Griechenland helfen oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ganz einfach, wollen wir eine Gemeinschaft oder nicht? Zur Erinnerung, auch Deutschland hat sehr großen Mist gebaut ( 2. Weltkrieg). Menschenleben ist nicht mit Geld zu bezahlen. Deutschland hat seine 2. Chance bekommen und Griechenland soll die nicht bekommen? Meine Eltern sind nach Deutschland gekommen und haben mit geholfen die Wirtschaft auf zu bauen. Mein Vater hat hier 45 Jahre Schichtdienst gearbeitet und meine Mutter hat hier 40 Jahre Akkord gearbeitet. Und wenn ma danach geht, schuldet Deutschalnd Griechenland immer noch nicht gezahlte Reperaturleistungen. http://staseve.wordpress.com/2012/01/09/bundesrepublik-deutschland-schuldet-griechenland-105-milliarden-dollar-kahlfras-der-griechischen-wirtschaft-als-%E2%80%9Eschnee-von-gestern-diffamiert/

Meine Landsleute, sprich, das kleine hart arbeitenden Volk, kann nichts für die ganze Miesere und trotzdem können die nun bluten. Das es schwarze Schafe unter dem Volk gibt ohne wenn und aber, die den Staat betrogen haben. Nur gibt es das hier in Deutschland nicht? Hier gibt es keine Steuerbetrügerein, keine Hartz4 Betrüge? Keine Schwazarbeit? In jedem Land dieser Welt gibt es schwarze Schafe. Nur die Medein hier, haben regelrecht nach Fehlern in meiner Heimat gesucht, und es so dargestellt, dass das ganze volk nur Mist bauen würde. UGott sei Dank gibt es jetzt immer mehr Deutsche, die mal rechachiert haben und die wahren Probleme erkannt und nicht das Volk verurteilen. Auch viele Deutsche hier bei GF, die mich anschreiben.

Ja, man sollte meiner Heimat helfen, aber nicht so, dass nun meine Landsleute hungern müßen. Das Eltern ihre Kinder in Heime geben, weil sie die nicht mehr ernähren können.

LG spieli

Weil die Bundesbank Forderungen von 600 Milliarden an die EZB hat kann man die Währungsreform nicht scheitern lassen, da sind die 150 Milliarden Hilfe an Griechenland billiger.

Hier geht es nicht um Griechenland....sondern um den Euro und die Profite der Banken und Lobbys...... **Die Faeden fuer dieses EURO-Projekt ziehen ganz Andere und sie wollen noch kurz vor dem Total-Crash soviel wie moeglich verdienen und soviel Abhaengigkeiten wie moeglich schaffen.... **Griechenland und seinen Menschen , seinem Volk wird durch die Rettungsversuche ueberhaupt nicht geholfen...im Gegenteil.... Denn wuerden sie bankrott gehen, ihre Waehrung den Drachmen zuruecknehmen und ihn ordentlich werten, waeren sie erstens ihre immensen kuenstlich verursachten Schulden los. ( was widerrum auch nur die Banken treffen wuerde, die dieses Geld ja nie real besessen haben) .....Und das Volk wuerde langsam wieder Land sehen..... Aber das soll ja verhindert werden..... Hier wird nicht nur Griechenland vernichtet sondern halb Europa, bzw. die Voelker Europas...........Und daher...sage ich ....NEIN........

wie immer sehr richtig kassiopeiamb. gruesse alikaki

0

Selbstverständlich muss den Menschen in Griechenland geholfen werden !

Immerhin geht es um Mitmenschen, die in große Not geraten sind !

Stellt euch doch nur mal für einen Moment vor, wie ihr euch fühlen würdet:

  • wenn ihr eure Arbeit und somit Lebensgrundlage verliert weil internationale Geldgeber das verlangen, - sei es weil der Staat euch zwangsweise entlässt, oder euer Arbeitgeber Pleite geht, oder keiner mehr das Geld übrig hat um in euerm Laden einzukaufen bzw. euerm Restaurant essen zu gehen oder um eure Handwerks. – bzw. Dienstleistung in Anspruch zu nehmen,

    • wenn eure Rente um ein Drittel gekürzt wird für die ihr zig Jahre hart gearbeitet habt, so dass ihr anstatt 750 € nur noch 500 € kriegt (was bei sehr vielen Arbeitern und Handwerkern der Fall ist),

    • wenn deshalb der Hauskredit gekündigt wird, so dass ihr mit eurer Familie auf der Straße steht weil Mieten unbezahlbar sind,

    • wenn das Auto nicht mehr zu halten ist, das ihr braucht um zur Arbeit zu kommen, weil ihr die Raten und/oder Spritpreise nicht mehr von dem rabiat gekürzten Lohn bezahlen könnt,

