Groß- und kleinschreibung von Verben?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Man schreibt sie am Satzanfang groß (z.B: "Muss ich das?) und wenn sie substantiviert werden. Weil es dann nämlich eigentlich keine Verben mehr sind sondern Substantive, z.B. "Das Schwimmen liebe ich sehr", genauso könntest du sagen "Mein Pferd liebe ich sehr", es sind Substantive und die werden groß geschrieben.

Mehr Fälle fallen mir nicht ein, in denen Verben groß geschrieben werden. Vorausgesetzt, du meinst die deutsche Sprache.

normal klein. höchstens die stehen am anfang vom satz oder werden nominal genutzt. Bsp: Gehen ist anstrengend. Das Gehen ist anstrengend. Im zweiten Fall ist es aber kein Verb mehr ;)

Verben schreibt man dann groß,wenn man davor ein Personalpronomen zu stehen hat. Wenn aber ein Verb substantiviert wird, dann müssen auch Verben großgeschrieben werden. Genau : Vor Substantiven steht z. b. ein Artikel( der, die ,das usw.). Vor Verben ein Personalpronomen ( ich, du,er),Substantive schreibt man meistens groß. Verben ausser am Satzanfang klein. Setzt du jedoch vor ein Verb einen Artikel (der,die,das...) wird dieses automatisch ein Substantiv( Magie!) Dann musst du es daraufhin wie schreiben? ...richtig ! Groß! Beispiel: Verb: lernen -ich lerne,du lernst=Verb= klein schreiben Artikel davor: das Lernen = plötzlich Substantiv = groß schreiben. Meine Lehrerin sagt,lernen fällt mir leicht. Meine Lehrerin sagt,dass das Lernen mir leicht fällt(fallen würde). Verstanden? sag ich doch!

Bei Personalpronomen (ich schreibe, du schreibst ...)trifft das nicht zu, wohl aber bei Possessivpronomen:

Mein Schreiben muss besser werden.

Dein Lachen nervt mich ...etc.

0

Verben werden immer klein geschrieben, ausser am Satzanfang.

Groß geschrieben werden sie lediglich, wenn man sie nominalisiert, aber dann sind es auch keine Verben mehr, sondern Nomen.

Jaa, soweit bin ich auch wir schreiben Monta eine Deutschdiktat als Arbeit. Die schwirigkeit soll sein Groß und -kleinschreibung von verben. Wir haben das auch mit diesen nominalisierten verben. Aber was kann ich dafür lernen un diw eerkenne ich den das das jetzt groß geschriben wird.?

0
@Sonjamaus

Ich laufe durch den Park.

"laufe" wird klein geschrieben, weil es sich hier um ein konjugiertes Verb handelt.

Das Laufen im Park war anstrengend.

"Das Laufen" wird groß geschrieben, weil aus dem Verb ein Nomen geworden ist. Ein Nomen wirst Du ja noch erkennen können. Man kann der, die oder das vor ein Nomen stellen.

Laufe ich morgen durch den Park oder nicht?

"Laufe" wird hier groß geschrieben, weil es am Satzanfang steht.

0

Wenn sie substantiviert werden: Beispiel

ich laufe, Verb LAUFE und klein

Das Laufen fällt mir schwer. LAUFEN ist Substantiv oder Nomen, also groß.

nur bei Nominalisierung und Satzanfang schreibt man Verben groß

Verben schreibt man nur am Satzanfang groß und wenn sie substantiviert wurden,
z. B. das Lesen, das Schreiben.

Verben werden am Satzanfang groß geschrieben und dann, wenn sie substantiviert werden:

Das Gehen fällt mir schwer.

Im (in dem)Sitzen fühle ich mich wohler.

Beim (bei dem) Laufen bleibt mir immer die Luft weg.

Zum (zu dem)Singen fehlt mir die Stimme.

Also: nach Artikel "der, die, das" und Präpositionen, wie oben angegeben.

Alles korrekt - aber wohl der häufigste Fehler bei GF. Da kämpftst Du gegen Windmühlenflügel mit Deinem Bemühen.

0

Zusatz:

Nach besitzanzeigenden Fürwörtern - Possessivpronomen

werden Verben auch groß geschrieben:

Dein Sprechen muss deutlicher werden

Mein Lernen muss besser werden ... etc.

0

Am Anfang eines Satzes.

Was möchtest Du wissen?