Große Angst vor Krankheiten und Schmerzen was tun?

6 Antworten

Hi,

Ich glaube, dass Du da ein Problem mit Deiner Psyche hast.
Klar ist aber auch, dass Du aufpassen sollst und auch auf Deinen Körper achten sollst. Wenn das aber darauf hinausgeht, dass Du ständig im Internet schaust, welche Symptome zu welcher Erkrankung passen und Dich dann immer mehr reinsteigerst und dadurch dann Panikattacken oder ähnliches entstehen - dann sollte man sich vielleicht auch Hilfe zur Seite ziehen - in Form von einer Therapie.

Versuch einfach nicht im Internet zu schauen, wenn Du etwas hast. Die Ärzte haben nicht umsonst solange studiert und eine anspruchsvolle Ausbildung hingelegt. Wenn es so einfach wäre, dann bräuchten wir zur Diagnose keine Ärzte, sondern könnten gleich selbst im Internet schauen. So ist es aber halt nicht. Eine Diagnose oder ein Verdacht erfordert viel mehr, als mal kurz zu schauen: Aha, das kann es sein! Dazu gehören Untersuchungen und allgemein das Einordnen der Krankengeschichte / Symptome etc. , was der Arzt übernimmt und nicht das Internet.

Vielleicht hilft es Dir, dass Du das Leben nicht als Kampf siehst. Denn irgendwann ist es für jeden soweit und wir können dagegen nicht ankämpfen. Wir verlieren sowieso irgendwie und irgendwann und müssen es hinnehmen, ob wir wollen oder nicht.

Wenn Du Beschwerden hast und Symptome hast, dann solltest zum Arzt gehen. Wenn Du Angst hast oder ähnliche , auch - schildere dem Arzt Deine Angst und Sorgen und er wird diese auch ernstnehmen und schauen, was er dagegen machen kann.

LG und alles Gute!


Ich bekomme in diesem Monat ein Platz in der Tagesklinik, wo ich gleichzeitig zur Schule gehe und therapiert werde von 8 bis 16 Uhr. Aber ich hatte halt jetzt vor kurzem eine Erkältung und habe schon wieder Angst vor einer schlimmen Krankheit. Und deswegen weiß ich nicht ob ich zum Hausarzt gehen soll ich war schon sehr oft da und eigentlich ist es ja klar dass ich nichts habe aber diese angst ist trotzdem da "vielleicht könnte es doch was sein" und ich übersehe das.. so denke ich immer und deswegen brauche ich Tipps wie man diese Angst los wird 

0

Nicht jede Erkältung oder Grippe führt zu einer Myokarditis, die Anzahl der Fälle beschränkt sich auf wenige Prozent!

Symptome zu untersuchen, ist die essentielle Aufgabe von Ärzten.

Trotzdem, Wenn es eine generalisierte Angst ist, die nicht allgemein zielgerichtet ist und sich insbesondere auf Krankheiten, Unfälle und Katastrophen bezieht, hat sie  einen psychiatrischen Krankheitswert.

Ein Gespräch mit einem fachkundiger Psychiater oder Psychologen könnte helfen, sowohl Diagnose, als auch Therapie zu finden.

Schlechte Gedanken können auch negative Folgen auf deinen Körper haben.
Wenn du aber Absicherung brauchst geh zum Arzt, wenn der sagt alles gut freu dich sei glücklich und genieß dein Leben !

Angst vor Herzmuskelentzündung - verschleppter Schnupfen?

Hallo ihr Lieben, ich hatte am 27.09. einen ziemlichen Schnupfen (ohne Fieber, nur Halsweh und Schlappheit). Allerdings war ich genau von 27. - 29.09. in auf Urlaub (Städtetrip). Bin daher trotzdem ziemlich viel in mäßigem Tempo an der Luft herumgelaufen. Habe natürlich versucht, mir zu schonen und bin dann auch am 27. früh in's Bett. Am nächsten Tag (28.) ging es mir schon viiiiel besser. Ich musste mich weniger schnäuzen und fühlte mich wieder "fit". Haben dann an dem Tag viel unternommen und waren eigentlich den ganzen Tag auf den Beinen. Am 29. (Tag der Heimreise) ging es mir wieder super. Keine Beschwerden mehr. Die kommenden Tage hab ich mich aber dann trotzdem noch etwas geschont, um keinen Rückfall zu bekommen.

Jetzt habe ich seit gestern wieder eine leichte Erkältung ohne Fieber und steigere mich total rein. Je mehr ich dran denke, dass ich eine Herzmuskelentzündung haben könnte, desto mehr tut mir die Brust weh, mein Herz rast gefühlt mit 200 Puls (in Wahrheit natürlich nur 75, wie immer) und ich bekomme kaum Luft.

Ich werde heute natürlich beim Arzt vorbeischauen und mal fragen, was der meint.

Vielleicht kann mich jemand beruhigen? Bekommt man denn so leicht eine Herzmuskelentzündung oder hätte ich da schon Leistungssport betreiben müssen?!

...zur Frage

Angst davor etwas zu sagen?

Ich bekomme oft Herzklopfen und Angst wenn ich etwas sagen muss (z.B. in der Schule). Auch wenn es nicht viel ist stehe ich immer kurz vor einem Nervenzusammenbruch wenn ich etwas sagen oder machen muss. Wie kann ich machen das es aufhört?

...zur Frage

Wie kann man selbst eine Herzmuskelentzündung feststellen, wenn man eine schwere Erkältung oder Grippe hatte?

Hallo, ich hatte einen schweren grippalen Infekt.

Mit welchen Methoden kann man selbst feststellen, ob man eine Herzmuskelentzündung hat?

...zur Frage

Kann man die Grippe und eine Erkältung gleichzeitig haben?

Meine Freundin meinte sie hätte die o.g Krankheiten gleichzeitig und das habe ich noch nie gehört. Im Internet finde ich keine konkrete Antwort deswegen erkundige ich mich hier!

LG

...zur Frage

HHerzmuskelentzündung?

Merkt man eine Herzmuskelentzündung?
Ich habe gelesen das viele Menschen einfach sterben weil sie sowas nicht gemerkt haben.. hat da jemand Erfahrung mit? Habe seid einer Woche eine Erkältung und mache auch keinen Sport. Habe trotzdem etwas Angst :/

...zur Frage

Was kann das sein, ich bin am verzweifeln?

Also ich habe seit längerem schon (mehrere monate) eine verstopfte Nase. Meine Nase ist nicht komplett zu aber stark behindert ( nachts ist ein Nasenloch meist zu komplett). Ich habe erst gedacht es wäre eine erkältung aber nach 2 Monaten jetzt ist es immer noch. Ich habe jetzt nun wieder mit dem Sport angefangen heute und habe jetzt Angst, dass es doch noch eine Erkältung oder Infekt ist und ich jetzt den Infekt ausbreite (Herzmuskelentzündung). Ich bin top fit ansonsten ( keine Halsschmerzen , kein Unwohlsein) nur halt das die Nase nicht frei ist. Ist das möglich, dass ich seit 2 Monaten erkältet bin ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?