    • wenn eure Krankenkasse, für die ihr regelmäßig eingezahlt habt, keine Behandlungen und Medikamente mehr bezahlt – ihr somit Krankheiten schutzlos ausgeliefert seid,

    • wenn Lebensmittel so teuer werden, dass ihr eure Familie nicht mehr vernünftig ernähren könnt – deshalb vielleicht sogar eure Kinder ins Heim geben müsst weil es keine Lebensgrundlage mehr gibt,

    • wenn ihr als Normalbürger aus der Mittelschicht plötzlich an der Suppenküche Schlange stehen müsst,

    • wenn euch der Strom abgestellt wird weil die Rechnung an eine horrende Grundsteuer gekoppelt ist,

    • wenn ihr nicht mehr heizen könnt weil Öl, Gas und Holz unerschwinglich sind

    • und wenn ihr dann noch von euren europäischen Nachbarn beschimpft, beleidigt und verspottet werdet obwohl ihr nichts anderes verbrochen habt als verlogenen Politikern zu glauben und die falsche Regierung zu wählen !!!

Denn nicht der griechische Normalbürger hat die Schuldenkrise verursacht oder gar die Bilanzen gefälscht sondern korrupte Politiker mit Hilfe einer der weltweit größten Banken (Goldman Sachs) und auch der Unterstützung der damaligen deutschen Regierung, die großen Wert auf den Beitritt Griechenlands in die EU gelegt hat: teils, weil sich damit riesige Export-Geschäfte machen ließen, teils um fällige Reparationskosten (Entschädigungen für zahllose Menschenopfer, Zerstörungen und Raubzüge in Griechenland, die durch unsere Eltern und Großeltern während der Nazi-Zeit in Griechenland verursacht wurden) unter den Teppich zu kehren.

An dem Beitritt Griechenlands in die EU hat Deutschland – damit wir Alle! – in riesigem Ausmaß profitiert ! Deutsche Konzerne wie Siemens, Hoch-Tief, Lidl, Spar, Bayer (u. a. Pharmakonzerne), Autofabrikanten. – und händler, Allem voran die deutsche Rüstungsindustrie - nur um ein paar Beispiele zu nennen - konnten ihre Produkte und Arbeitsleistungen zollfrei und hoch subventioniert in Griechenland einführen.

Besonders im Einzelhandel blieben dadurch in Griechenland viele Arbeitsplätze auf der Strecke, weil die Griechen mit den Mini-Preisen und Dumping-Löhnen nicht mithalten konnten. Deutsche Banken haben mit Krediten diese Geschäfte –ungeachtet der Schuldenlage- bereitwillig gefördert und damit von vorneherein darauf spekuliert, dass die Rückzahlung samt Zinsen und Zinseszins letztendlich durch die Steuerzahler (griechische wie deutsche) gewährleistet ist. Seit Beginn der Schuldenkrise wurde der Profit durch ständige Anhebung der Zinsen permanent gesteigert – Einbußen durch den Schuldenschnitt (teilweiser Anspruchsverzicht der privaten Banken) kann man dagegen auf Dauer gesehen als Peanuts bezeichnen. Zu bemerken wäre dabei noch, dass ausgerechnet die Zocker der Hedge-Fonds, die auf den Niedergang der griechischen Wirtschaft quasi gewettet haben indem sie hohe Rückversicherungen abgeschlossen haben, sich nicht an dem Schuldenschnitt beteiligen.

Natürlich ist der Anteil der deutschen Wirtschaft an der griechischen Verschuldung nicht leicht zu vermitteln – einerseits weil das Thema sehr komplex ist und die Zusammenhänge für schlichte Gemüter schwer verständlich sind, - andererseits weil Politiker und Vertreter von Wirtschaftsinteressen sich damit nicht gerade populär machen würden.

Also müssen „Sündenböcke“ her und das sind die Griechen, die in einer gnadenlosen Medienhetze zu Schuldigen gestempelt werden. Dabei wird weder vor Lügen (vom reichen griechischen Rentner) noch vor Beleidigungen (den angeblich faulen und betrügerischen Griechen), noch vor Panikmache (wir müssen für die alles bezahlen) zurückgeschreckt.

Und der deutsche Simpel, also Jeder, der zu faul und/oder unfähig ist um Schlagzeilen zu hinterfragen sowie selbständig zu denken nimmt diese volksverblödende Meinungsmache dankbar und bereitwillig an.

