Griechische Mytholigie/ die drei Moiren

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

*Die Moiren waren die Personifikationen des Schicksals, die Spinner des Lebensfadens, denn sie bestimmten die Spanne des menschlichen Lebens eines jeden Sterblichen von der Geburt bis zum Tod. Kein anderer Gott hatte weder das Recht noch die Mittel, ihre Entscheidungen zu ändern.

Die Moiren gehörten zu den ältesten Göttinnen der Antike und waren nach Angaben des griechischen Schriftstellers Hesiod die Töchter des Zeus, dem Herrscher der Götter, und der Titanin der Gerechtigkeit Themis.

Es gab drei Schicksalsgöttinnen in der griechischen Mythologie: Klotho, Lachesis und Atropos. Klotho, die Spinnerin, war die jüngste von den drei Moiren. Sie spann den Faden des Schicksals mit einem Spinnrocken und bestimmte dabei den Zeitpunkt der Geburt eines Menschen. Lachesis maß die Länge des Fadens um die Lebenslänge zu bestimmen. Schliesslich schnitt die grausame Atropos den Faden des Lebens und bestimmte somit den Zeitpunkt des Todes.*quelle greek-gods

Die DREI MOIREN sind in der griechischen Mythologie eine Dreiergruppe von Schicksalsgöttinnen, Töchter des Zeus und der Themis (oder auch der Ananke).

hoffe hilft dir* lG

Diese Frage lässt sich nicht eindeutig beantworten:

"In Hesiods Theogonie werden die drei Moiren an einer Stelle als Töchter der Nyx, an anderer Stelle als Töchter des Zeus und der Themis und als Schwestern der Horen genannt. Bei den Orphikern sind sie Töchter der Nyx oder der Gaia und des Uranos, Epimenides nennt sie die Töchter von Kronos und Euonyme." (c) Wikipedia

Wenn du in einigen Nachschlagewerken nachschaust wirst du auch auf unterschiedliche Quellen stoßen. Jedoch werden sie oft als Töchter der Nyx genannt, da sie nach einigen Sagen älter als die Titanen selbst sind.

Also laut Wiki,

  • entweder die Töchter von Nyx, Göttin der Nacht/Finsternis

  • oder auch Töchter von Zeus (Herscher des Olymps) & Themis (Titan / Göttin der Gerechtigkeit)

Was möchtest Du wissen?