Grinsen beim streit?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Asyaxx,

ich kenne auch einige Leute die bei schwierigen Situationen anfangen zu grinsen. Das ist oft ein Zeichen von Stress. Bei Tieren ist das häufig anzutreffen, dann fangen sie an zu grinsen oder gar die Zähne zu zeigen.

Helfen könnten zB Entspannungsübungen wie tiefes Ein- und Ausatmen), das entspannt und die Verkrampfung im Gesichtbereich können sich dann besser lösen. 

Oder mit Freunden/Bekannten die Situation durchspielen und vielleicht findest du dann ein Weg, damit umzugehen.

Doch ich kann mir vorstellen, dass dies schwierig ist. Ansonsten kann ich dir eine Verhaltenstherapie empfehlen, das könnte auch helfen.


Hab das Fachwort gerade gefunden: Angstgrinsen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dragonfly7
08.06.2016, 23:51

Übrigens kannst du ab dem 14. Lebensjahr selbstständig einen Therapeuten aufsuchen. Er steht unter Schweigepflicht, darf deinen Eltern also nix erzählen. :)

0

Grinsen kann mehrere Dinge ausdrücken: Unsicherheit gehört dazu oder unterdrückte Wut. Dieses "zähnefletschen" was man beim Grinsen auch tut ist ein Hinweis darauf. Nachdem es sich um jemanden handelt den du nicht magst gehe ich am ehesten davon aus dass da ihm das gerne mal sagen würdest so dass er es versteht und dich aber nicht traust so wirklich. Du würdest ihm vielleicht sogar gern eine reinhaun aber kannst halt nicht weil Stiefvater. Deiner Mutter zuliebe grinst du halt statt durchzudrehen. Kommt das hin?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Asyaxx
09.06.2016, 14:38

Naja.. ich rede nicht mit ihm.. es bedrückt meine mutter schon.. aber ich kann es einfach nicht.. den grund dafür habe ich schon einmal hier erzählt..vllt kannst du ihn dir mal anschauen und kannst es dann ein wenig besser nachvollziehen..

0

Die Antwort haben dir bereits die anderen Teilnehmer im Prinzip gegeben. Du hast ein Problem, stehst aber nicht alleine da, also nichts Gravierendes. Du musst mit dir selbst ins Reine kommen, damit du die Situation um dich herum richtig bewerten kannst. Ist genauso wenn ich Herzensgüte praktizieren würde, selbst aber bestimmt Dinge bei mir nicht akzeptieren kann. Wie kann ich sie dann bei anderen Menschen akzeptieren. Und noch etwas, du hast kein Recht, niemand, einen anderen Menschen im Vorfeld zu verurteilen und abzulehnen geschweige denn zu beurteilen. lass das bitte, da liegt teilweise die Ursache für dein Problem. Wenn ich mich umschaue muss ich auch manchmal bei ernsten Dingen grinsen, sogar laut lachen, weil ich die Menschen nicht verstehe und die ihre Probleme selbst verursacht haben, selbst verursacht aus Angst, Unsicherheit, Neid und Hass heraus oder Geltungssucht, da muss man grinsen oder lachen. Bei dir steckt etwas anderes dahinter, da geht es um eine Person, die in dein Leben getreten ist und du hast eine innere Abneigung, warum ? musst du selbst herausfinden, du hast nämlich nichts zur Vorgeschichte geschrieben, wie du an den Stiefvater gekommen bist und wie die Situation damals war, den hat deine Mutter ja nicht im Supermarkt gefunden, also da kann etwas vergraben sein, tief in deinem Innern. Empfehle dir, kenne dein Alter nicht und deinen grundsaetzlichen Status, tief Luft holen,durchatmen, betrachte deinen Stiefvater zunächst mal als Mensch, der auch Gefühle hat, ein Mensch der Gefühle hat und auch Zuneigung benötigt, jeder braucht seine Streicheleinheiten, du auch, sei also nett zu ihm und wenner etwas tut, was dir nicht gefällt, aber wirklich nicht richtig ist, dann sage es in vernuenftiger Weise. du musst in erster inie entspannen und deine Abneigung abbauen, das betrifft nicht nur deinen Stiefvater, irgendwann betrifft das auch andere Menschen, du hast nämlich hier etwas in dir entwickelt, was nicht hilfreich für dich ist. Autogenes Training beispielsweise oder Meditation, das hilft.

