Größtmögliche Anonymität im Netz

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

ich würde das verwenden von Proxys nicht empfehlen. Aus genau vier Gründen:

  1. Weiß man eigl. nie wo die Proxys herkommen und was die Betreiber mit den Verbindungs-Daten machen.
  2. Decken Proxys nicht alle Ports ab und du leitest nur die Daten über den Server, wo du den Proxy eingetragen hast.
  3. Sind die Proxy oft sehr langsam.
  4. Ist die Verbindung nicht verschlüsselt und dein Internetprovider kann theoretisch immer noch mitlesen, was du im Internet machst. Das kann natürlich jeder andere, der ein wenig Ahnung von der Materie hat auch.

Es gibt genau eine sehr gute Alternative. Das VPN.

  • Dort kann man sich den Provider aussuchen.
  • Alle Ports werden (bei richtiger Einstellung) abgedeckt.
  • VPN´s sind, wenn man den richtigen hat relativ schnell.
  • Die Verbindung wird verschlüsselt.

Ein sehr guter Anbieter ist nvpn.net. Dieser loggt keine Verbindungsdaten, und speichert nicht deine IP-Adresse.

Für drei Monate bezahlst du dort nur 10€. Eine Anonyme Bezahlung über Paysafe ist auch möglich.

Nach der aktivierung des Accounts, bekommt man eine Mail, in welcher alles genau beschrieben wird. Ich bin dort seit ca. einem Halbem Jahr und bin sehr zufrieden.

Der Speed ist je nach Server unterschiedlich, deswegen würde ich dir dazu raten, einen Serverstandort zu wählen, der nicht allzu weit weg liegt.

Fragen können mittels Ticket direkt an den Support gestellt werden oder in diesem Forum (Anmeldung erforderlich): http://www.boerse.bz/hard-software/sicherheit-und-anonymitaet/1240522-nvpn-diskussionsthread-38.html

Lg

nilnk 03.07.2013, 18:01

Hallo AppleHater ;)

Vielen dank für deine Antwort

Ich hätte jedoch noch eine Frage: Wie schwer würde es denn dem vater staat oder sonst jemandem fallen an meine ip zu kommen? Sprechen wir hier von sicher oder eher so ''naja''?

0
AppleHater 04.07.2013, 16:46
@nilnk

Wir sprechen hier von ziemlich sicher!

Wie bereits geschrieben "Dieser loggt keine Verbindungsdaten, und speichert nicht deine IP-Adresse.", können folglich, auch keine Daten von den Servern, über welche du Surfst ausgelesen werden, selbst wenn diese beschlagnahmt werden.

Trotzdem kann z.B. bei einem DNS Leak zu massiven Sicherheitsrisiken kommen. Herausfinden ob man eins hat, kann man indem man (mit verbundenem VPN) auf whoer.net geht. Wenn unten bei DNS eine Deutsch IP erscheint, muss das behoben werden. Das geht relativ einfach und schnell, ist aber zu umfassend um es jetzt hier schriftlich zu erklären, deshalb verweise ich dich in das Forum eines anderen VPN Anbieters (der Lösungsweg hat mit dem Anbieter nichts zutun.).

http://community.hide.io/threads/eigener-dns-server-how-to.146/

Lg

0

Ja, wenn du einen Proxy nutzt bist du relativ anonym. Aber bedenke: Letztendlich lässt sich auch jede Verbindung nachvollziehen, die du über den Proxy-Server führst und theoretisch kann der Betreiber des Proxy-Servers alles mitlesen was du im Internet machst.

Lass mich dir ein Geheimnis über Anonymität verraten. Stell dir folgendes vor: Ein Mann rennt mit Anonymous-Maske in Berlin Mitte rum. Ein anderer Mann zieht sich wie ein Durchschnittsbürger an, ohne Maske, und läuft so durch Berlin Mitte. Was glaubst du wer anonymer ist?

Das Beispiel hinkt etwas, weil im Internet Profile dauerhaft gespeichert werden. Aber das Prinzip ist das selbe: Sich nicht von der Menge abzuheben ist im Internet die beste Möglichkeit, um nicht erkannt zu werden.

Wenn du jedoch etwas vorhast, das dich zwangsläufig aus der Menge abhebt, wird das ganze sehr viel schwieriger. End-zu-End Verschlüsselung ist sicher von Vorteil. Und wenn du nicht willst, dass jemand deine IP-Adresse hat, dann stell keine Verbindung zu ihm her.

Was möchtest Du wissen?