Wo liegt die Grenze der Meinungsfreiheit?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Für Freiheit gilt immer deine endet da wo die des nächsten beginnt. Schluss ist wo du die Freiheit eines anderen einschränkst oder unterdrückt. Das gilt auch fürs gesprochene Wort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Art 5
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich
aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der
Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen
Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue
zur Verfassung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man jemanden persönlich mit seiner Meinung beleidigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man andere beleidigt und keinen Respekt vor dem anderen zeigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Grenze liegt bei Straftatbeständen wie Beleidigung, Volksverhetzung, um nur 2 zu nennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach da, wo ich andere beleidige.

Ist auch ein Unterschied ob ich sage DU bist..... IHR seid.... 

oder ob ich sage ICH finde dass......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab da wo es beleidigend wird schätze ich mal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da, wo du durch deine Meinungsfreiheit die Freiheit eines anderen einschränkst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wo das Redeverbot beginnt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schnoofy
15.06.2016, 07:30

Redeverbot?

In welchem Gesetz kann ich denn etwas darüber nachlesen?

0

Was möchtest Du wissen?