Wenn ich all diese unreflektierten Antworten hier lese wie:* selber schuld, raus aus der EU, wir müssen für die bezahlen* und all diesen erbärmlichen Unsinn, der bezeichnenderweise meist in einem einzigen Satz ausgedrückt wird – also ohne jede sachkundige Begründung, dann wird mir ganz schlecht vor Fremdschämen !!!

Wie dumm, (da so leicht manipulierbar), kleingeistig (ohne jedes Solidaritätsempfinden), gierig (mit Blick nur auf den eigenen Teller) und herzlos (ohne einen Funken Mitgefühl für notleidende Menschen) müssen wir Deutsche –wieder mal- in der ganzen Welt dastehen mit unserer Geiz-ist-geil-Mentalität, die uns wie Schafe hinter jeder billigen Polemik eigennütziger Meinungsmacher herlaufen lässt !?!

0
@veritas55

Weil auch der deutsche Staat mit über 2 Billionen!!! bei den Banken in der Kreide steht und wir somit genau wie die Griechen von dem Wohlwollen der unberechenbaren Finanzjongleure abhängig sind könnte uns genau das gleiche Schicksal blühen – deshalb ist euer Hochmut gleichermaßen beschämend wie dumm.

Ich gehe allerdings davon aus, dass all jene, die sich anmaßen über die Griechen im allgemeinen zu urteilen, mit Texten überfordert sind, die über 3 Zeilen hinausgehen...:(!

0
@veritas55

@ veritas 55Du hast vollkommen Recht....aber....die Milliarden helfen ja wieder nur den Banken und den Lobbyisten......US-RAEL.......Die Griechen hungern und die Deutschen werden auch bald hungern.....WARUM VERSTEHT DAS KEINER? Wir muessten mit den Griechen gemeinsame Sache machen, unsere Regierungen stuerzen, eine eigene unabhaengige Waehrung einfuehren und dann Schritt fuer Schritt helfen.....das waere sinnvoll....Alles Andere ist absolut kontraproduktiv....

0
@kassiopeiamb99

.die Milliarden helfen ja wieder nur den Banken und den Lobbyisten

Wir muessten mit den Griechen gemeinsame Sache machen - ZUSAMMENHALTEN!!!

Da stimme ich dir zu - allerdings würde ich nicht wieder ein weiteres Feindbild in Form zweier Staaten aufbauen wenn es um die Finanz. - bzw. Machtinteressen geht, das ist, glaube ich, zu kurz gegriffen weil die Strippenzieher ihre Wurzeln genauso in D, NL, GB, F und anderen hochindustrialisierten Staaten haben - auch sind die Übeltäter, die mit ihren Netzwerken global die ärmeren Bevölkerungsschichten aussaugen und dabei buchstäblich über Leichen gehen nicht nur bei "den Großen" zu suchen - auch all die Kleinanleger, die ihre Spargroschen aus reiner Gier in fragwürdige Fonds stecken ohne die Hintergründe wissen zu wollen (ob sie damit z.B. Rüstungs. - sowie diverse ausbeuterische Konzerne unterstützen) sind nicht unschuldig an der immer inhumaner werdenden Entwicklung, ebenso die Konsumenten, denen es egal ist wo sie tanken, was sie essen, womit sie sich kleiden usw..

Außerdem glaube ich nicht, dass es zu besseren Zuständen führen würde, unsere Regierungen zu stürzen - immerhin haben wir regelmäßig die Möglichkeit, sie abzuwählen und, falls es keine besseren Alternativen gibt, selber politisch aktiv zu werden. Das ist zwar weniger romantisch und mühsamer als von Revolutionen zu träumen aber auch weniger mit der Gefahr verbunden, dass sich Gewalt, Hunger und weiteres Elend noch mehr ausbreiten.

Das Risiko, dass es nach einer Revolution ein Machtvakuum gibt wodurch sich noch schlimmere Machthaber breitmachen können ist immer unkalkulierbar !

Für den Anfang würde es dagegen schon reichen, wenn sich mehr Leute Gedanken machen und sich bei Attac, der Occupybewegung u.ä. engagieren sowie das eigene Verhalten überdenken. Auf diese Weise ließe sich schon eine Menge gemeinsam bewegen - wenn die Zahl der kritischen und aufmüpfigen Geister unübersehbar und unsere Forderungen somit unüberhörbar werden !!!

Ich setze deshalb mehr auf Informationsaustausch, Aufklärung und zivilen Ungehorsam als auf radikale Umbrüche mit ungewissem Ausgang, unter dem dann mit Sicherheit auch wieder die ganz Kleinen am meisten zu leiden hätten.

0
@veritas55

Boah, das war ja jetzt mal eine irre Ansage. Danke Veritas55@ Ich spreche für all meine Verwandten in Griechenland, Danke, vielen Dank. Efxaristo para poli.

