griechische landschildkröten winterschlaf

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Winterstarre ist für Griechische Landschildkröten das Natürlichste von der Welt, auch für ganz junge Tiere. Eine dauerhafte "Warmhaltung" ist purer Stress für sie und bringt früher oder später gesundheitliche Probleme. Wenn manche Leute behaupten, dass sie eine Griechsiche Landschildkröte haben oder kennen, die schon einige Jahre ohne Starre auskommt, dann ist das so, als ob man behauptet, dass Rauchen gesund ist, weil schon mal ein Raucher 90 Jahre alt geworden ist... Ich lasse meine Griechen sich alleine im Herbst auf den Winter vorbereiten. Wenn sie sich dann draußen verbuddelt haben, kommt jede in eine separate Plastikbox (mit Löchern im Deckel und feuchtem Substrat) und dann bei 5-6°C in einen Extra-Kühlschrank. Und im Frühling (meist Ende März) kommen sie gleich wieder raus ins Freigehege. Ich hoffe, dass du einen Garten hast, denn ohne Freigehege (mit beheiztem Frühbeet) kann man diese Tiere nicht artgerecht halten. Buchtip: "Fester Panzer - weiches Herz" von Thorsten Geier (14,80 €)

DaniTestudo 14.10.2011, 21:02

Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich finde den ersten Teil Ihrer Antwort sehr gut und das mit dem Raucher ist ein guter Vergleich. Beim zweiten Teil bin ich aber anderer Meinung. Das ist ja auch nicht unbedingt artgerecht die Tiere in einem Kühlschrank zu überwintern. Ich weiss dass man es kann und es wird leider auch viel zuviel gemacht aber ich finde man sollte die Tiere in freier Natur lassen und zwar den ganzen Winter. Ausführliche Informationen zu diesem Thema finden Sie hier:http://www.griechische-landschildkroeten.ch/Top-Ratgeber

0

Der winterschlaf ist verdammt wichtig für deine Schildkröte. Wenn sie keine Winterruhe einhält ist sie anfälliger für Krankheiten und das wär ja beschissen wenn du sie dann oft zum Tierarzt bringen müsstest. Also ich würde empfehlen die Schildkröte in einem seperaten Kasten im Kühlschrank überwintern zu lassen. Dort ist die Themperatur immer gleichbleibend. Das ist sehr sehr wichtig. Besprüh sie jeden tag mit wasser aus einer Blumenspritze damit sie nicht austrocknet.Viel Spass mit deinen Schildkröten!!!

Habe auch 3 Maurische Landschildkröten, die machen auch Winterschlaf schadet den nicht. Wichtig ist nur das sie nicht mehr zu klein sind und nicht Krank sind, dann ist meistens das Riskio zu hoch, die in den Winterschlaf zu legen.

Wer Tiere hält -ganz gleich welcher Art- sollte sie so artgerecht wie möglich halten. Das heißt, dass man deren Habitat so gut es geht nachahmt. Je besser uns das gelingt, desto gesünder bleiben die Tiere und desto länger leben sie.

.

In Bezug auf die Winterstarre gilt selbiges: In der Natur müssen Schildkröten (auch Jungtiere!) die kalte Jahreszeit mittels einer Winterstarre (nicht zu verwechseln mit Winterschlaf) überbrücken. Schildkröten tun dies seid Millionen Jahren und daher ist auch in menschlicher Obhut diese Starre notwendig, da sie auf die Wachstumspause angewiesen sind.

.

Sicherlich kann man darauf verzichten, tut der Schildkröte aber damit nichts Gutes. Erstens wachsen sie in dieser Zeit weiter, was zu Organschäden und Entwicklungsstörungen kommen kann, zweitens kann man ihnen augrund der Frosttage keine frischen Wildkräuter anbieten, drittens muss man sie in der Wohnung halten und verhindert daher die natürliche Atmosphäre (Sonne, Wind, Regen, nächtliche Temperaturabsenkung usw.) und viertens wissen sie nie, wann Frühling ist und daher wird sich ihr natürliches Paarungsverhalten nicht einstellen.

Führt man dies also zu lange durch, werden sie früher oder später krank und zweitens werden sie keine Nachzuchten zeugen können.

.

LG www.das-schildkroeten-forum.de

unbedingt in den Winterschlaf! Ich selbst habe 2 griech. Landschildkröten. Ab ca. November setze ich sie in eine nicht bedeckte, mit Erde und Moos gefüllte Tupper- oder Holzkiste. Dann gehts ab in den Kühlschrank bei so 4-6°C und dort bleiben sie bis es warm wird. Meistens wachen sie von selber auf... Wir haben hier einen Weinkühlschrank, ich weiß nicht ob ihr Probleme damit habt sie in den Kühlschrank mit all dem Essen zu stellen, geht natürlich auch. Sonst geht es auch einfach im Keller. (Und natürlich müssen sie alle 2 Tage befeuchtet werden, damit sie nciht austrocknen!) Bei weiteren Fragen dazu meld dich einfach :D

Sophia2008 21.06.2010, 20:53

Ein Weinkühlschrank ist nicht zu empfehöen, weil er die Temperatur zu warm hält. Besser sind ganz normale Kühlschränke ohne Eisfach, je neuer, desto besser.

Meine überwintern im separaten Kühlschrank. Im Lebensmittelkühlschrank würde das ständige Türöffnen zu Stress und plötzlichen Temperaturschwankungen führen.

0

Weisst du denn schon wie du sie in den Winterschlaf legen willst?

Ische84 21.06.2010, 09:47

nein, aber daher informieren wir uns vorher um dann nicht blöd dazustehen... verstehst du? ich fand es sinnvoll hier die frage zustellen, weil ich mir dachte das hier einige halter dabei sind...

0
Millili 21.06.2010, 09:52
@Ische84

deswegen frag ich ja?

ich mache das so, obwohl sich das ziemlich blöd anhört aber es ist so. ich haben einen seperaten kühlschrank im keller.^^ da leg ich alle 3 rein, die erstarren ja eh durch die kälte. im winter bei den temperaturen ist es viel zu kalt für die, also draussen lassen wäre aufjedenfall nicht gut. und im kühlschrank kannste ja die temp konstant regeln, so zwischen 3-6 grad. is ja kalt. und dann bleiben die da, ohne nahrung, die schlafen ja. ich glaube ungefär im märz habe ich sie wieder rausgeholt, da musste dann die Temp. immer ein wenig höher stellen, das die langsam aus der Winterstarre "aufwachen".

0
Andy21 21.06.2010, 12:39
@Millili

das hört sich gar nicht blöd an, eine bekannte hat das auch immer gemacht

0

Du musst die in den Winterschlaf schicken!!! Auch im ersten Jahr!!! Ich habe auch eine und der tut das gut (-:. Das steht auch in allen Zeitschriften und büchern! Alles andere ist tierquälerei! Bye!

Was möchtest Du wissen?