grießbrei bei magen-darm

4 Antworten

...hab´genau das gerade hinter mich gebracht, gelitten wie Hund... laut Aussage meines Arztes ist nach wie vor das Beste (und höchste der Gefühle, was man so einem gereizten Magen zumuten sollte) Tee mit Zwieback (wobei ich bis gestern auch nicht mal das bei mir behalten konnte...) Alles Säurehaltige reizt wohl den Magen zu sehr; da aber Grießbrei ja nun alles andere als Säure enthält: Wenn´s "drin" bleibt, ist es ja einen Versuch wert. Vielleicht ist es ja bei dir auch nicht ganz so schlimm. Ich hatte auf rein gar nichts Appetit... Gute Besserung!

Aber natürlich. Man darf in dieser Situation alles essen, was den Magen nicht so belastet, darunter fällt auch der Grießbrei. Übrigens, wenn der Körper einen "Heißhunger" aussendet, dann ist das ein Signal, dass der Körper irgendetwas braucht, was dort beinhaltet ist.

ist auch meine Betrachtungsweise, aber Milch kann wegen dem Schleim Schwierigkeiten machen.Da lohnt mal den Arzt oder Aptotheker zu fragen, es kommt ja auch darauf an welche Medikamente Du nimmst. Milch und Antibiotika vertragen sich auch nicht.Mit Wasser angerührt dürfte es aber der Erkrankung bzw. Heilung postiv sein-ähnlech wie Haferschleimsuppe.(iiiihhh) :( .

0

Er will Zucker, und das kann er mit dem tollen Zwieback mit Kokosüberzug. Milch würde ich wirklich weglassen...

0

Ich würde halb Milch halb Wasser nehmen und beim Süßen etwas vorsichtiger sein, wenn Du einen geriebenen Apfel und evtl. gemuste Banane hinzutust, dürfte nichts schiefgehen. Durch solche Gelüste zeigt unser Körper was er gerade braucht. Wichtig dabei ist das ganz langsame Essen und nach 2-3 Löffeln einen Moment Pausieren. Laß es Dir gut schmecken und Gute Besserung.

Was möchtest Du wissen?