Greift Rechtsschutzversicherung bei Fakeaccounts?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, eine RSV hilft nicht beim recherchieren. Sie bezahlen lediglich die Kosten für einen Anwalt und die der Gerichtsverhandlung.

Über eine "alte" Prepaid-karte kann eh kein Nutzer ermittelt werden. Die konnte jederzeit weiterverkauft worden sein.

Die Polizei ermittelt übrigens nicht bei Fake-Accounts in FB. Das ist denen ziemlich wurscht.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Über eine "alte" Prepaid-karte kann eh kein Nutzer ermittelt werden. Die konnte jederzeit weiterverkauft worden sei

Und was ist mit der IP Adresse? Wenn über das Handy WLAN genutzt wurde oder Internetnutzung über die Prepaid Karte getätigt wurde? Bzw man weiß auf wem es läuft aber der Verdächtige sagt war es nicht?

finanzieller Schaden ist nicht entstanden

0
@Natimichl

Eine IP Adresse ändert sich ständig und weiterhin ist der Standort auch immer anders. Wie wiki01 schon sagte, interessiert das die Polizei nicht. Die haben besseres und wichtigeres zu tun.

1
@herzilein35

Stimmt aber beim Provider wird ja immer hinterlegt wer wann welche IP Adresse hatte

0

Da kann ich mich nur NoName08154711
Anschließen. zu 100%

Aber um deine Frage zu Beantworten. Es ist ganz Simpel, da du ja scelbst schreibst du du Rechtschutz hast.

Wenn es um deine eigene Person geht, welche hier auf einem "Fake" Account zur schau gestellt wird und deine Persönlichkeitsrechte massiv verletzt werden.

So steht es dir frei sich mit einem entsprechendem Anwalt zu Unterhalten was man dagegen tun kann. Dieser wird dich entsprechend beraten und mit dir die nächsten Rechtlichen oder nicht Rechtlichen schritte besprechen.

Meistens ist ein Beratungsgespräch kostenlos. Alternativ kannst du selbst auch zur Verbraucherzentrale gehen und dich dort über Möglichkeiten Informieren.

Ist dieser Account mit den Bildern anderer jemand der nicht dich Persönlich kennt bzw auch nicht deine eigenen Fotos dort postet oder in irgendeiner weiße dich persönlich in der öffentlichkeit schädigt -

Somit der dem der Fake Account gehört nichts mit deiner Person zu tun hat sondern jemand anderen hier schädigen sollte, so kannst du dir den Weg zum Informieren sparen, Informiere viel mehr die Person welche geschädigt wird (deiner Meinung nach)

Die weiteren schritte sind dann nicht deine, sondern des anderen. Wenn es ihm Egal ist, dann sollte es dir auch sein.!

Würde eine Rechtsschutzversicherung den Fall übernehmen und die IP ermitteln lassen über Facebook, damit man weiß wer hinter den Fakeaccount steckt?

Nein, weil das nicht zu den Aufgaben einer Rechtsschutzversicherung gehört.

Und irgendwann ist es dann auch mal gut, oder?:

https://www.gutefrage.net/nutzer/Natimichl/fragen

Was möchtest Du wissen?