Griechische Landschildkröte liegt nur unter der Wärmelampe

5 Antworten

Das auf irgendeiner Schildkrötenseite tatsächlich stehen soll, Salat wäre eine geeignete Ernährung, kann ich kaum glauben. Tatsächlich gibt es nur ein paar Salatsorten, die man im Notfall verfüttern kann, wie Feldsalat oder Rucola oder Endivie.

Am besten sind tatsächlich Wildkräuter, hier mal eine Liste mit Bildern: http://schildifutter.de/

Dass die Schildkröte so inaktiv ist, wundert mich nicht. Vermutlich hat sie keine Starre gemacht, oder? Meine Große starrt noch vor sich hin und macht auch keinerlei Anzeichen, schon raus zu wollen. Durch die jahrelange (?) Terrarienhaltung ist sie hat sie vermutlich auch schon gesundheitliche Schäden davon getragen. Ich hoffe sehr, Du kannst sie übernehmen und ihr ein artgerechtes Leben in einem Außengehege bieten. Du wirst Dich wundern, wie aktiv so ein Tier dann sein kann.

Eine kurzfristige Verbesserung, die nicht viel kostet, ist ein offenes Innengehege. Ein Kasten aus vier Brettern, eine feste Plane einlegen und mit Erde (Anzucht- oder Gartenerde) auffüllen. Ein paar Lampen drüber, ein paar Pflanzen rein, ein paar Versteck- und Klettermöglichkeiten (Tontopf, Korkhöhle, Äste). Fertig.

@Kristall08

Dankeschön, da schau ich direkt mal rein. Ob sie eine Starre gemacht hat, weiß ich nicht, ich denke eher weniger :(

0

Das Tier muss sich auf Betriebstemperatur bringen, sonst kann es auch nix verdauen. Und wo soll es auf 80 cm hingehen ? Eine Griechische Landschildkröte in so ein Glaskästchen zu stecken, ist schon schlimm !

Wenn du das Tier übernimmst und ihm ein schönes Freigehege baust, dann hat es ja noch mal Glück gehabt.

Schau doch mal bei www.villa-testudo.de oder stelle konkrete Fragen im Testudo-Forum.

ich finde es echt klasse, daß du dir so gedanken um ein zurlaubspflegetier machst. das solte eigentlich der besitzer tun. :(

also versuch mal folgendes. häng die lampe etwas tiefer, so das 38-40 grad erreicht werden. mit 35 grad erreicht die schildi nur schwer die 38 grad körpertemperatur. damit müßte sich eigenltich das permanente liegen unter der lampe erledigt haben.

dann stell den glaskasten in fensternähe auf, so bekommt sie nochmal extra licht, was auch dem tag nacht rhytmus zu gute kommt. ideal wäre, wenn es ein zimmer wäre, wo es nachts kühler wird, als tagsüber. also wo die heizung über nacht abgestellt bzw. runter gedreht wird.

als bodenbelag nimmst de am besten erde von maulwurfshügeln, die ja gerade wieder anfangen aktiv zu werden. ^^ natürlich sollte die wiese, wo du die erde wegnimmst ungedüngt und ungesprizt sein. wenn ihr sehr lehmigen boden bei euch habt, dann kannst de die erde noch mit bissl aquariensand vermischen. bitte kein vogel- oder anderen quarzsand.

und wenn de im zooladen den sand holst, bring auch gleich ne sepiaschale mit, die kannst de ihr ins terrarium legen. am besten eine ohne vitaminzusatz, die meisten sind für vögel mit so nem bunten pulver überzogen. wenns keine andere gibt, dann nimm so eine und wasch sie sehr gut unter klarem wasser ab. geht zur not auch fürn paar tage so.

an futter wirst de zur zeit leider arg wneig draußen finden. ist einfach noch nicht die jahreszeit dafür. die meisten schildkröten sind auch noch in der starre. alternativ kannst du es mit endivien und feldsalat versuchen. bei rucola lieber bissl seltener, der ist teilweise arg belastet. bio qualität wäre bei allen drei salatsorten optimal. auch zucchini oder gurke gehen. bitte kein obst.