Ich hoffe, dass noch mehr Deutsche enldich mal sehen, das nicht das kleine Volk das Problem ist und es mal aufhört, meine Landsleute, als Faul und Betrüger da stehen zu lassen.

LG spieli

0

liebe veritas!

was ich in m.kommentar bemaengelt habe, war an die adresse all die gierigen, skrrupellosen, bank und politiker, abzocker, gerichtet!

selbst verstaendlich, sollte man die bevölkerung griechenlands, nicht da hineinziehen! es sind arme, verzweifelte und ratlose menschen, denen die eigenen und maechtigen polit.größen,mit ihren verbr.spielchen und spekulationen, das leben so schwer machen. LG, mishiko

0

Danke für deine anschauliche Darstellung der Probleme. Ich habe im Fernsehen gerade einen Bericht gesehen über die Armut der einfachen Bevölkerung. Mir ist zum Weinen zumute. PS: Mein etwas längerer Beitrag hier wurde vom Betreiber von gutefrage.net sofort gelöscht! MLG Peter

1

wir müssen helfen, weil der euro sonst zusammen bricht und wir eine zu "harte" d-mark bekommen..inflation

warum bricht der Euro dann zusammen er bricht dann doch nur dort zusammen ???

0
@Helmholtzbonn

weil es ein geben und nehmen ist..eine gemeinschaft.. wenn du eine lichterkette anmachst und eine birne rausdrehst leuchtet sie nicht mehr..

0
@ColaxD

als argument könnte man also sagen wir müssen gr helfen weil sonst der euro also eine gemeinschaft zusammenbricht geht das ?? mit gemeinschaft meint man europa oder ??

0

dafür ist diese seite ja da^^

0

Die Fragen die ich mir immer wieder stelle:

WARUM gibt es noch das Zinssystem in unserem Geldsystem?????? WARUM schaffen wir das nicht ab??????? Denn DAS ist das eigentliche Problem für uns alle!!!!

Durch das Zinssystem werden die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer!!!

Aber eigentlich kenne ich die Antwort ja: Die Reichen müssten dann ja selber arbeiten gehen!!!!!

Unser Geldsystem ist zum scheitern verurteilt und es wird scheitern...weil die Reichen das ausschlaggebende nicht ändern wollen.....in naher Zukunft wird es auch nicht mehr zu retten sein....dann gehen wir alle unter, nicht nur Griechenland!!!! Griechenland ist nur der Anfang.....

Schaut euch einfach mal die Preise an........

Bald stehen wir wieder auf dem Markt und machen Tauschgeschäfte!!!! :-) Und die Scheine? Damit wischen wir uns dann den Hintern ab!

Mit dem Geld, was wir schon an Griechenland geschickt haben, hätten wir vielen Millionen Menschen in Entwicklungsländern helfen können... Die währen uns im Gegenzug zu Griechenland wenigstens dankbar...

Oder den Japanern beim Wiederaufbau der Zerstörten Gebiete, aber nein, wir schmeißen alles den Griechen in den Rachen...

SEHR GUTE ANTWORT ! PERFECT

0

Sorry, auch du verurteilst ein ganzes Volk! Und wir Griechen sollen den Mund halten, wenn wir in deutschen Medien lesen, " Griechenland sollte uns zum dank eine Insel schenken", "Griechen sind faule Arbeiter", arbeiten von der Stundenzahl her aber mehr als Deutsche, " Griechen gehen mit 40 Jahren in Rente", stimmt nicht, Renteneintrittsalter Frauen 63 Jahre Männer 65 Jahre und das schon seit Jahren. Und so kann ich viels hier schreiben. Das griechische Volk will die Millarden an Euro nicht, wir wollen, dass die das bezahlen die das alles kaputt gemacht haben, die Banken, die Reichen, die Politiker und Spekulenten. Die die nun leiden sind das kleine Volk.

http://www.daserste.de/plusminus/beitrag_dyn~uid,8e06g936vz9zyf1o~cm.asp

LG spieli

0
@spieli

Mit dem "Griechenland sollte uns Dankbar sein" meinte ich selbstverständlich nicht, dass Griechenland etwas von seinem Gebiet abgeben sollte, aber wenn ich wie gerade letztens in den Nachrichten gesehen habe, wie manche unsere Bundeskanzlerin schon als Weibliche Form von A.dolf H.itler bezeichnen, vergeht es mir echt. Ich mag sie selber nicht besonders, aber warum denn Bitteschön eine Weibliche Form von A.dolf H.itler? Dazu gibt es keinen Grund... Und das Griechen faule Arbeiter sind, habe ich nie erwähnt, ebenso wie die vermeintliche Tatsache, dass Griechen schon mit 40 Jahren in die Rente gehen, das kommt mir selber extrem unwahrscheinlich vor. Was ich allerdings weiß, keine Ahnung ob ich das Fälschlicherweise annehme oder ob das Tatsache ist, das die Renten noch bis in den Tod und weiter gezahlt werden.

