Greift private Haftpflichtversicherung bei Unterrichtsstunden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da du mit dem Musikunterricht gewerblich tätig bist, ist das kein Fall für die private Haftpflicht. Allerdings kann man solche "Kleinunternehmen" bei verschiedenen Unternehmen gegen Mehrbeitrag einschließen.

Oder umgekehrt eine Berufshaftpflicht abschließen, die dann die PH mit beinhaltet. Auch die "normale" Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht tritt nur für "normale" Besuchsfrequenz ein, nicht wenn das Grundstück gewerblich genutzt wird.

Konzerte sind in diesem Sinn gewerbliche Veranstaltungen, auch wenn sie kostenlos angeboten werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SusaGlock 27.03.2013, 20:41

D.h. es stehen Mehrkosten wieder ins Haus.

Was kostet das denn ungefähr. Bzw. woran misst sich das?

Die Frage, die ich mir zusätzlich stelle, soll ich dann überhaupt solche Kleinkonzerte im Winter (Berg) veranstalten, wenn ich extra eine Versicherung abschließen müsste, um nicht haftbar im Falle eines Falles gemacht werden kann? Denn bei diesen Kleinkonzerten mit max 20 Leut verdiene ich nichts.

0
Candlejack 28.03.2013, 11:08
@SusaGlock

D.h. es stehen Mehrkosten wieder ins Haus.

Ja, eine gewerbliche Tätigkeit bringt nunmal gewisse Pflichten und Notwendigkeiten mit sich.

Was kostet das denn ungefähr. Bzw. woran misst sich das?

Frag doch mal Deinen Haftpflichtberater. Der kann Dir sicher ein Angebot machen...

0
DerHans 28.03.2013, 11:29
@SusaGlock

Der Einschluss einer solchen Tätigkeit ist vom Preis her überschaubar. Das musst du in deiner Preiskalkulation eben mit berücksichtigen. Und ein Konzert mit 20 Zuhörern ist nun mal ein zusätzliches (nicht unerhebliches) Risiko.

Als Veranstalter trägst du aber das Risiko. Da führt kein Weg daran vorbei. Das kann dir niemand abnehmen.

0

Man macht es sich oft kompliziert...

In Deinem Fall ist das ganz einfach. Du hast eine private Haftpflichtversicherung, die für Schäden zahlt, die Du als Privatperson anderen zufügst. Wenn Deinen Schülern etwas passiert etwas, während sie Dich in Deiner beruflichen Tätigkeit nutzen und besuchen... Das passt nicht zusammen und ist auch ein eindeutiger Ausschluß der privaten Haftpflicht, oft bereits in §1 oder §2.

Zu prüfen wäre auch, wenn Sie vor dem Eingang ausrutschen, inweiweit das den Gebäudebesitzer und seine Pflichten betrifft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DerHans 28.03.2013, 11:32

Der Geschädigte kann sich aussuchen, an wen er seine Forderung richtet. Da ist das Gesetz eindeutig. Hier würde die HuG Haftpflicht aber davon ausgehen, dass ein gewerblicher Betrieb in die Haftung zu nehmen ist, und Regress in Anspruch nehmen.

0

da würde ich bei deiner eigenen Versicherung nachfragen, da gibt es viele unterschiede bei den Versicherungen ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?