und wnen du die lauffläche der schildi vergrößern willst ohne viel geld auszugeben, versuch es mit den ckigen betonkübeln aus dem baumarkt. die bekommt man recht günstig und man kann ohne großen aufwand auch zwei durch wanddurchschnitte aneinander koppeln. einfach mit nem teppichmesser nen teil derseitenwand herrausschneiden, gleiches beim zweiten kübel und dann aneinander stellen und die schnittstelle mit etwas plastikfolie gut abdichten. erde einfüllen, damit der durchgang ebenerdig wird und fertig.

damit hat die kröte dann auch zwei klimazonen. einen kasten über dem die lampe hängt, der wärmer und trocken ist und einen kasten, den du etwas feuchter im boden halten kannst und der ohne lampe kühler ist.

damit se sich verstecken kann, schau mal, ob de im wald buchenlaub findest. das kannst de ihr in eine ecke legen, da kann se sich drunter wühlen.

alles in allem dürften das materialkosten von ca 30 euro sein.

solltest du das tierlein freikaufen können und das hoffe ich für die kröte wirklich, dann ist ein freigehege mit frühbeet und wärmelampe die idealste haltungsvariante. dafür gibt es einige bauanleitungen im netz zu finden. solte es so weit kommen, frag einfach nochmal, dann kann man dir hier tips zum bau für eine solche anlage geben.

Ich habe mich noch ein bisschen durchgelesen, was sagst du denn zu Kokosfasersubstrat als Bodengrund?!? Ginge das auch? Wie sieht es mit Karotten aus, darf sie die auch, bis ich an geeigneteres Futter komme? Die Salate und Karotten habe ich immer Bio hier, wegen meiner Kaninchen. Sie stand bis gestern vorm Fenster, allerdings habe ich sie jetzt da weggestellt, weil unsere Fenster leider sehr zugig sind und es deshalb nicht so warm unter der Lampe geworden ist. Jetzt steht sie zwar nicht mehr am Fenster, aber sie liegt nicht mehr die ganze Zeit unter der Lampe, habe nachgemessen, es wird jetzt auch wärmer in der Ecke mit der Lampe. Am Montag werde ich mal losfahren und die Sepiaschale besorgen. Wenn ich den Boden dick genug auslege, brauche ich dann noch Laub? Oder wühlt sie sich dann in die Erde?

0
@Janine1991

kokosfasersubstrat ist auf grund der feuchtigkeit, die der bodengrund ahebn solte und trittfestigkeit, die eine schildkröte braucht eher nicht geeignet.

im grunde gibt es nur zwei brauchbare varianten. eine ist die variante sich erde von maulwurfshügeln zu besorgen und bei bedarf mit aquariensand zu mischen, die andere variante sind humusziegel für feuchtterrarien, die werden in wasser eingewiecht und ergeben dann ca 8-9 liter substrat. das hatte ich ganz zu anfang mal im übergangsterrarium. und auch dieses sollte man mit sand strecken, ansonsten wird es viel zu feucht und ergibt nen sumpf, wenn man pech hat. diese humusziegel, die tatsächlich die größe eines normalen ziegelsteines haben, bekommt man in manchen zoofachgeschäften. in terrarien und aquariengecshäften eigentlich regelmäßig.

geraspelte karotte kannst du auch versuchen. meine zB mögen die nicht, aber ein versuch ists wert. und wenn alle stricke reißen, dann kannst du es mit eingewiechten pellets von agrobs versuchen. ist mM nach das einzige brauchbare fertigfutter für europäische landcshuldkröten, ob man das auch in nem terrarienladen oder im zofachhandel bekommt, weiß ich nicht. ich hab ne packung hier, aber die hatte ich irgendwann einmal online mitbestellt.

zug ist natürlich schlecht, da hast du recht. allerdings dachte ich, die kröte sitzt in einem glaskasten, wie kanns denn da reinziehen? die temperatur unter ner normalen lampe regelt man am besten grob über die wattzahl und dann über die höhe, in der sie aufgehängt wird. anfangs wird man darüber staunen, wie recht genau das ganze so eingestellt werden kann.

die idee mit dem stellen ans fenster deshalb, weil schildkröten sich am licht orientieren. und selbst die beste hellste lampe selten die lux zahl ereicht, die man draußen selbst bei bedecktem himmel hat.

