Grenzgänger - In Deutschland arbeiten, in Frankreich wohnen. Wieviel spare ich?

5 Antworten

Die ganzen Variablen sind mir auch bekannt. Aber um mal rechnen zu können, müsste ich ja wissen, was ich an Steuer spare. Erst dann kann ich entscheiden, ob es sich überhaupt lohnt. Müsste auch in Deutschland irgendwo wohnen, zur Arbeit fahren und essen und trinken. Jetzt kommt es halt an, wie viel ich spare. Wenn es 100 Euro sind, dann lohnt es sich ja nicht. Sind es aber 500 oder sogar mehr, dann muss man rechnen.

Vielleicht hat ja jemand bereits Erfahrung gemacht und kann mir sagen, was er/sie gespart hat.

In Frankreich hast du als Grenzgänger zwar eventuell Steuervorteile, gleichzeitig gibt es dort aber ein Steueraufkommen in Form von Wohnsteuer und Immobiliensteuer, das diesen Vorteil wieder relativiert. Im grenznahen Frankreich sind überdies in den letzten Jahren die Mieten und Immobilienpreise stark gestiegen (gerade wegen der Nachfrage durch die Grenzgänger), überdies sind noch zusätzliche Fahrtkosten zur Arbeitsstelle nach Deutschland zu berücksichtigen. Das Ganze ist einfach ein Rechenexempel mit etlichen Variablen, die hier keiner kennen kann. Ich halte es hier für durchaus sinnvoll, wenn es so weit ist, ein paar Euro in die Beratung durch einen Steuerberater zu investieren, der sich mit französischem Steuerrecht auskennt. In Saarbrücken gibt es davon einige.

boah, ich komm auch ausm saarland. ich dachte, es ist so klein, dass es quasi unmöglich ist, einen mitsaarländer im großen internetdschungel zu treffen ;) das machen ja echt viele, also ist es wohl rentabel! pass nur auf, dass d deinen führerschein schon hast, sonst musst du ihn noch in der auto-école machen! :)

Da siehst mal :-)

0

Kann ein Grenzgänger in Deutschland wohnen und in der Schweiz die Steuern bezahlen?

Hallo zusammen, Das ist meine erste Frage hier.

Ich werde bald in der Schweiz anfangen zu arbeiten. Mein Lebensmittelpunkt ist in der nähe von Köln und diesen möchte ich auch beibehalten. Nun zu miener Frage:

Wenn ich als Grenzgänger die 60 Tage Regelung (keine Besteuerung in D) nutzen möchte muss ich dann eine Wohnung in der Schweiz haben oder geht es dann auch im Grenzgebiet in Deutschland?

Da Mein Hauptwohnsitz in der Nähe von Köln liegt werde ich mir auf jeden Fall für die Woche eine Wohnung suchen, jedoch ist mir eine Wohnung in Deutschland eigentlich leiber.

Danke schonmal für die Hilfe.

Gruß molki

...zur Frage

Deutschland - Öaterreich Grenzgänger und Steuern?

Hallo zusammen ich lebe in Deutschland und möchte zukünftig in Österreich arbeiten ich bin scheinbar Grenzgänger da die Arbeit von mir lediglich 20 km Luftlinie entfernt ist nun stellt sich mir die Frage wie viel Bruttogehalt muss ich in Österreich verdienen damit ich in Deutschland auf 1500 netto komme. Soweit ich gelesen habe muss ich als Grenzgänger Steuern in Deutschland abführen allerdings werden die Sozialabgaben in Österreich abgeführt. Leider konnte ich im Internet keine Information oder gar einen Rechner finden, welcher mir das genaue Bruttogehalt errechnet.

Ich wäre über eine hilfreiche Antwort äußerst erfreut.

...zur Frage

Grenzgänger - Frankreich wohnen, Deutschland-Saarland arbeiten

Was ist hier zu beachten? Wir hätten nämlich eventuell die Chance ein tolles Haus sehr günstig direkt an der Grenze zu mieten und am Weg zur Arbeit würde das nur 14 km mehr ausmachen.

Es soll auf jeden Fall nicht teurer werden!

Wer kennt sich hier aus, ist vllt selbst Grenzgänger Frankreich/Saarland?

...zur Frage

Chef hat keine Lohnsteuer bezahlt, kann das noch Ärger geben?

Hallo, ich (Studentin) habe letztes Jahr 3-4 Monate in einer Tischlerei gearbeitet (geringfügige Beschäftigung/70 Arbeitstage- Regelung ). Die Firma hat keine Lohnsteuer abgezogen, obwohl ich teilweise über 1000 Euro pro Monat verdient habe. Es wurde NICHTS abgezogen (Netto=Brutto) Also theoretisch ist es ja nicht schlimm, weil ich nicht über den Freibetrag (ca. 8600 Euro) komme, da ich maximal ca. 4000 Euro im ganzen Jahr dazu verdient habe. Und ich die Lohnsteuer (wenn ich sie bezahlt hätte) dann normalerweise wieder bekommen würde, wenn ich jetzt einen Lohnsteuerausgleich machen würde. Richtig?

Jetzt frag ich mich, ob das irgendwie Ärger geben könnte, weil die lohnsteuer nicht abgeführt wurde?

Und ich finde es auch komisch, dass der Arbeitsgeber das nicht gemacht hat, da er ja nicht wissen kann, wieviel ich in dem ganzen Jahr insgesamt verdiene und dann stehe ich da und habe keine Lohnsteuer bezahlt. Ich hätte ja auch noch woanders arbeiten können.

Kann man einfach keine lohnsteuer abführen, wenn man weiß, das man am Ende so oder so nicht lohnsteuerpflichtig ist, weil man den Freibetrag nicht überschreitet?

Kann ich deswegen noch Probleme bekommen?

...zur Frage

Wieviel spare ich mit der Ansässigkeitsbescheinigung als Grenzgänger?

Ich wohne in Deutschland und arbeite in der Schweiz, nun meine Frage wieviel Geld spare ich den ein wenn ich die Ansässigkeitsbescheinigung einreiche beim Arbeitgeber, ich verdiene momentan 4000 schweizer franken in brutto

...zur Frage

A1-Motorrad neu oder gebraucht kaufen?

Hallo miteinander :)

Ich spare jetzt seit 3 Jahren auf meine 125ccm Maschine, welche ich mir im Winter wahrscheinlich zulegen werde.

In meiner Familie kennt sich niemand so wirklich mit Motorrädern aus, weshalb ich sorge habe beim Kauf einer gebrauchten Maschine (mobile.de...) Schrott zu kaufen, bzw. über den Tisch gezogen zu werden.

Anderer seits will ich keine 4000-5000€ für eine 125ccm ausgeben, wenn ich sie eh nur 2 Jahre fahren werde.

Was habt/ würdet ihr machen? Und falls ihr einen privat-kauf/verkauf gemacht habt, wie viele Km hatte sie runter und warum?

Ps: ich bin beim überlegen mir eine KTM Duke 125 von 2017 oder eine YAMAHA Mt-125 zu kaufen. Für die Duke fallen für mich die Vorgänger alle weg, da mich nur das 2017 Modell überzeugt hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?