Krankheit mit hoher Wahrscheinlichkeit verhüten.

Schon mal was von selbsterfüllender Prophezeiung gehört?

Je mehr du es dir einredest,desto mehr kann es passieren.

Gibt es in deiner Verwandtschaft viele Krebserkrankungen? Hast du schon viele Verwandte an Krebs verloren?

Was in der Zukunft passiert,liegt noch im Dunkeln...aber wenn du dir die Gegenwart mit schlimmen Gedanken zerstörst.....was hast du dann noch von deinem Leben ?

Lebe jeden Tag,genieße das Sommerwetter,geh raus,triff dich mit Freunden,geh feiern und vergrabe die Gedanken im Keller

sdgfanm 05.07.2017, 13:26

nur mein Vater hat Krebs, das kam aber vom rauchen und mein Opa starb auch am Krebs, was aber an seiner Vergangenheit liegt, da er in sehr gefährlichen stellen gearbeitet hat! In unserer Familie ist nur Herzinfarkt sehr "beliebt" als Todesursache ...

0
Woelfin1 05.07.2017, 13:31
@sdgfanm

Also besteht keine erbliche Komponente .... dann lebe gesund,rauche nicht und trinke nicht übermäßig Alkohol  und lebe dein Leben...verliebe dich,heirate,gründe eine Familie ...... so,wie du willst 

0
joangf 05.07.2017, 13:36
@sdgfanm

Krebs kommt nicht vom Rauchen. Das Rauchen ist der Auslöser einer Tumorbildung, aber nicht die eigentliche Krankheit. Sonst würde jeder Raucher Lungenkrebs bekommen.

0
sdgfanm 05.07.2017, 13:38

@joangf, er hat noch eine Krankheit was mit dem Tumor zusammenhängt, kenne leider den Namen nicht ...

0

Du bist noch nicht mal 17. Du brauchst dir da nicht solche Sorgen zu machen. Geh regelmäßig zur Vorsorge wenn du solche Angst hast

Selbsterfüllende Prophezeihung oder Vorahnung.

Manche Sachen wirken größer und unüberwindbarer als sie tatsächlich sind.

Manche Sachen sieht man auf einen zukommen - wer vom Zug überrollt wird, hat das in der letzten Minute auch kennengelernt.

Wenn Krebsfälle in der Familie bekannt sind, möchte man natürlich zur Krebsvorsorge. Und geht einfach hin! Ist rational :-))


Ich sehe gerade: Krebs vom Rauchen und von der Arbeit?? Rauche und arbeite nicht: Beste Vorsorge!!!!




wie alt bist du?

Kannst ja mal nachlesen, was alles krebserregend ist und diese Sachen dann vermeiden :)

Keine Angst mehr haben

Was möchtest Du wissen?