schildkröten graben sich selten rund ums jahr zum schlafen ein. das tun sie meist nur, wenn sie in eine art ruhe übergehen, egal ob nun winterstarre oder auch sommerruhe, wie sie von einigen arten gehalten wird. zum schlafen bevorzugen sie kleine höhlen, die gerade so etwas größer sind, als sie slebst, niedere büsche und sträucher oder eben laub. wobei es einzelne exemplare gibt, die sich auch hin und widere mal so einfach einbuddeln nur um normal zu schlafen. probier es einfach mal aus. bastel aus nem alten schuhkarton ne kleine höhle, leg ihr nen kleinen haufen blätter hin, wenn der bodengrund tief genug ist, kannst dus auch mit ein zwei töpfchen mediteranen kräutern versuchen, die du in einer ecke eingräbst, so daß sie drunter kriechen kann.

an wildkräutern kanst du ja mal nach löwenzahn, gänseblümchen, vogelmiere und brennessel ausschau halten, die erkennt man auch ohne wirklich erfahrung bei dem thema zu haben und das meiste wird von schildkröten ganz gerne gemocht. natürlich gibts immer vorlieben und abneigungen, die ganz individuell sind.

eine meiner beiden ist zB "süchtig" nach hibiskusblüten. wenn der strauch im freigehege die ersten blüten fallen läßt, dann ist das das erste, was sie morgens tut. zum busch ennen und die abgefallen blüten verputzen. die andere ist da nicht gar so süchtig. die futtert mal ne blüte, wenn se ihr vor der nase liegt, aber extra deswegen hingehen, pustekuchen.

löwenzahnblüten, sind bei manchen sehr beliebt, meine beiden mögen se beide nicht.

dafür sind brennessel der hit.

am besten informierste de dich bissl zum beispiel auf schildifutter.de oder samenkiste.de und wenn de einen grundstock an wissen hast, dann probierst de dich durch. die schildkröte wird dir schon zeigen, was von dem von dir vorausgewählten dingen sie mag oder eben nicht.

0
@ordrana

Karotten mag sie sehr gerne. Naja, es zieht nicht ins Terrarium, aber rundherum ist es sehr kühl, so dass es auch im Terrarium unter der Lampe nicht richtig warm wird. Dann werde ich es mal mit Maulwurfserde versuchen, die kann ich dann aber leider erst nächstes WE besorgen, da hier rundherum alles gedüngt wird und im Garten gibts keine Maulwürfe ;) Zurzeit liegt noch Stroh im Terrarium, wo sie seit gestern auch mal drunterkriecht, aber ich gehe davon aus, dass das nicht so prickelnd ist, wenn sie sich da mal erleichtert...

0
@Janine1991

das mit der kühlen umgebungstemperatur, so lange es nicht zieht und eine wärmelampe mit entsoprechender temperatur vorhanden ist, ist eigenltich kein thema.

meine heizen sich nach dem ausiwntern unter der lampe morgens aus und düsen dann bei 15 grad lufttemperatur durchs freigehege. ich glaube nicht, daß du 15 grad bei dir vorm fenster hast. ^^

einziger nachteil, sie legen sich dann mehrmals am tag unter die lampe. im hochsommer, wens draußen ruichtig heiß ist, dann halten meine generell ab ca 11 uhr am vormittag bis locker 17 uhr am nachmittag irgendwo im schatten ruhe und warten die hitze ab. im hochsommer sonnen sie sich auch wirklich nur morgens ganz früh richtig und dann den ganzen tag nimmer.

das verhalten it bei reptilien arg temperatur und lichtverhältnis abhängig. da 15 grad bei passend eingestelletr lampe kein thema sind, licht aber teilweise sehr wichtig, würde ichs beim vorm fenster belassen, dafür aber die lampe etwas tiefer hängen, so hat se dann beides. nen fleck um sich aufzuheizen und mehr licht.

och, das draufpieseln aufs stroh ist nicht tragisch. nur stroh schimmelt halt sehr schnell, wenn es feucht wird. und eigentlich sollte der bodengrund auf dem eine schildköte lebt, wenigstens zum teil feucht gehalten werden.

dann versuch das mal am kommenden WE. wobei du ja auch gassi gehen und erde sammeln miteinander verbinden könntest. ;) hab gesehen, daß de auch noch nen wauzel hast. ^^ ich nutz das gassi gehe meist zum unkraut sammeln. ^^

0

Was möchtest Du wissen?