Grippeimpfung und paar Tage später Erkältung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, das hat nichts ursächlich miteinander zu tun.

Die Grippe-Impfung gibt man nun mal im Herbst, also in der Erkältungszeit. So mancher hat sich schon im Wartezimmer seines Hausarztes angesteckt, als er unter lauter Schniefnasen auf seine Grippe-Impfung wartete. Und dann heißt es wieder "Ich habe mich gegen Grippe impfen lassen und prompt einen Schnupfen bekommen!"

Aber die Immunreaktion auf die Grippe-Impfung läuft im Inneren des Körpers ab, während eine Erkältung/ein Schnupfen nur die Schleimhäute betrifft. Das kann der Körper beides gleichzeitig abwickeln.

Danke für das Sternchen!

0

Nein - weder beeinträchtigt das die Wirkung der Grippe/Influenza-Impfung noch verläuft deswegen die Erkältung schlimmer.

Es ist nur so dass in der Zeit in der mit der Influenza-Impfung begonnen wird auch viele Menschen (ob geimpft oder ungeimpft) sich eine Erkältung einfangen.
Bekommt dann jemand nach der Impfung eine Erkältung dann glaubt manch einer er hätte diese Erkältung der Impfung  zu "verdanken" - was aber schlicht nicht stimmt.

Ist möglich aber nicht sicher
Jeder Mensch reagiert auf die Impfung anders

Was möchtest Du wissen?