Grillkohleanzünder und Brennspiritus

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es brennt nicht der Grillkohleanzünder der in die Flüssigkeit getränkt wurde. Zuerst verbrennt die Dampfphase der Flüssigkeit, die einen vielfach niedrigeren Flammpunkt haben wird als die Kohle. Hm, mit dieser Antwort sollte die bei allen deinen Fragen geholfen sein. (Thema Flammpunkt)

Übrigens eine unpräzise Frage deines Lehrer (Wenn die wirklich so gestellt worden ist)

spiritus ist ein brandbeschleuniger aus gut brennbarem alkohol, der grillkohleanzünder ist ja nur eine vorrichtung mit der man die kohle kontrolliert mit frischem sauerstoff versorgt und die warme, sauerstoffarme luft nach oben ableitet. spiritus geht natürlich komfortabler und schneller, trotzdem würde ich dir abraten. aber das kannst du in diesem artikel ja selbst nachlesen: http://www.100p100nature.ch/basics-zum-fleischverzehr-wie-zuende-ich-einen-grill-an/

So, ich helf mal ohne die Antwort direkt zu beantworten. Zum Holzkohlegrill anzünden verwendet man korrekterweise einen Anzündkamin (AZK). Schau mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Anz%C3%BCndkamin

Damit brauchst du dir über Grillanzünder, Spiritus und Co keine Gedanken mehr zu machen :)

Falls du jetzt trotzdem noch wissen willst warum das alles so ist wie du es oben schreibst, sag bescheid :-)

Was möchtest Du wissen?