Grooooße angst vor herzmuskelentzüdung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo olugae,

eine hypochondrische Störung ist ein anerkanntes Krankheitsbild und auf jeden Fall therapiebedürftig.

Zu der Herzmuskelentzündung:

Jeder von uns hat viele Bakterien an und in seinem Körper. Die allermeisten sind gut und bilden mit uns eine Symbiose. Ein geringerer Anteil ist "böse", wird aber vom Immunsystem eines gesunden Menschen problemlos abgewehrt.

Wenn Du also nicht krank warst während des Sports oder davor, brauchst Du Dir überhaupt keine Sorgen machen. Um dem Körper zu schaden und z.B. eine Herzmuskelentzündung zu verursachen, hätte eine Infektion vorliegen müssen und die hättest Du sicher vorher mitbekommen.

Herzverfettung scheint bei dir auch keinThema zu sein, Du scheinst nach Deinen Wochenendaktivitäten eher ein sportlicher Mensch zu sein.

Also mach Dir keine Sorgen (ja, ich weiß, Du denkst grad "das sagst Du so leicht", aber mit Dir ist bestimmt somatisch alles in Ordnung.

Nur die Hypochondrie sollte schnell behandelt werden, so etwas chronifiziert sonst leicht und es scheint Deine Lebensqualität offenbar stark zu beeinträchtigen.

Also am besten zum Hausarzt und dann zum Psychotherapeuten gehen.

Alles Gute und Gruß,

MedIudex

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von olugae
01.11.2016, 21:15

danke! ich bin schon in Behandlung bei einem Psychotherapeuten es bringt aber nichts

0
Kommentar von olugae
01.11.2016, 22:26

Ein Psychiater hilft mir zurzeit, und Danke für die Idee ich werde meinen Psychiater fragen dann noch ich hatte an dem Tag kein husten und spwas nur manchmal tut mir der hals weh ich weiß nicht warum vielleixht habe ich was hartes gegessen ind mein Hals hat sich verletzt, dann noch icj hatte auch keinen Fieber also ist die Wahrscheinlichkeit gering das icj eine muskelentzümdung habe oder?

0

Hinter Hypochondrie steckt meistens Doktor Google und die Angst vor Krankheiten. Hypochondrie gehört zu den Angststörungen wobei die Angst vor Krankeiten das Denken, Fühlen und Handeln bestimmen und einen unbeschwerten Alltag unmöglich macht. Genaueres, sowie Hilfe und Tipps gegen das Problem findest Du hier.

http://www.psychic.de/angst-vor-krankheiten.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht solltest du eine panikstörung in Betracht ziehen. Es kann auch eine Phobie sein. Du hast Angst davor krank zu werden und das ohne besonderen Grund.
Am besten berät dich dein Hausarzt. Rede mal mit ihm über deine Angst. Er kann dich beraten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das entsteht nicht durch "Bakterien".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von olugae
01.11.2016, 22:22

durch was denn

0

Naja,

Man braucht nicht immer einen therapeuten, ich kennen niemanden, der da nicht mehr hingeht, wenn er mal angefangen hatte.

Einfach mal am Riemen reissen und nicht über  so einen Schwachsinn nachdenken.

Wir haben billionen x billionen zellen, jede Zelle 6 mrd. triplets. Rechne das mal hoch...was da schief gehen  kann....

Da ist man  lange beschäftigt, wenn man über jeden Quatsch nachdenkt.

Es gibt in der psychologie die Dissonanztheorie von Festinger.

Googel mal...hat mir geholfen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gehe zu einem guten Psychologen und erzähle ihm das, der weis bestimmt weiter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?