Grenzbebauung Wintergarten auf Terrassen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Um die Frage beantworten zu können, müßte ich den B-Plan (Bebauungsplan) sehen. Dort ist zu sehen, ob und wie eine Grenzbebauung möglich ist. Gibt es keinen B-Plan, muss sich an die vorhande Bebauung angepasst werden.

Generell muss ein Wintergarten immer genehmigt werden. Tipp: beim Bauamt nachfragen, ob Bauantrag vorliegt vorliegt, dort kann gfls. ein B-Plan eingesehen werden, dessen Text- und Bildteil auch als PDF Dokument erhältlich ist. EIn Wintergarten ist keine Wohnraumerweiterung, sondern eine Änderung der vorhandenen Wohnfläche. (Eine Terrasse ist Wohnfläche.)

Das ist kein Wintergarten sondern die Erweiterung von Wohnraum.

Ob das an der Grenze baurecvhtlich zulässig ist richtet sich nach dem Bebauungsplan; doprt müsste "geschlossene Bauweiose" oder "Doppelhaus" oder "Reihenhaus" festgesetzt sein.

Ob eine Bebauung über die vorhandene Grenzwand des Nachbarn hinaus zulässig ist ("nicht deckungsgleich") richtet sich nach den festgesetzten Baugrenzen.

Eine "nicht deckungsgleiche" Grenzbebauung in dem geschilderten Umfang wird ohne Zustimmung der Nachbarschaft (wenn überhaupt) nicht zugestimmt werden; grundsätzlich kommt es aber auf den Grad der Beeinträchtigung der Nachbarschaft an und kann nicht generell beantwortet werden.

Im übrigen ist eine 24er Wand ohne Wärmedämmung für Wohnräume nach der EnEV unzulässig.

Also ist zu empfehlen, die Bauaufsicht schriftlich zu informieren und um Überprüfung zu bitten; die müssen dann alles machen.

Der privatrechtliche Kaufvertrag hat damit nichts zu tun, es sei denn, dort wurde das Einverständins zur Grenzbebauung detailliert festgelegt.

Der Nachbar hat die gestattete Bebauung der Grenze mit 5,00 M Länge und 2,40 m Höhe im laufe der Zeit bis auf insgesamt 14 M unerlaubt ausgedehnt. Die Gesamtgrenze bemißt sich auf 25 Meter. Frage: 9 Meter sind nach dem Recht wohl auf der Grenze erlaubt-Garage. Gibt es eine Begrenzung der Bebauung wenn die Gesamtlänge der Grundstücksgrenze nur 25 Meter ist. Ich hörte von einem Architekten, dass nur 10% der Grenze bebaut werden dürfen. Ein anderer Nachbar hat auch an der Grenze eine Garage errichtet und langsam wird man eingemauert. Auf welches Recht kann man sich beziehen und gibt es da überhaupt ein Recht. Es fand für den Bau keine Abnahme statt und auch ein Eintrag der Verlängerung der Garage beim Liegenschaftsamt wurde vom Nachbarn unterlassen.

das baurecht ist je nach bundesland unterschiedlich. wenn im kaufvertrag wintergärten erlaubt sind und dieser vertrag notariell geschlossen wurde, dann darf er es auch! -- ansonsten kann dir ein anruf auf dem zuständigen bauamt weiterhelfen.

Hallo harryrrah,

also wir leben in Bayern. Wintergärten sind erlaubt, aber ist das dann noch ein Wintergarten? Mit richtigen Mauern,beheizt und ohne Trennwand zum Wohnzimmer? Direkt an unserer Grenze. Grüße Gabi

0
@Gabineum

@gabi

der begriff eines wintergartens hat im laufe des letzten jahrhundert einen wandel vollzogen und wird heute (auch baurechtlich) anders gewertet. ich kann dir nur raten dich mit deinem bauamt in verbindung zu setzen und mit dem sachbearbeiter diese problematik durchzusprechen. häufig kommen ja auch noch gemeindesatzungen oder auflagen des bebauungsplans mit in die richtlinien einer baurechtlichen beurteilung!!! -- lass nicht locker, ist immerhin dein neues domiziel!!!

0

Das ist zu kurz und zu naiv gedacht. So schlicht ist das Baurecht leider nicht.

0

Was möchtest Du wissen?