Und es kann ja sein, dass ihr die Milliarden nicht wollt, bekommen werdet ihr sie trotzdem, da ihr/wir in dem EU-Bund sind und dort jeder jedem Hilft... Wenn ihr das Geld nicht wollt, müsst ihr aus der EU austreten, und mir ist sehr wohl klar, dass das "0/8/15" Volk dies nicht so einfach hinbekommen wird, aber das währe die einzige Möglichkeit.

Das ändert allerdings immer noch nichts an meiner Meinung, dass Japan und die ärmeren Länder das Geld um so einiges mehr bräuchten und uns auch dankbarer wäre... (Siehe geschriebenes weiter oben.)

0
@Binnz

Sorry, meine Oma hat nicht die Rente von meinem Opa bekommen, als er gestorben ist. Das weiß ich genau, weil ich den Totenschein bei der Rentenbehörde abgegeben habe. Auch meine Tante, die ihren Mann vor gut 15 Jahren verloren hat, bekommt keine Rente von ihrem toten Mann. Dass waren betrügerein von Minderheiten. Nur wie geschrieben, gibt es keine Betrügerein in Deutschland dem deutschem Staate gegenüber?

Und zum Thema " Nazi-Merkel!" ich gebe dir da vollkommen recht, dass dies falsch war. nur sollen wir uns Griechen von der deutschen Presse als Faul bezeichnen lassen? Oder, man solle Deutschland eine Insel schenken, Griechen betrügen nur, Greichen bezahlen keine Steuern. All dies stand in der deutschen Presse. Ist das Richtig?

Beides ist falsch, ob nun solche Lügen Medien oder Haß Medien. Doch das ist es doch was die Presse will. Sie will Profit machen. Und mit solchen Schalgzeilen zeugt man für einen größeren Umsatz. Ob nun in Griechenland oder Deutschland. Nur hier mal wirklich zu hinterfragen ob dies auch der Wahrheit entspricht, fällt vielen schwer. Genau so wie du schreibst, " Griechen bekommen für Tote weiter die Rente!" Auch da bist du schon Mediengeblendet. Weil es nicht der Warheit entspricht, weil es vom Gesetz her verboten ist. Die die das gemacht haben, müßen nun auch große Teile zurück bezahlen. Nur wie geschrieben, dass waren nicht die Mehrheit.

LG spieli

0
@spieli

keine Ahnung ob ich das Fälschlicherweise annehme oder ob das Tatsache ist

Habe grade gesehen, dass du so gerne auf Basis der Toten-Rente argumentierst. Wollte dir mit diesem Zitat meines Kommentars zeigen, dass ich nie fest behauptet habe, dies zu wissen/dies anzunehmen. Es war nur etwas, was ich noch in Erinnerung hatte. Und ich bin keineswegs Medien-geblendet, ich gebe generell nichts auf dieses Gelaber der Presse.

Und ihr sollt keineswegs von unserer Presse in irgendeiner Form beleidigt werden, ebenso wie wir das nicht wollen. Ein Gutes Beispiel: Der 1. und der 2. Weltkrieg. Laut Internationalen Medien waren wir der Anstifter dieser beider Kriege, dabei war für den ersten Weltkrieg Österreich-Ungarn verantwortlich, da wir nur durch ein Bündnis in diesen Krieg gezerrt wurden. Und beim 2. Weltkrieg war es selbstverständlich unsere Schuld, kein Zweifel, da wir auf einen Größenwahnsinnigen Mann hereingefallen sind.

Zur Erinnerung, auch Deutschland hat sehr großen Mist gebaut ( 2. Weltkrieg)

(Bezieht sich auf deinen anderen Post:)

Die Internationalen Medien haben nichts besseres zu tun, als uns diese Tatsache immer wieder unter die Nase zu reiben. Das ist 67 Jahre her und wir haben gebüßt, für BEIDE Kriege (Oder wir haben für unsere Giftgas-Angriffe im WWI als Strafe den WWII bekommen... O_o :D) Wir haben einen Beschissenen Ruf und sind generell eher unbeliebt auf der Erde.