Kinder, seid nett zu einander. Was du denkst und tust, ist was du bekommst, auch schlechte Gedanken ziehen Reaktionen nach sich. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Asyaxx
09.06.2016, 14:36

Es hat seine Grund, dass ich meinen stiefvater nicht mag.. er ist ein alkoholiker und schreit nur rum.. meine mutter hat eine. Selbstmordversuch gestartet und hat ihn danach trotzdem nicht verlassen.. er hat weiter getrunken.. ich halte es nicht aus mit ihm... Immer wenn ich merke, dass er getrunken hat.. fange ich an zu zittern und mir wird schlecht. Ich schließe mich dann in mein zimmer ein... Habe auch schon mal eine frage zu diesem thema (stiefvater) gestellt aber niemand hat mir so richtig helfen können..aber.. was hat das alles denn damit zu tun, dass ich bei streit grinsen muss?

0

Passiert mir auch ständig ... ich grinse zwar nicht, aber muss oftmals den Raum verlassen, weil ich mich sonst krank lache.

Es hilft auch nichts, wenn ich mir vorstelle, dass die Situation doch so fürchterlich ernst ist ... dann wird das noch schlimmer.

Ich bin einmal, in Frankreich, auf einem Arbeitsgerichtsprozess gewesen ... da hatten sich die Richter Medallien, an den Hals gehängt ... und ich habe mir gesagt, die sehen ja aus, wie prämierte Bio-Hähnchen mit der Goldmedallie vom Bauernverband, um den Hals ...  ich habe mich vor Lachen nicht mehr halten können ...

Weisst Du ... manchmal sind die Leute mit denen wir es zu tun haben, derartige Vollpfosten, dass man eigentlich nur noch lachen kann ... sonst wird man verrückt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist wahrscheinlich eine Kopfsache, wegen einem Ereigniss in deiner Vergangenheit . Gehe am besten zu einem Therapeuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Asyaxx
08.06.2016, 23:20

Hmm... Da ist wirklich schon ein wenig passiert, aber wie soll ich denn zu einem Therapeuten gehen? Ich kann schlecht zu meiner Mutter gehen und sagen: "Mama ich möchte zum Therapeuten" Da ich erst 14 bin kann ich es nicht selbstständig machen.. leider:(

0

Du fühlst dich trotz der ernsten Situation nicht bedroht und bist entweder überfordert oder nimmst die Situation einfach nicht ernst.

Passiert , hab ich auch manchmal sogar bei "Schlägereien"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Asyaxx
08.06.2016, 23:10

Ja das kann sein.. ich habe mit meiner mutter schon so oft gestritten, dass ich ihr schon fast nicht mehr zuhöre wenn sie neben mir steht und redet..

0

Ich lächle/grinse,wenn ich mit einer Situation nicht umgehen kann oder einem unliebsamen Konflikt aus dem Weg gehen will.In diesen Momenten bin ich nicht selbstbewußt oder unsicher.Alles ganz normal.Wenn du allerdings jeder Sitiuation,mit der du glaubst nicht fertig zu werden,mit einem Grinsen aus dem Weg gehen zu können,ist deine Psyche etwas aus dem Gleichgewicht.Hol dir professionelle Hilfe.PS Diese Antwort ist nicht professionell !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

versuche einfach dem Thema zu folgen, und stell deine persönlichen Gedanken hinten an wenn du mit jemandem sprichst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Asyaxx
08.06.2016, 23:07

Ich versuche es, aber es funktioniert einfach nicht. Ich versuche wirklich ernst zu bleiben und bin auch voll und ganz beim thema dabei, aber es kommt einfach..

0

Was möchtest Du wissen?