Grenze zwischen Rassismus und Meinungsfreiheit?

10 Antworten

Sie dürfen jederzeit ihre Meinung frei sagen. Umgekehrt dürfen Sie einzelne oder Gruppen, die Sie damit beleidigen, vor Gericht ziehen, natürlich auch wegen Rassismus. So ein Ehrverletzungsprozess kann Sie Alles in Allem gut 30 000 Euro kosten. Machen Sie also ein entsprechendes Jahresbudget!

Ganz egal ob das geäußerte nun gesetzliche Legitimation genießt oder nicht, Rassismus besteht schon dann, wenn jemand z.B. glaubt, dass jeder Türke ein Gemüsehändler ist und jeder Araber Türsteher. Die langläufige Meinung, dass Rassismus erst dann besteht, wenn eine Ausgrenzung oder Anfeindung stattfindet ist schlicht und einfach falsch.

Jede Pauschalisierung die kulturell oder genetisch begründet wird ist rassistisch.

Meine Meinung ist Lehrer Höcke von der AfD. ein NAZI, durch seine Sprühe

über das Berliner Mahnmal. pp.

Man könnte ja mal Putin Oder Trump befragen , diese Lupenreine Demokraten.

Mit Gruß aus dem Oldenburger Münsterland

Bley 1914

Was möchtest Du wissen?