Soll Deutschland Menschen grenzenlos aufnehmen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Grenzen halb zu und halb auf. Der mittlere Weg wäre am besten. Hilfeleistung ist gut, darf aber nicht übertrieben werden. Es leidet darunter die innere Sicherheit des Landes, wenn zuviele kommen. Beispiele gibt es genug, dass auch Flüchtlinge kriminell werden können. Siehe Polizeiberichte deiner Stadt, Vorfälle in Köln am Bahnhof an Silvester usw. Es finden bereits Übergriffe auf Frauen statt. Lese ich täglich in der Zeitung im Kleingedruckten und im Internet. Kommt auch abgemildert in der Tagesschau. Die Probleme werden nur am Rande erwähnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spuky7
05.01.2016, 19:23

Der Staat muss sehr viele Sozialleistungen bezahlen, die wenigsten der Flüchtlinge gehen arbeiten. Sie beziehen Leistungen vom Staat. Müssen erstmal deutsch lernen. Sie arbeiten nicht, sie gehen in der Stadt spazieren. Sie sind noch nicht ausreichend qualifiziert für Jobs, man redet nur vom Einstellen, tut es aber nicht. Wohnungen werden knapp, es werden keine neuen gebaut, das sind nur Pläne, die nicht umgesetzt werden. Merkel hat ein Konzept, aber keine praktische Umsetzung.

2

Naja, am besten wäre es ja, den Flüchtlingen eher vor Ort zu helfen, anstatt einzuschränken. Aber diese 3. Alternative ist hier ja gar nicht vorgesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Terrorgefahr steigt. Vergiß auch nicht die positiven Aspekte, sonst fallen Lehrer und Klasse über dich her! Menschenleben retten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

6,5 Millionen - diese Zahl würde sich das Arbeitskräfteangebot schon in den nächsten zehn Jahren verringern, wenn es keine Zuwanderung gäbe. Das hat das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in einer Prognose geschätzt. Denn Deutschland altert - und damit sinkt die Zahl der Erwerbsfähigen. Betriebe hätten dann weniger Auswahl bei der Stellenbesetzung, womöglich sogar gar keine. Das drückt im schlechtesten Fall die Produktivität der Unternehmen und damit auch das Wirtschaftswachstum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karl37
05.01.2016, 22:18

Das ist ein Unsinn, denn in den nächsten Jahren kommt die negativer Auswirkung der Exporterfolgen  in Deutschland zu tragen. China und Indien kommen in der Hochtechnologie immer näher an die Industrienationen heran und werden in diesem Sektor ein ernsthafter Konkurrent. Wenn die Autofirmen ihren Umsatz halbieren, da die Märkte wegbrechen, dann stehen mit der Zulieferen 1 Mio Arbeitssuchende auf der Matte.

Dann kommt in den nächsten Jahren noch ein Automatisierungsschub durch die Robotertechnologie, was ebenfalls Arbeitskräfte freisetzt. Die wirtschftlichen Aussichten werden nicht so rosig sein.

0
Kommentar von Zavoe
06.01.2016, 00:39

Du weißt schon das die Masse der 6,5 Mio. Jobs sind die man nicht einfach mit einem Roboter austauschen kann

0

Was möchtest Du wissen?