Grosse Angst vor Chefin Angst vor der Arbeit

3 Antworten

Hallo. Wie ich Deinem Anliegen entnehme, befindest Du dich ja in einer leitenden bzw. Führungsposition, was nicht heißen musst, dass Du keine Ängste haben darfst. Jeder darf Ängste haben. Aber bedenke, dass Du auch Stolz hast. Versuche möglichst, über den Dingen zu stehen, auch wenn es Dir noch so schwer fällt. Deine Dir überlegene Chefin sollte möglichst nichts von Deinen Ängsten bemerken, damit sie sich diese nicht zu Eigen macht und sie ausnutzt. Sicherlich wäre es sinnvoll gewesen, sie durch einen kurzen Anruf von Deinem weiteren Krankenstand zu unterrichten. Du bist nachweisbar krank gewesen und sowas kann passieren. Daran kann auch Deine Chefin nichts ändern. Eine solche Situation wie Du habe ich auch schon erlebt. Und ich muss sagen: Wie schön! Das hat mir die Augen geöffnet! Ich musste feststellen, dass ich nichts von meinem Arbeitgeber will, sondern er von mir! Nämlich meine Arbeitskraft! Ich weiß ja nicht, in welcher Position Du dich befindest, aber ich habe für mich entschieden, dass es noch jede Menge Arbeitgeber gibt, die Wert auf meine Leistung legen und meine Schwächen akzeptieren. Ich bin weder faul noch inkompetent, also hat mir mein Arbeitgeber mit dem selben Respekt zu begegnen, den ich ihm entgegen bringe. Du hast gerade eine schwere Zeit durch und bist jetzt hoffentlich wieder genesen. Trete Deinen Arbeitsplatz an, als wäre nichts gewesen. Es würde sich für Deine Chefin gehören, wenn Du ihr etwas Wert bist, sich nach Deinem Wohlbefinden zu erkundigen. Du hast ihr doch mitgeteilt, dass Du weiterhin krank bist, auch wenn es nur via Email war. Mach Dich nicht verrückt. Im Übrigen, solltest Du Dich in Deiner Position überfordert fühlen, tue Dir selbst einen Gefallen einmal darüber nachzudenken, dass Du nicht die Welt retten kannst. Geld ist nicht alles. Gesundheit kann Dir niemand geben. Schenke Dir selber ein Stück weit Beachtung und höre auf Deinen Körper. Was nicht geht, geht eben nicht! Also Kopf hoch! Wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird.

7

Vielen Dank für eure aufbaubauenden Worte. Leider habe ich gerade schlechte Nachricht bekommen. Chefin hat das ganze im Team verbreitet

0

Hallo, keine Arbeit der Welt ist wichtiger als die Gesundheit. Es ist im Leben so, das man manchmal etwas vergisst. Ich kann das bei dir total nachvollziehen. Auch ich hatte große Angst vor dem Chef. Gute Ratschläge nützen da überhaupt nichts. Leider habe ich mich zu spät einer Behandlung unterzogen, ich habe viele Jahre gebraucht um mein Selbstwertgefühl wiederherzustellen.
Deshalb rate ich dir dringend, begebe dich in professioneller Behandlung, die dauert dann so lange wie sie dauert. Ist das eine private Firma und wie lange bist du schon dabei. Am Anfang meiner Krankheit habe ich gedacht schnell wieder arbeiten zu gehen, leider ist der Versuch gescheitert, hinterher war ich noch kränker als vorher. Ich wünsche dir baldige Besserung.

Hallo Lillow,

Ich verstehe deine Situation und wie schwierig es für dich ist so zur Arbeit zu gehen. Nun zu deiner Chefin... Fehler machen ist menschlich und wer das nicht versteht hat vom Leben überhaupt nichts verstanden. Also darfst auch du als Führungskraft Fehler machen.

Das beste Mittel mit der Situation klarzukommen ist mit Sicherheit sich auszusprechen. Auch wenn du davor Angst hast aber es wird kein Weg Drumherum führen. Ich finde deine Chefin hat hier irgendetwas falsch aufgenommen was sich jetzt in die Länge zieht und mit einem ausführlichen Gespräch aus der Welt zu schaffen ist.

Sollte ich falsch liegen und die Chefin nicht mit sich reden lassen, auch da habe ich einen Tipp für dich. Nimm dir das nicht so zu herzen. Es gibt Menschen die Verhalten sich einfach "komisch" da hast mit Sicherheit nicht du dran Schuld. Lass dir dadurch nicht dein Selbstwertgefühl ruinieren, du hast es ja schon zur Führungskraft geschafft also so schlecht kannst du doch nicht sein oder? Hier >> bit.ly\1cWj3kI hätte ich noch ein paar Tipps, die du probieren könntest um mit deiner Chefin klarzukommen.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen und wünsche dir noch viel Erfolg

Viele Grüße Andreas

Schleudertrauma, chefin will dass ich arbeiten komme!

Hallo liebe Foris! Ok,mein Problem ist volgendes.Am 10.11.10 ist mir und meinem Freund jemand hinten drauf gefahren.So mit ca 80km/h.Jetzt haben wir beide ein richtig schlimmes Schleudertrauma.Mein Arzt meint ich könnte mit 6 Wochen AU auf jeden Fall rechnen,da das nicht auf die leichte Schulter zu nehmen ist.Ich hatte sowas vorher noch nie und kenne mich mit HWS so garnicht aus,und ich denke mal,wenn ein Arzt das sagt,wird das schon seine Richtigkeit haben.Ich muss jetzt Medikamente nehmen mit denen ich auch garnicht arbeiten dürfte.Jetzt bin ich die 2te Woche mit AU und meine Chefin voll sauer und stellt mich als Hypochonda hin und will, daß ich wieder zur arbeit komme.Und ich bin kein Mensch der sich schnell ne AU geben lässt.Bin auch mit Gehirnerschütterung arbeiten gewesen,aber das jetzt geht garnicht.Das lass ich mir natürlich nicht bieten und will ab Montag wieder arbeiten gehen.Bin dann aber nicht krankgeschrieben.Meine AU geht bis Samstag.Am Freitag würde mein Arzt sie verlängern.Wenn ich aber jetzt Freitag nicht hingehe und Montag wieder regulär zur arbeit gehe und mir würde etwas passieren,aufgrund der Medikamte z.B,würde meine Chefin dann einen mit drüber kriegen?Weil es wäre ja dann ein Arbeitsunfall.Weiß grad nicht so recht wie ich mich verhalten soll.Bin Filialleitung im Einzelhandel und steh aufgrund des Weihnachtsgeschäftes natürlich auch unter Druck.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?