grippeimpfung, ja, nein, warum?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 3 Abstimmungen

Kommt drauf an 66%
Nein 33%
Ja 0%

3 Antworten

Kommt drauf an

Der Grippe Virus mutiert permanent fröhlich weiter, es kann also sein das du geimpft bist, aber trotzdem an Grippe erkrankst.

Die Grippe Impfung macht Sinn für Pflegepersonal, als Kindergärtnerin und generell im medizinischen Bereich bei Patienten Kontakt sowie bei alten,kranken und geschwächten Personen.

P.S. eine richtige Grippe Erkrankung ist schrecklich und nicht annähernd vergleichbar mit einer Erkältung etc., wird aber gerne verwechselt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Ich wuerde es nicht machen, einfach deswegen, weil ich durch Beobachtung erkannt habe, dass gesunde Menschen nach einer Grippeimpfung die Grippe bekamen, was Sinn macht, denn es handelt sich um eine Immunreaktion, die ja auch verlangt wird, sonst waere das Impfen ja vergeblich.

Die, die sich nicht haben Impfen lassen gingen einfach mit ihrem Leben weiter, ob mit oder ohne Grippe.

Ich bin nicht generell gegen das Impfen, wuerde aber beobachten, wie dein Koerper darauf reagiert und wie du es vertraegst. Geht es dir gut danach und bekommst keine Grippe dieses Jahr, dann mache es immer wieder.

Wirst du krank und leidest an der Grippe, dann erkenne selbst die Zusammenhaenge. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gerade wenn man älter ist (schätze du bist so um die 70) macht das Immunsystem nicht mehr so mit und man ist anfälliger für Erkrankungen. Der grippale Effekt wird nicht verhindert, aber die Grippe. Natürlich mußt du die Impfung nicht machen lassen. Es ist deine Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Esxalon
10.11.2016, 13:59

musste schmunzeln

danke

1
Kommentar von Nele235
10.11.2016, 22:14

Hallo Esxalon,

da du von Uni und Bedienen im Restaurant berichtest, gehe ich davon aus, dass du noch nicht zu den Senioren zählst ;-) 

Bei jungen Menschen ist die Grippe- Impfung unnötig. Sie ist eigentlich für immunschwache Personengruppen gedacht. Wobei inzwischen bekannt ist, dass der Körper von älteren Menschen (Senioren) nicht so reagiert, wie man das erhofft hatte. Sie bilden eben keine Antikörper. Möchte man diese Personengruppe schützen, muss man die 20-40jährigen impfen. 

In sozialen Einrichtungen und im Gesundheitswesen ist eher die Hepatitis- Impfung sinnvoll. 

Solange du ein funktionierendes Immunsystem hast, ist eine Grippeimpfung nicht zwingend notwendig. 

Jede Impfung birgt ein gewissen Risiko für unerwünschte Impfreaktionen. Ich persönlich lasse mich deshalb nur noch gegen ganz wenige, wirklich schlimme Krankheiten impfen. Letztlich kann dir aber niemand diese Entscheidung abnehmen. 

Nele

0

Was möchtest Du wissen?