Aber wenn wir Griechenland weiterhelfen, retten wir vielleicht ein Land vorm Bankrott, allerdings, habt ihr euch einmal gefragt, woher wir das Geld für Griechenland hernehmen? Wir sind zwar nicht mehr so dumm wie nach dem WWI, dass wir alles Geld, was wir/andere Brauchen, einfach drucken, aber wir, oder besser noch: Der gesamte EU-Bund verschulden sich radikal...

Also wer hilft UNS, wenn Europa pleite ist? Griechenland? Haha, das will ich sehen! Dann Spalten wir uns, jeder wieder eigene Währung etc. Armut, Hunger uns so weiter.

Deutschland hat seine 2. Chance bekommen und Griechenland soll die nicht bekommen?

(Wieder anderer Post :D)

Und Selbstverständlich hat Griechenland wie wir auch damals eine 2. Chance verdient, aber ich sehe diese Chance nicht darin, uns selber eine Staatspleite einzufangen. (Wie ich finde, ist das wie ein Befall eines Virus: Eine "Zelle" ist "Infiziert", und die anderen Stecken sich an, als sie versuchen, die andere "Zelle" vor dem "Absterben" zu bewahren. Dies ist natürlich NICHT als "Hassrede" an Griechenland gerichtet, das Prinzip ist in der Ganzen EU gleich.)

Mfg, Binnz

0
@Binnz

http://staseve.wordpress.com/2012/01/09/bundesrepublik-deutschland-schuldet-griechenland-105-milliarden-dollar-kahlfras-der-griechischen-wirtschaft-als-%E2%80%9Eschnee-von-gestern-diffamiert/

Den Link habe ich oben auch eingefüht. Griechenland wartet heute noch auf eine Reperaturleistung. Deutschland hatte ein sehr großes wirtschaftliches Interesse daran, dass Griechenland in die Eurozone kommt, nur um das Griechenland die Füße still hält, wegen den Leistungen obwohl selbst da Deutschland schon von den falschen Zahlen wußte. LG spieli

0
@Binnz

http://www.gutefrage.net/frage/wird-uns-griechenlan-in-den-ruin-treiben#answer34715483

Und Deutschland hat zwar Geld bezahlt, aber es sind nicht alle Summen die genannt werden. Nicht Griechenland ist das Problen, es ist ein europäisches Bankenproblem. Nicht Griechenland würde dafür sorgen, wenn es passiert, dass auch Deutschland da in die Krise gerät, sondern es ist ein Bankenproblem. Deutschland hat bei weitem mehr Schulden als Griechenland, nur mal nebenbei, es sind 2 Billionen Euro. Was in Europa geändert werden muß, ist, dass man den Banken und Spekulanten mehr auf die Finger schaut, was die da so alles unterm Tisch treiben und so Länder kaputt wirtschaften, Existenzen kaputt machen und dafür sorgen, dass es in Europa Menschen gibt die Hunger leiden.

LG spieli

0

Meiner Meinung nach soll Griechenland raus aus der EU. Wenn die's nicht einsehen wollen zu sparen und zu dumm zum Rechnen sind.

Eben

0

Nicht helfen!

  1. renten werden 3.Gerationen bezahlt das heißt die haben rente von Toten bezogen !
  2. Ein Busssfahrer hat 8000 euro verdient das Zeig mir mal imn rest der welt!
  3. Zwei der unglaublichen Summen die geschickt wurden wurden eingach ausgegeben ohne was zu ändern heißt die haben die Renten und alle ausbezahlt ohne zu kürzen das geht einfach nicht!

Die sollen wider alles selber machen ! Ihren Drachmen wider nehmen abwerten so das der Export steigt! Die einzige richtige lösung !

Sorry, du hast anscheind zuviel BILD Zeitung gelesen, kann das sein?!

http://www.daserste.de/plusminus/beitrag_dyn~uid,8e06g936vz9zyf1o~cm.asp

Lies dir mal den Link durch.

