Griech. Landschildkröte frisst für ihr Leben gern

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schildkröten gehören zu den Weidegängern. Das heißt, dass sie nicht in regelmäßigen Abständen eine gewisse Portion fressen sondern über den ganzen Tag verteilt mal hier und mal dort etwas. Das ist ganz normal und soll auch so sein. Man sollte sie nicht absichtlich hungern lassen. Sogenannte Diättage sind also eher schädlich als nützlich. Wenn es sich um das richtige Futter handelt (= Wildkräuter), dann werden sie sich nicht überfressen. Allerdings sollten auch die anderen Haltungsbedingungen stimmen, so entstehen zum Beispiel die von dir genannten Höckerbildungen überwiegend durch zu trockene Haltung und schnelles Wachstum ist durch zu warme Haltung (wie bei dir im Terrarium) nachteilig. Zudem sollten Schildkröten nicht täglich einen Haufen Futter hingelegt bekommen sondern sich die Nahrung "erarbeiten" müssen. Das heißt also, dass sie das Futter selbst suchen müssen und genügend Struktur im Gehege haben, um durch Bewegung fit zu bleiben. Daher sagt man zur Terrariumhaltung auch gerne "Dampfaufzucht", weil sie auf engem Raum bei zu warmen Temperaturen, trockenem und falschem Substrat und falscher Ernährung zu schnell wachsen.

http://www.landschildkroeten-haltung.com/wachstum-gewicht/

lg

Die will ja auch mal groß werden, nich'?

Kein Problem, ich habe gelesen, Du fütterst sie mit Wildkräutern, daran können sie sich kaum überfressen, denn der Nährstoffgehalt ist nicht so hoch (soll auch so sein). Buckel bekommen sie durch zu trockene Haltung, was leider im Terrarium immer ein Problem ist.

Deine Schildkröte ist noch jung, jetzt ist Frühling, das ist die Hauptwachstumsphase. Natürlich frisst sie ;D und das ist auch gut so. Wenn es ganz heiß wird stellt sich das meist wieder etwas ein, zumindest meine Schildkröten verlieren dann ein wenig ihren Appetit. Sorge dafür, dass sie genug UV-Licht abbekommt (im Freigehege kein Problem, aber auch jetzt im Übergangsgehege), immer Kalk zum Fressen hat, eine Bademöglichkeit hat und dass der Schlafplatz recht feucht (nicht nass) ist, dann wird sie auch nicht höckerig. In der Natur kontrolliert auch keiner, dass die Schildkröten nicht zu viel fressen, die wissen sehr genau, was sie tun ;D Solange sie nur gesundes Wildkräuterfutter bekommt ist alles im Lot.

tequilasunrise 29.03.2012, 14:46

ok, dann bin ich jetzt etwas beruhigt, denn uv-licht, wildkräuter und kalk bekommt sie, ne bademöglichkeit hat sie auch und der schlafplatz ist auch immer feucht. dann bin ich ma gespannt, ob mein kleiner fresser im sommer dann mal weniger appetit hat.

vielen dank für die hilfe =)

0
ClairDeLune 29.03.2012, 14:58
@tequilasunrise

Kein Problem ^_^ Schön wenn man auch mal von einer tollen Haltung liest! Meine SK machen eine kleine verminderte Aktivitätsphase im Sommer, sind aber auch Graecas. Sie kriegen dann auch viel selbstgemachtes Kräuterheu.

0

Was möchtest Du wissen?