Grenzbaurecht

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Recht, ein Bauwerk in Abänderung der gesetzlichen Eigentumsbeschränkung an die Grenze des Nachbar-grundstückes auf eigenem Boden zu erstellen. Recht, ein Bauwerk in Abänderung der gesetzlichen Eigentumsbeschränkung an die Grenze des Nachbar-grundstücks auf eigenem Boden zu erstellen und zugleich das Recht, dieses Bauwerk an ein Bauwerk des Nachbargrundstückes anzubauen.

Ich habe Dir einen DH gegeben, weil die Fragestellerin hat es offensichtlich vergessen!

Gruß, Emmy

0

Hallo Amelie83,

ich habe dies hier gefunden:

Näher- oder Grenzbaurechte sind Dienstbarkeiten und werden immer im Grundbuch eingetragen... wie schon erwähnt beim einen als Last, beim anderen als Recht. Dieser Eintrag braucht also die Unterschrift beider Grundeigenümer und muss auch klar formuliert werden, auch ein Plan wird angehängt worauf genau eingezeichnete ist welcher Bereich gemeint ist.

Ich frage mich hingegen, was ihr da "privatrechtlich" unterzeichnet habt. Es ist aber unerheblich ob das Wort Näherbaurecht oder Grenzbaurecht darauf steht. Ich gehe davon aus, dass es sich um einen Projektplan handelt, worauf der Nachbar... eben Du... unterzeichnet, dass er so einverstanden ist. Wie das ding denn genau im Wortlaut des Dienstbarkeitsvertrages formuliert wird ist Sache des Notars. Sein Job ist es, das so abzufassen dass der Wille von beiden Parteien wiedergegeben wird, die Sache klar ist und nicht missverstanden werden kann.

Gruß, Emmy

Was möchtest Du wissen?