Und " Die haben Renten bezogen bis zur 3. Generation?" Wo bitte hast du das her? Keiner meiner Verwandten hat nach dem Tod von Mann oder Frau weiter die Rente bezógen. Das es das gab ohne wenn und aber, und da haben einige Leute den Staat wirklich betrogen. Nur sorry, willst du mir sagen hier in Deutschland gibt es keine Betrügerein? Rentenbetrug ohne Ende, Hartz 4 Betrug ohne Ende, Steuerhinterziehung uvm. In jedem Land dieser Welt wirst du Menschen finden die den Staat betrügen. Nur die Medien hier in Deutschland haben regelrecht nach Fehlerb gesucht, und verurteilen gleich ein ganzes Volk. Du weißt schon dass Griechen von der Arbeitsstundenzahl mehr Arbeiten als Deutsche? Und das schon seit Jahren. Das Griechen nicht mit 40 Jahren in Rente gehen, so wie das hier berichtet wurde. Renteneintrittsalter bei Frauen 63 Jahre und Männer 65 Jahren. Und die Renten wurden gekürzt! Ein Beispiel, einer meiner Onkels unten in Athen ist jetzt 73 Jahre. er arbeitet seit seinem 15. Lebensjahr. Er hätte mit 65 Jahren in Rente gehen können, nur seine Rente hätte nicht gereicht, also hat er weiter in einer Fabrik gearbeitet um seine Rente aufzustocken. Leider wurde er nun letztes Jahr entlassen, mit 72 Jahren. Er hatte eine Rente von 630€, nun durch die Wirtschaftskrise wurden ihm 140€ abgezogen. Weil er keinen Job mehr hat konnte er seine Wohnung nicht mehr halten. Ich habe ihn von der Straße geholt. Er wohnt jetzt in meiner Fereinwohnung in Athen. Seine Rente erhöhen geht nicht. Weil, in Griechenland gibt es keine Grundsicherung, es gibt keine Sozialhilfe, kein Hartz 4. Arbeitslosengeld kriegt man 1 Jahr und alle das gleiche Geld 420€ egal was du vorher verdient hast. Hast du nach diesem Jahr keinen Job, tja, dann bist du Obdachlos. Und das ist der Grund, warum die Obdachlosenzahl so zugenommen hat in meiner Heimat. Alle meine Verwandten zahlen ihre Steuern, und arbeiten hart. Ein anderer Onkel von mir, steht Morgens um 4.00 Uhr auf, geht um 5.00 Uhr los, kommt um 13.00 Uhr Nachhause, geht wieder um 15.00 Uhr und kommt dann um 22.00 Uhr nachhause und das bis Samstag und das schon seit 27 jahren. er arbeitet bei der Athener Stadtreinigung. Sein Gehalt wurde nun vor 5 Monaten um 220€ gekürtzt. Die, die das alles verursacht haben, die Politiker, die Banken, die Spekulanten und Banken, die haben alle Geld, nur das Volk was dafür nichts kann, kann nun bluten, ja sogar hungern. Griechen geben schon ihre Kinder in Heime ab, weil sie die nicht mehr ernähren können. Sie wissen, dass ihre Kinder dort zu essen bekommen und Medizinisch versorgt werden, wenn es notwendig ist. Denn hast du nach dem 1 Jahr Arbeitslosengeld kein Job, dann bíst du auch nicht mehr Krankenversichert.

Wenn du von dem harten Leben unten in meiner Heimat keine Ahnung hast, dann schreibe bitte keine Lügen, so wie dass hier viele Medien machen.

Und in dem du die Drachme wieder einführst, sorgst du nicht dafür dass die Wirtschaft wieder aufgebaut wird, sondern du sorgst für noch mehr Elend in dem Land.

Deutschland hat im 2. Weltkrieg ja nun wesentlich mehr Mist gebaut als die Politiker meines Landes. Nur Deutschland hat seine 2 Chance bekommen. Und meine Heimat soll die nicht bekommen dürfen?

LG spieli

0
@spieli

Ich lede nicht zuiel Bild! ich sehe zuviel N24 und alle Narichtensender und verfolge Phonix Bundestag und all den mist!

Das mit der Rente ist fakt! Könnte sogar Namen sagen soll ich?

Warum müssen wir für Griechen zahlen nach dem Krieg hat meine Oma steine gekloppt! Wir waren auch selbst schuld aber wer half uns? WIR SELBST und ein ganz wenig Türkei ( vielen Dank euch allen)

0
@wildearny

Na dann nenne mir mal Name. Und das bitte 11 Millionen mal. Denn soviel Einwohner hat Griechenland! Und 11 Millionen Einwohner sind alles Betrüger? Ich kann dir Namen nennen die nicht diese Zweite Rente bezogen haben. Ich habe geschrieben, dass es "Einige"Menschen gab die das gemacht haben, aber das war oder ist immer noch illigal! Nun nochmal, willst du mir sagen, dass es in Deutschland keine Staatsbetrügerein gibt? Meine Oma Evagelia Kalamakis hat nicht die Rente meines Opas bezogen. Nikos Ballalas ( mein Onkel) hat auch nicht die Rente seiner frau bezogen. Dinos Stathikos hat auch nicht die Rente seiner Frau bezogen. Und das sind alles kleine Menschen, die nicht mal wüßten wie man eine zweite Rente beziehen könnte?

Hör du auf mir etwas über meine Heimat zu erzählen.

http://www.attac.de/attacde-suche?q=griechenland&search.x=11&search.y=5

Lies dir das mal durch, dass ist von Leuten, die sich mit den wahren Hintergründen beschäftigt haben.

So, und nun nenne mir Namen!

LG spieli

0
@wildearny

http://de.wikipedia.org/wiki/Gastarbeiter Und daran sieht man, dass du nicht rechachieren kannst. Die Türken waren nicht die ersten Gastarbeiter. Die Griechen waren es noch vor den Türken. Ja, auch Griechen haben mitgeholfen Deutschland aufzubauen. Es gibt nicht nur Türkische Gastarbeiter.

LG spieli

0

http://staseve.wordpress.com/2012/01/09/bundesrepublik-deutschland-schuldet-griechenland-105-milliarden-dollar-kahlfras-der-griechischen-wirtschaft-als-%E2%80%9Eschnee-von-gestern-diffamiert/

Und wenn man mal richtig rechachiert, dann würde man raus kriegen, dass Deutschland Griechenland immer noch Geld schuldet. Das war auch der Grund warum Deutschalnd ein großes Interesse daran hatte, das Griechenland in die Euro-Zone kommt, um damit Griechenland die Füße still hält.

LG spieli

0
@wildearny

Und du kannst keine Argumente bringen, Du kannst nur eines, Schreiben ohne jeden Sinn.

Gott sei dank sind nicht alle so, sondern es gibt Menschen, die den wahren Hintergrund erforscht haben. Und diese Links solltest du dir mal durchlesen, damit du lernst was in meiner Heimat los ist. Oder willst du mir sagen Deutschland hat in seiner Geschichte keinen mist gebaut? Na, Menschenleben ist nicht mit Geld zu begleichen. Der Bruder von meinem Opa, hat durch die Deutsche Wehrmacht, Gefangenschaft und Mißhandlung sein rechtes Bein verloren. Deutschland hat jetzt insgesamt 7 Pleiten in der Geschichte hinter sich. Griechenland ist bei der 5. Deutschalnd hat nach dem 2.Weltkrieg seine Chance bekommen, sich wieder aufzubauen. Nur wer hat geholfen es zuzulassen? Deutschalnd hätte es niemals ohne Hilfe geschafft. Ja, und sogar meine Elter haben mitgeholfen die Wirtschaft hier aufzubauen. Meine Mutter hat hier 40 Jahre Akkord bei Siemens gearbeitet und mein vater hat hier 45 Jahre Schichtdienst bei den Berliner Wasser Betrieben gearbeitet. Beide kamen als Gastarbeiter, weil Deutschland sie brauchte. Lese dir mal Berichte von "Veritas55" durch. Das ist eine Deutsche die den Hintergund der Europäschen Krise erkannt hat. Es ist nicht nur ein Griechisches Problem, es ist ein Europäisches Problem.

Nur man braucht einen Sündenbock und dieser Sündenbock ist gerade Griechenland.

LG spieli

0

Ein Busfahrer 8000 Euro. Oh man oh man. Na da hat die BILD Zeitung ja bei dir sehr gute Arbeit geleistet. LG spieli

0
@spieli

wie immer sehr richtig spieli . grusse alikaki

0

Griechenland zu helfen würde die Krise nur hinauszögern, nich aufhalten. Aber genau das wollen wir ja erreichen: den Bankrott soweit wie möglich hinauszuschieben und möglichst nach den USA pleite zu gehen.

L.helmholtzbonn!

meiner bescheidener meinung nach, haette griechenland NIEMALS in die eu aufgenommen werden sollen, da sie sich beweisbar, mit betrug, reingeschlichen hat!

und die gierigen und betr.... bankgurus, machen jetzt fette beute daraus und reden uns eine " weltweite krise", ein! alles geldmacherei und spekulationen, wo man hinschaut! mishiko

Meiner Meinung nach sollte Griechenland sich selbst helfen

aus welchem Grund ?? vllt schaffen die das dann nicht

0
@dreamer123123

aber schon laengst, lieber dreamer!!

gibt es in deutschland und d. übrigen nettozahler-laendern, keine hilfsbedürftigen, eigenen bürger und institutionen, die dringend hilfe brauchen würden?

nein, aber es wird mit beiden haenden nach griechenland geworfen und das eigene land, verschuldet sich um so mehr.

und diese pseudo versprechungen, es wird alles mit zinsenzinsen, zurück bezahlt, kling wie ein maerchen aus tausendundeinernacht!

und portugal steht schon bereit, die naechsten milliarden, als geschenk, in empfang zu nehmen!

unsere urenkel, werden noch dafür ihre brieftaschen, erleichtern müssen. traurig so etwas. die gier regiert die welt. mishiko

0

Was möchtest Du wissen?